Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Sebnitz?





  Die Große Kreisstadt Sebnitz befindet sich im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und ist ein staatlich anerkannter Erholungsort am Rande des Nationalparks Sächsische Schweiz. Viele kennen Sebnitz auch als „Stadt der Kunstblumen" oder „Stadt der Seidenblumen". Aufgrund der geografischen Lange im Tal des Flusses Sebnitz, dem Westlausitzer Hügel- und Berglandes, dem Lausitzer Bergland und dem Naturraum Sächsische Schweiz bietet Sebnitz eine sehr abwechslungsreiche Landschaft. Der Tanzplan ist der Hausberg von Sebnitz, der sich bereits in Tschechien befindet. Sebnitz setzt sich aus den Ortsteilen: Sebnitz, Schönbach, Hainersdorf, Hertigswalde und Hinterhermsdorf zusammen. Gegründet wurde Sebnitz durch deutsche Bauern aus Franken. Wahrscheinlich leitet sich der Name von Sebenica (= Finkenwaldbach) ab. In der Oberlausitzer Grenzurkunde von 1223/1241 wird der Bach genannt, sodass dies als ältester urkundlicher gilt. In der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts entsteht ein rechteckiger Marktplatz in der Siedlung, der als Mittelpunkt gilt. Erstmals wird die Siedlung 1451 urkundlich als Städtlein bezeichnet. Von der langen Geschichte der Stadt zeugen viele beeindruckende Bauwerke, wie z.B. die evangelische Kirche Peter und Paul. Sie ist das älteste Baudenkmal der Stadt und verfügt über einen Chor aus dem 15. Jahrhundert, während das Schiff und die Innenausstattung aus dem 17. Jahrhundert stammen. Sehenswert ist auch die katholische Kirche „Kreuzerhöhung", die zum Ende des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil errichtet wurde. Im Jahre 1854 gab es einen verheerenden Stadtbrand, nachdem viele Bürgerhäuser und Produktionsgebäude aus der Gründerzeit erbaut wurden. Sie prägen bis heute das Stadtbild. Da beim Stadtbrand auch der Marktplatz und dessen umliegende Bauten stark zerstört wurden, sind auch hier viele neue bauliche Ensemble im spätklassizistischen Stil entstanden, die bis heute gut erhalten sind. Am wiedererrichteten Marktplatz befindet sich auch eine Nachbildung der kursächsischen Postdistanzsäule, die unter Denkmalschutz steht. Freunde von Museen kommen im Kunstblumen- und Heimatmuseum „Prof. Alfred Meiche" auf ihre Kosten. Das Museum befindet sich in einem 1731 erbauten Bürgerhaus. Ferner gibt es noch das Afrikahaus und das Haus „Deutsche Kunstblume Sebnitz" . Folgende Termine in Sebnitz und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Sebnitz gefunden.









Archiv

Keine vergangenen verkaufsoffenen Sonntage für Sebnitz im Archiv gefunden


Die letzten Suchanfragen für Sebnitz:
verkaufsoffene Sonntage Sebnitz, verkaufsoffen Sebnitz, Sonntagsöffnung Sebnitz, Sonntag Sebnitz geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Sebnitz, Verkaufsoffen 2019