✅ Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Bad Säckingen? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis










Sehenswürdigkeiten in Bad Säckingen

Fridolinsmünster

Schon von weitem sind die beiden Türme des Fridolinsmünsters in Bad Säckingen zu sehen. Der ursprünglich romanische Bau stammt aus dem 13. Jahrhundert. Dieses Gotteshaus wurde jedoch bei einem Brand völlig zerstört und im 14. Jahrhundert als gotische Kirche wieder neu aufgebaut. Im 17. und 18. Jahrhundert wurden der Mode entsprechend barocke Elemente hinzugefügt. Die Deckenfresken sind Werke von Franz Joseph Spiegler und zeigen Szenen des Lebens des heiligen Fridolin. An der Außenwand des Chores sind die Grabmale von Maria von Schönau und ihrem Mann Werner Kirchhofer, auch bekannt als Trompeter von Säckingen. Im 18. Jahrhundert wurden schließlich die Türme restauriert und erhöht, zudem wurden seitliche Kapellen angebaut. Während der Umbauarbeiten im Jahr 1751erneut ein Brand wesentliche Teile zerstörte, wurde das Langhaus von Johann Michael Feuchtmayer und Franz Joseph Spiegler erneuert. Eine weitere Sanierung folgte in den 1970er Jahren. Besucher können auch die Schatzkammer besuchen, in der sich neben dem wertvollen Fridolinsschrein auch der Stiftsschatz befindet. Es handelt sich dabei u.a. um einen original erhaltenen Buchdeckel aus dem 10. Jahrhundert. Die Buchkassette aus Edelmetall ist mit Gold überzogen und zeigt auf einem Relief den gekreuzigten Jesus. Auf der Rückseite ist Christi Himmelfahrt dargestellt. Das Relief stammt vermutlich von Künstlern aus Basel. Außerdem befinden sich hier noch der Amazonenstoff, einem Messgewand aus dem 7. Jahrhundert. Aus dem 14. Jahrhundert stammt das Agnesen-Kreuz, ein Vortrage-Kreuz. Das Münster war die Stiftskirche des Frauenklosters Säckingen und ist noch heute die Hauptkirche der katholischen Gemeinde. Der Heilige Fridolin, der namensgebend war, stammte übrigens aus der Region und gründete einige Klöster. Seine Überreste ruhen in der Fridolinskapelle in einem aufwendig verzierten Schrein aus Silber.

Wissenswertes

Als Kurstadt ist Bad Säckingen im Landkreis Waldshut nicht mehr wegzudenken. Im Bundesland Baden-Württemberg hat sich Bad Säckingen am Rhein gleich an der Schweizer Grenze niedergelassen.

Um ein Kloster herum, das wahrscheinlich im 07. Jahrhundert entstand, entwickelte sich nach und nach die Stadt. Im Jahr 1272 vielen große Teile der Stadt einem Brand zum Opfer. Auch die Stiftskirche blieb nicht verschont. Um das Jahr 1300 wurde dann mit dem gotischen Bau des Fridolinsmünsters begonnen. In Bad Säckingen zieht man großen Nutzen aus der Wasserkraft des Rheins. So wurde im Jahr 1966 ein Flusskraftwerk eingeweiht und seit 1967 verfügt die Stadt über ein Pumpspeicherkraftwerk, das Kavernenkraftwerk. Das Speicherbecken hierfür befindet sich in Egg und ist unter dem Namen Eggbergbecken bekannt. Im Jahr 1978 erhielt die Stadt den Zusatz Bad. Die Heimattage Baden-Württembergs wurden im Jahr 1997 in Bad Säckingen eröffnet. Ein weiteres bedeutendes Datum für die Stadt war der 19. September 2003. An diesem Tag wurde Bad Säckingen zu einer der fünf schönsten Städte von ganz Europa gekrönt. Diesen Preis hat die Kurstadt unter anderem der schönen Lage am Rhein, seinen herausragenden Parkanlagen, seinen sanierten Gebäuden und seiner außergewöhnlich schön gestalteten Innenstadt zu verdanken.

Seit 1973 unterhält Bad Säckingen Städtepartnerschaften mit den Orten Sanary-sur-Mer in Frankreich und Purkersdorf in Österreich. Auch mit den Städten Nagai in Japan und Santeramo in Italien ist Bad Säckingen seit 1983 partnerschaftlich verbunden. Jüngster Partner der Stadt ist seit 1988 die Stadt Näfels in der Schweiz.

Es ist auch erwähnenswert, dass Bad Säckingen über ein Kinder- und Jugendhaus und ein Amtsgericht verfügt. Letzteres gehört dem Landgerichtsbezirk Waldshut-Tiengen an, das dem Oberlandesgerichtsbezirk Karlsruhe untersteht.

Joseph Victor von Scheffel, dessen Name heute noch als berühmter Schriftsteller und Dichter bekannt ist, gilt als große Persönlichkeit der Stadt. Er lebte von 1826 bis 1886 und verfasste das berühmte Werk "Trompeter von Säckingen".







Verkaufsoffener Sonntag in Bad Säckingen

Folgende Termine in Bad Säckingen und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Bad Säckingen gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Bad Säckingen sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Märchenhaftes Bad Säckingen (07.11.2010)
Frühlingfest 2011 mit verkaufsoffenem Sonntag am Samstag 9. & Sonntag 10. April (verkaufsoffen von 13 bis 18 Uhr) (10.04.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (05.06.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (06.11.2011)


Städte in der Nähe von Bad Säckingen:
wehr (10.6km), schopfheim (18.4km), rheinfelden (20.5km), steinen (28.7km), grenzach-wyhlen (33.7km), waldshut-tiengen (33.8km), loerrach (35.9km), weil (41.5km), titisee-neustadt (45.2km),



Die letzten Suchanfragen für Bad Säckingen:
verkaufsoffene Sonntage Bad Säckingen, verkaufsoffen Bad Säckingen, Sonntagsöffnung Bad Säckingen, Sonntag Bad Säckingen geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Bad Säckingen, Verkaufsoffen 2019