Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Apen? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Apen

Windmühle Hengstforde

Die Gemeinde Apen liegt im westlichen Ammerland. Mit der Bahn, dem Bus oder dem Auto ist Apen gut zu erreichen, da es an die Verkehrsnetze gut angeschlossen ist. In der Umgebung wird die Landschaft durch viele Baumschulen und naturnaher Landwirtschaft geprägt. Darauf ist die Gemeinde besonders stolz. Viele Bereiche der Umgebung sind parkähnlich bepflanzt und es gibt eine Vielzahl von Wasserläufen. Die Rhododendrongärten sind besonders im Frühjahr und Sommer sehenswert. Es gibt viele Radwege. Für Radwanderer und ruhesuchenden Menschen ist die Gemeinde Apen besonders geeignet. Sie liegt zwischen Oldenburg und Leer. Die Nordseeküste ist ca. 60 km entfernt. Es gibt eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten in dem Ort. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die Windmühle in dem Ortsteil Hengstforde. Sie wurde wiederaufgebaut und kann besichtigt werden. Im Dezember und Januar ist die Mühle geschlossen. In diesen beiden Monaten kann aber nach vorheriger Anmeldung ein Besichtungstermin vereinbart werden. Die Windmühle ist noch in Betrieb und es wird immer mal wieder in ihr zu bestimmten Anlässen gemahlen. Mit dem gemahlenen Mehl können Backwaren hergestellt werden. Im Jahre 2006 wurde ein eigenes Backhaus mit Steinbackofen erbaut. Hier wird an bestimmten Tagen Brot gebacken. In der Mühle wurde ein Peldegang eingebaut. Er ist eine Besonderheit der Mühle. Es werden aus Gerstenkörner Graupen hergestellt. Bei einer Mühlenführung werden Verfahren und Technik ausreichend erklärt. Obwohl Apen eine kleine Stadt ist, bietet sie für jeden Urlauber Interessantes. Sie hat ca. 2.500 Einwohner und eine Größe von 77 qkm. Es befinden sich die Naturschutzgebieten Aper Tief, Roggenmoor und Holtgast in der Umgebung. Das Wappen hat einen gold-farbenen Hintergrund. Darauf ist ein Festungstor mit 2 Türmen und schwarzen Dächern und Fenstern zu sehen. Der Schildfuß ist blau.

St. Nicolai Kirche und die Kapelle zu Vreschen-Bokel

Wahrscheinlich wurde die St. Nicolai Kirche in Apen im 13. Jahrhundert erbaut. Erstmalig wird sie urkundlich erwähnt im Jahre 1339. Apen hat eine wechselvolle Vergangenheit. Das ehemalige Kirchspiel Apen hat dabei immer eine große Rolle gespielt. Vermutlich wurde der Glockenturm im 15. Jahrhundert erbaut. Vor etwa 100 Jahren wurde das Aussehen durch Aufstockung und Anbau eines Chores verändert. Die Münstermann – Kanzel ist eine Besonderheit. Sie stammt wahrscheinlich aus dem Jahre 1625. Vor einigen Jahren wurde sie restauriert. Die teilweise noch erhaltenen Wandbilder aus den Jahren um 1500 zeigen die Wertschätzung der Bürger und sind von besonderer Bedeutung für das Kirchspiel Apen. Über dem Torbogen des Turms steht: Oh, ewig ist so lang. Die Kapelle zu Vreschen-Bokel stammt aus dem Jahre 1456. Vor einigen Jahren wurde sie restauriert. Heute zeigt sie sich wieder im alten Glanz. Sie gehört zu ca. 60 ehemaligen mittelalterlichen Bethäusern, die wieder aufgebaut wurden. Der achteckige Tauftisch ist besonders sehenswert. Apen ist eine kleine Gemeinde in Ammerland. Es hat heute ca. 2.500 Einwohner. Das Wappen hat einen gold-farbenen Hintergrund. Darauf ist ein Festungstor mit 2 Türmen zu sehen. Die Dächer und Fenster sind schwarz. Der Schildfuß ist blau. Besonders stolz sind die Einwohner von Apen auf die besondere Flora und Fauna der Umgebung. Es gibt hier viele Baumschulen und die Landwirtschaft wird naturnah betrieben. Mit dem Auto, der Bahn oder dem Bus ist Apen gut zu erreichen. 3 Naturschutzgebiete befinden sich in der Umgebung. Das Naturschutzgebiet Aper Tief ist mit der Nordsee verbunden, die ca. 60 km entfernt ist.

