Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Geesthacht? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Wissenswertes

Die Stadt Geesthacht liegt im Bundesland Schleswig-Holstein und gehört zum Kreis Herzogtum Lauenburg. Die Gemeinde ist Teil der Metropolregion Hamburg. In circa 30 Kilometern ist Hamburg zu erreichen. Am Rande der Stadt bahnt sich die Elbe ihren Weg. Geesthacht ist in die Ortsteile Altstadt, Düneberg, Grünhof, Besenhorst, Edmundstal-Siemerswalde, Hasenthal, Heinrich-Jebens-Siedlung, Heinrichshof, Tesperhude, Oberstadt und Krümmel untergliedert.

Erste Spuren von Geesthacht finden sich um 800 nach Christus als der Bau einer Kirche entlang der Elbe dokumentiert wurde. Eine erste schriftliche Erwähnung in einer Urkunde fand der Ort im Jahr 1216. Zu dieser Zeit war die Gemeinde noch unter dem Namen "Hachede" bekannt. 1420 fiel der Ort an die Hansestädte Lübeck und Hamburg infolge des Frieden von Perleberg. In den Jahren 1865 und 1866 gründete der schwedische Chemiker Alfred Nobel eine Glycerinfabrik im heutigen Stadtteil Krümmel. Dort erfand er das Dynamit, eine Zusammensetzung aus Kieselgur und Nitroglycerin. In Krümmel entstand daher die erste Dynamitfabrik weltweit. Unter Führung von Johann Friedolf Wahlgreen gründete sich im Jahr 1886 die erste sozialdemokratische Organisation in der Gemeinde. 1906 setzte sich bei der Bergedorf-Geesthachter Eisenbahn das erste Rad in Schwung. In den Jahren 1918 bis 1933 fungierte Geesthacht als Hochburg für die linken Parteien USPD, der KPD und der SAPD. Zu dieser Zeit erhielt die Gemeinde im Volksmund auch den Spitznamen "Klein-Moskau". Am 2. Januar 1924 wurden Geesthacht die Stadtrechte verliehen. Im Jahr 1928 zerstörte ein schlimmer Brand den historischen Stadtkern. 1937 wurde die Stadt infolge des Groß-Hamburg-Gesetzes der preußischen Provinz Schleswig-Holstein zugeordnet. Seitdem gehört sie auch dem Kreis Herzogtum Lauenburg an. In den Jahren 1937, 1939 und 1942 wurden die Ortschaften Düneberg, Grünhof-Tesperhude und Krümmel eingemeindet. 1953 stellte man den Personenverkehr BGE ein. 1986 stellte man fest, dass das nah gelegene GKSS-Forschungszentrum eine hohe Strahlenbelastung aufweist. Augenzeugen hatten einen Brand bemerkt. Bis heute sind fast 20 Leukämiefälle bekannt, die eindeutig mit dem Unglück in Verbindung gebracht werden.

Verkaufsoffener Sonntag in Geesthacht

Folgende Termine in Geesthacht und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Geesthacht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Geesthacht sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Marktsonntag in Geesthacht (31.10.2010)
verkaufsoffen von 11 bis 17 Uhr (04.09.2011)
verkaufsoffen von 11 bis 17 Uhr (30.10.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (27.10.2013)
Verkaufsoffener Sonntag in Geesthacht: Bergedorferstr. 13 - 18 Uhr (22.03.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 21502 Geesthacht 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Marktsonntag (20.03.2016)


Städte in der Nähe von Geesthacht:
schwarzenbek (14.2km), wentorf (15.1km), papenburg (16.2km), reinbek (16.4km), winsen (20.2km), lauenburg (20.3km), glinde (21.5km), lueneburg (23.6km), barsbuettel (24km),



Die letzten Suchanfragen für Geesthacht:
verkaufsoffene Sonntage Geesthacht, verkaufsoffen Geesthacht, Sonntagsöffnung Geesthacht, Sonntag Geesthacht geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Geesthacht, Verkaufsoffen 2019