Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Mühltal (Hessen)? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Mühltal (Hessen)

Burg Frankenstein

Südlich von Darmstadt, in der hessischen Kleinstadt Mühltal befindet sich die Burg Frankenstein. Die Herren von Frankenstein bauten die Burg in einer Höhe von 370 Metern, direkt am Ende eines Berges. Dieser Standpunkt wurde gewählt, um die Verteidigung der Anlage zu gewährleisten. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Burg 1252. Der Grundbau aus dem13. Jahrhundert ist noch heute zu besichtigen. In den kommenden 3 Jahrhunderten konzentrierten sich weitere Ausbauten auf die Festungsanlage. Im Laufe des Jahres 1400 spaltete sich das Adelsgeschlecht wegen Streitigkeiten, weshalb auch die gesamte Burganlage peinlich genau geteilt wurde. Infolgedessen waren gerichtliche Auseinandersetzungen an der Tagesordnung. 1662 zog sich die Herrschaft von Frankenstein nach Franken zurück und die Landgrafen von Darmstadt konnten den Besitz erwerben. Bis zum 18. Jahrhundert diente die Burg als Invalidenhaus und als Zufluchtsstätte während der Eroberungskriege. Gerüchte über verborgende Schätze auf der Burg sorgten dafür, dass Schatzsucher anfingen, die Decken und Wände einzureißen. Diese Umstände trieben den Verfall stark voran. Für die restliche Zerstörung der Anlage sorgte dann die Ehefrau des damaligen Verwalters, welche alles zu Geld machte, was nur annähernd wertvoll erschien. So wurde nicht nur das komplette Inventar verkauft, sondern auch Holztreppen, die Bleidächer, sogar die Steine der Burg wurden zu Geld gemacht. Die Burg wurde im 19. Jahrhundert zwar teilweise restauriert, jedoch nur mit mäßigem Erfolg. Berühmtheit erlangte die Burg durch Mary Shelleys Frankenstein. Jedoch ergaben aktuelle Forschungen, dass zwischen der Burg und dem Roman kein Zusammenhang bestehen soll.

Wissenswertes

Die Gemeinde Mühltal liegt im Landkreis DArmstadt-Dieburg, Regierungsbezirk Darmstadt in Hessen. Mühltal besteht aus sieben Ortsteilen, darunter Frankenhausen, In der Morbach, Nieder-Beerbach, Nieder-Ramstadt, Traisa, Trautheim und Waschenbach. Die Gemeinde als solche existiert seit der Gebietsreform von 1977, in der Nieder-Ramstadt, Traisa, Nieder-Beerbach und Frankenstein zusammengeführt wurden. Waschenbach hat sich bereits 1972 Nieder-Ramstadt angeschlossen. Einen Ortsteil mit dem Namen Mühltal gibt es nicht, dieser Name wurde während der Gemeindereform festgelegt, auf der Tatsache beruhend, dass Mühltal eine Vielzahl von verschiedenen Mühlen bietet. Das Gemeindegebiet hat eine Gesamtfläche von 25,35 km², allein 19,75 km² werden davon für die Land- und Forstwirtschaft genutzt. In Mühltal leben 15.005 Einwohner. Bürgermeister von Mühltal ist seit dem 01.07.2007 Frau Dr. Astrid Mannes von der CDU.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist wohl die Burg Frankenstein, die im Ortsteil Nieder-Beerbach auf der Bergstraße steht. Berühmtheit erlangte die Burg durch den gleichnamigen Roman von Mary Shelley. Allerdings ist nicht gesichert, dass Mary Shelley durch die Burg die Namensgebung für ihren Roman hatte, oder ob sie sich nicht doch eher auf Benjamin Franklin bezieht. Jedenfalls ist die Burg, auch durch ihre langjährige Geschichte, Grundstein für Gruselgeschichten. Durch den Ruf als Geister- oder Gespensterburg wird hier jedes Jahr das größte Halloween-Burg-Festival in Hessen gefeiert. Feststehende Fakten über die Burg sind aber folgende: Die Burg wurde von Konrad II. Reiz von Breuberg erbaut, allerdings war wohl auch schon vorher der Burgplatz Herrensitz dieser Dynastie. Dadurch, dass er Dokumente immer mit "super castro in frangenstein" unterzeichnete, nannte er sich fortan Konrad I. von Frankenstein. Seine Nachfahren setzten diesen Namen fort. 1661 wurde die Burg von den Hessen gekauft. Im 18. Jahrhundert verfiel die Burg, selbst die Burgmauern wurden abgetragen. Ab 1835 wurde allerdings die Verrottung und die Abtragung gestoppt, und nach und nach begann ein Wiederaufbau der Stallungen und sonstigen Gebäuden. Die Burg gehört noch heute dem Bundesland Hessen.

Verkaufsoffener Sonntag in Mühltal (Hessen)

Folgende Termine in Mühltal (Hessen) und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Mühltal (Hessen) gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Mühltal sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffener Sonntag von 13:00 – 18:00 Uhr in Mühltal: Ostermarkt (08.03.2015)


Städte in der Nähe von Mühltal (Hessen):
ober-ramstadt (6.7km), seeheim-jugenheim (8.5km), darmstadt (8.5km), rossdorf (10km), pfungstadt (12.2km), bensheim (14.8km), reinheim (16.1km), weiterstadt (16.3km), gross-zimmern (16.5km),



Die letzten Suchanfragen für Mühltal (Hessen):
verkaufsoffene Sonntage Mühltal (Hessen), verkaufsoffen Mühltal (Hessen), Sonntagsöffnung Mühltal (Hessen), Sonntag Mühltal (Hessen) geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Mühltal (Hessen), Verkaufsoffen 2019