Schinkenmuseum

Das Schinkenmuseum F. W. Meyer liegt in der Gemeinde Apen. Es zeigt, wie der bekannte Schinken im Ammerland hergestellt wurde. Der Schinken wurde schon vor 260 Jahren weit ins Land hinein verkauft. F. W. Meyer wurde im Jahre 1905 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Seither wurde der Schinken auch an Deutsche Botschaften in Übersee geliefert. F. W. Meyer war ein guter Geschäftsmann. Auf seiner Rückreise von Hamburg nach Apen brachte er Waren mit, die in Apen nur schwer zu bekommen waren. Arnd Müller leitet die Führungen im Schinkenmuseum. Er konnte das Museum schon oft im Fernsehen vorstellen. Bei einer Führung von ca. 1 Stunde kann auch ein Stück Schinken probiert werden. Sonderführungen werden für Gruppen angeboten. Dazu gehören „Schall und Rauch – aus der Geschichte der Gemeinde Apen“ und die Führung für Kinder „Mit Speck fängt man Mäuse – wie war das alles vor 100 Jahren?“. Das Museum hat von April bis September mittwochs bis samstags geöffnet. Seit 1748 besteht die Schinkenräucherei und wurde von Johann Nikolaus Meyer gegründet. Sie wird bereits in der 9. Generation geführt. Das Museum besteht seit 1996. 1744 ging Ostfriesland an Friedrich dem Großen über. Apen lag nun an einer Staatsgrenze. In Apen selbst konnte der Schinken nicht verkauft werden, da jeder seinen eigenen Schinken herstellte. Jedoch hatte Apen einen kleinen Hafen. Somit konnte der Schinken an andere Städte geliefert werden. Heute hat Apen ca. 2.500 Einwohner und liegt auf einer Fläche von 77 qkm. In der Nähe befinden sich 3 Naturschutzgebiete. Apen ist gut an das Verkehrsnetz angeschlossen und kann somit mit dem Auto, der Bahn oder dem Bus erreicht werden. Die Nordseeküste ist ca. 60 km entfernt.

Süßwasserwatt

Das Süßwasserwatt in Apen liegt im Nordwesten. Durch die Rückverlegung des Deiches im Jahre 2005 wurde es geschaffen, damit eine Retentionsfläche für Überschwemmungen vorhanden ist. Regelmäßig werden Geländeteile durch die Ebbe und die Flut überschwemmt. Es ist eine einzigartige Flora und Fauna entstanden. Hier befindet sich das Naturschutzgebiet Aper Tief. Es ist ca. 75 Hektar groß. Es ist ein ehemaliges zusammenhängendes Festgrünlandgebiet. Es hat sich hier eine natürliche Flussauenlandschaft entwickelt. Die Flusswatten und Auenwälder sind von Altarmen durchflossen. In dem Naturschutzgebiet gelten einige Regeln. Die Wanderer sollten auf den Wegen bleiben und Hunde an der Leine führen. Ein Süßwasserwatt ist ein trockenfallender Gewässerboden eines Tideflusses. Wie im Wattenmeer ist eine geologische und biologische Zonierung vorhanden. Es sind viele Süßwasserpflanzen vorhanden. Es werden Wanderungen durch das Naturschutzgebiet angeboten. Auf dem Gewässer kann man mit einem Paddelboot fahren. Dies kann an der Paddel- und Pedalstation gemietet werden. Der Turm des Pumpwerkes, die 2 Beobachtungsplattformen auf der Südseite und die Hengstforder Mühle sind gute Beobachtungspunkte. Das Aper Tief ist direkt mit der Nordsee verbunden. Die Gemeinde Apen liegt im Ammerland. Das Wappen ist gold-farbend und darauf ist ein Festungstor mit 2 Türmen abgebildet. Die Fenster und Dächer sind schwarz und das Schild hat einen blauen Fuß. Apen hat heute ca. 2.500 Einwohner. Insgesamt liegen 3 Naturschutzgebiete in der Umgebung. Apen ist einfach mit dem Auto, der Bahn oder dem Bus zu erreichen, da es eine gute Verkehrsanbindung hat. Die Gemeinde Apen ist auf ihre Landschaft besonders stolz. Es gibt hier viele Baumschulen. Die Landwirtschaft wird hier naturnah betrieben.

Umgebung von Apen

Das Gemeindegebiet von Apen verfügt über einige alte Bauernhäuser, die noch erhalten sind. Sie zeugen von der Vergangenheit. Am Ortsausgang in Richtung Godensholt ist eines der schönen Häuser zu sehen. In Bad Zwischenahn können alte Bauernhäuser und deren Einrichtungen im Bauernhausmuseum besichtigt werden. In Hengstforde befindet sich ein Freibad. Es hat eine 70 m Rutsche, einen Eltern-Kind-Bereich und einen Kiosk. Es werden viele Programme angeboten. Durch Matthias Huber wurde eine Bronzebüste auf dem Eisenhüttenplatz aufgestellt. Es ist ein Denkmal an den Großherzog Paul Friedrich August von Oldenburg. Er lebte von 1783 bis 1853. Aber es ist auch ein Denkmal für die ersten Siedler, die die damalige Bokeler Fehnkolonie kultivierten. Es ist die Grundlage für die Entwicklung von Augustfehn zu einem Industriestandort. Im 20. Jahrhundert hatte sie ihren Höhepunkt. Heute ist es ein beliebter Wohnort. In Westerstede fand 2006 und 2010 die größte Rhododendren Schau Europas statt. Der Rhododendron Park befindet sich in Linswege. Hier werden verschiedene Arten und Sorten gezeigt. Der Park verwandelt sich im Frühjahr zu einem Blütenmeer. Das ist ein einmaliges Erlebnis. In Westerstede liegt der Maxwaldpark. Hier kommen Liebhaber der gepflegten Gartenkultur auf ihre Kosten. Auf ca. 7 Hektar befinden sich ein Kräuter- und ein Rosengarten. Führungen werden angeboten. In Rostrup befindet sich der Park der Gärten. Im Jahre 2002 fand hier die Landesgartenschau statt. Der Vogelpark liegt in Westerstede an der Straße von Bad Zwischenahn nach Westerstede. Der Vogel- und Landschaftspark ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Auf dem Gelände befindet sich auch ein Spielplatz. Sehenswert ist auch das Flintlandmoor. Dort werden Führungen durch das Moor angeboten. Im Moormuseum in Elisabethfehn erhält man Informationen zu Moorgebieten und zum Leben der Menschen darin. In Barßel besteht die Möglichkeit zu einer Fluss-Schifffahrt.

Wissenswertes

Als westlichste Gemeinde im Landkreis Ammerland im Bundesland Niedersachsen ist die Gemeinde Apen bekannt. Oldenburg ist die nächstgrößerer Stadt, die die Apener besuchen können. Eine großflächige Überschwemmung des Gebietes von Apen durch die naheliegende Nordsee wird besonders in den Wintermonaten durch umfangreich durchgeführte Deichsicherungs- und Ausgleichsmaßnahmen verhindert.

Die Stadt Westerstede und die Gemeinden Edewecht, Barßel, Detern und Uplengen/Remels sind Nachbarn des Ortes Apen. Die Gemeinde selbst ist in neun Bauernschaften aufgegliedert.

Im Jahre 1230 nach Christus leisteten die Ritter von Apen dem Grafen von Oldenburg Heerfolge. Dies war der Anlass, um Apen erstmals in der Geschichte zu erwähnen. Die erste Windmühle des Ammerlandes fällt auf Apen zurück. Sie wurde dort im Jahre 1340 erbaut. Das Jahr 1457 war für die heutige Gemeinde ein Schicksalsschlag. Aufgrund eines Kampfes zwischen den Ostfriesen und den Oldenburgern ging Apen in Flammen auf. Auch in den folgenden Jahren hatte der Ort immer wieder mit dem Feuer zu kämpfen. Jahrhunderte lang hatte Apen den Status des bedeutendsten ammerländischen Festungsortes gegen das ostfriesische "Ausland".

Die Gemeinde Apen ligt vorwiegend in evangelisch-lutherischer Hand. Hier werden 8.500 Gemeindemitglieder von drei Pastoren versorgt.

Mit der Gemeinde Gizalki, im Landkreis Plescew, in Polen ist der Ort Apen partnerschaftlich verbunden.

Bei Einheimischen oder Gästen, bei großen und kleinen Besuchern, ist das Männeken-Theater ANNEs Bühne sehr beliebt. Das Puppen- und Figurentheater ist auch außerhalb der Region bekannt und genießt einen hohen Beliebtheitsgrad. Sehr interessant und außergewöhnlich ist auch das Ammerländer Schinkenmuseum. Diese älteste Schinkenräucherei des Ammerlandes wurde im Jahre 1748 gegründet.

Die Gemeinde Apen hat auch einige interessante Bauwerke zu bieten. So gibt es auf dem Dorfplatz in Augustfehn eine historische Eisenhütte zu besichtigen. Stücke aus der Eisenverarbeitung werden hier ausgestellt und auch das Denkmal des Namensgebers von Augusfehn steht zur Begutachtung frei.

Weitere sehr schöne Plätze der Gemeinde sind die St. Nicolai-Kirche, die Kapelle in Vreschen-Bokel, die Windmühle in Hengstforde, sowie die Straßenbrücke am Aper Tief.



Verkaufsoffener Sonntag in Apen

Folgende Termine in Apen und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Apen gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Apen sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Matjesfest (22.06.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in 26689 Apen 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Aper Markt (13.03.2016)
Oktoberfest (24.09.2017)


Städte in der Nähe von Apen:
barssel (6km), uplengen (10.4km), saterland (17.1km), westerstede (17.5km), ostrhauderfehn (20.8km), friesoythe (21.1km), edewecht (23.3km), wiesmoor (24.5km), bad-zwischenahn (25.2km),



Die letzten Suchanfragen für Apen:
verkaufsoffene Sonntage Apen, verkaufsoffen Apen, Sonntagsöffnung Apen, Sonntag Apen geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Apen, Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Apen zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):