Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Borna? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis





.

 

Sehenswürdigkeiten in Borna

Stadtmuseum

Das Museum der Stadt Borna zeigt die Geschichte der Stadt der letzten 750 Jahre. Zu finden ist das Museum im großen Reichstor der Stadt, das im Jahre 1723 errichtet wurde. Gegründet wurde das Museum schon 1935, zog aber noch mehrmals um, bis es schließlich im Jahr 1974 seinen Platz im Reichstor und den anschließenden Gebäuden fand. Diese werden seit einigen Jahren ständig erweitert, um mehr Platz für die Ausstellungen zu bieten. Los geht der Rundgang mit der Ausstellung -Glück auf!-. Hier wird anschaulich die 200jährige Geschichte des Braunkohlebergbaus in Borna präsentiert – ein Tiefbaustollen, Karren, Spaten und Baggerschaufeln stehen bereit und sind Zeugen der damaligen Zeit. Der nächste Ausstellungsraum widmet sich voll und ganz der musikalischen Geschichte und zeigt den Bau von alten Musikinstrumenten. Im ersten Stock lernt der Besucher etwas über die Ur- und Frühgeschichte von Borna, über die historische Altstadt und über die damalige Feldgärtnerei. Unter dem Dach des Museums findet sich die Ausstellung -Die Blauen Reiter-, dem königlich sächsischen Karabinier-Regiment. Mit großen Schautafeln und Original-Kleidungsstücken aus dieser Zeit gehört der Raum der blauen Reiter wohl zu den interessantesten Ausstellungen des Museums. Aber auch die historische Bürger- und Feuerwache ist unbedingt sehenswert – nicht nur die alten Kritzeleien an den Wänden versetzen den Besucher in die damalige Zeit zurück. Unter dem Dach des Turms befindet sich das nächste Highlight: die Türmerwohnung. Sie ist vollständig und originalgetreu eingerichtet und simuliert das Leben des letzten Bornaer Türmers, der hier bis zum Jahre 1903 lebte und über die Stadt Borna wachte.

Emmauskirche

Die Emmauskirche in Borna hat eine Besonderheit zu bieten – sie wechselte ihren Standort. Erbaut wurde die Kirche im Jahre 1258 in dem Ort Heuersdorf und hatte unter anderem die Aufgabe, den Bauern und einfachen Leuten des Landes Schutz vor Katastrophen zu bieten. Im Jahre 2007 musste sie allerdings weichen, da im Erdboden ein großes Vorkommen von Braunkohle festgestellt wurde. Die Stadt Borna erklärte sich sofort bereit, die älteste Wehrkirche in Sachsen aufzunehmen. So wurde der 10 Tage lange Transport veranlasst, der die Kirche nach Borna umsiedeln sollte. 1000 Tonnen brachte das Gebäude auf die Waage und wurde von einem Spezialtransportunternehmen erfolgreich umgesiedelt und kam am 31. Oktober 2007 in ihrem neuen Zuhause an. Wer die Kirche sieht, kann sich kaum vorstellen, dass dieses 19,6m hohe und 14,5m lange Gebäude ursprünglich woanders stand und tatsächlich bewegt wurde. Doch auch in ihrem Inneren hat die Kirche einiges zu bieten. Sie ist eine so genannte romanische Saalkirche und hat einen sehr gut erhaltenen Triumphbogen, der vom Kirchenschiff zum Chor führt. Weiterhin zeigt die Kirche viele Wandmalereien, die erst bei den Restaurierungsarbeiten nach dem Umzug gefunden wurden. Die Malerei am Kanzelkorb beispielsweise ist sehr gut erhalten und zeigt den Kopf eines Heiligen. Auch der Altar aus dem 15. Jahrhundert und die Orgel aus dem Jahre 1850 sind beeindruckende Zeitzeugen. Die größte Besonderheit der Saalkirche ist aber die hölzerne Kassettendecke, die von nur einer einzigen – ebenfalls hölzernen – Stütze getragen wird. Alles in allem ist die Emmauskirche ein Wunderwerk der Architektur, das unbedingt nach einem Besuch verlangt.

Wissenswertes

Als Große Kreisstadt hat sich die Stadt Borna im Bundesland Sachsen, nicht weit südlich von Leipzig gelegen, einen Namen gemacht. In Borna ist der Sitz der Verwaltung des Landkreises Leipziger Land beheimatet. Die Stadt ist umgeben vom Naturraum Bergbaurevier Südraum Leipzig. Im Jahr 2005 wurde Borna von 22.428 Menschen bewohnt.

Mit zwei Siedlungen, die auf dem heutigen Stadtgebiet platziert gewesen waren, begann die Geschichte Bornas. Im 09. Jahrhundert residierte hier eine Wasserburg. Zum ersten Mal schriftlich in Erscheinung trat der Ort im Jahr 1251. Im Laufe der Geschichte musste die heutige Stadt Borna mehrere grosse Stadtbrände, sowie viele Zerstörungen durch die mittelalterlichen Kriege über sich ergehen lassen. Wichtige Heeres- und Salzstrassen passierten einst den Ort. Im 12. Jahrhundert wurde die Kunigundenkirche errichtet. Gegenwärtig gehört dieses Gotteshaus zu den am besten erhaltenen Backsteinbauten im romanischen Stil in ganz Mitteldeutschland.

Borna wurde im 14. Jahrhundert um das Rathaus, die Stadtkirche St. Marien und eine Stadtmauer mit vier Toren bereichert. Das Reichstor ist auch heute noch erhalten. Hier hat das Städtische Museum seinen Platz gefunden.

Die Landwirtschaft, speziell der Anbau von Zwiebeln, prägte die Wirtschaft für lange Zeit. Um 1800 kam Borna auf den Braunkohleabbau. In diesem Zug erreichte auch die Industrialiserung die Stadt. Jetzt war die Braunkohleindustrie der Schwerpunkt der Wirtschaft. Den Anschluss an das Eisenbahnnetz erhielt die Stadt im Jahr 1867.

Im Jahr 1522 war Martin Luther in der Stadt zu Gast. Doch auch Zar Alexander I. und Napoléon Bonaparte waren hier schon zu Besuch.

Borna pflegt eine Städtepartnerschaft mit dem Ort Etampes in Frankreich.

Der Marktplatz mit seinem Rathaus und dem Goldenen Stern ist absolut sehenswert. Auch die romanische Basilika, die als Kunigundenkirche bekannt ist, sowie die Stadtkirche St. Marien freuen sich immer über Besucher.

Das frühere Theater hat sich heute als Stadtkulturhaus einen Platz in der Stadt geschaffen.

Das Westsächsische Symphonieorchester ist in Borna beheimatet.

Verkaufsoffener Sonntag in Borna

Folgende Termine in Borna und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Borna nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Borna sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:

2010, Sonntag 28. November


Datum: 28.11.
Ort: Borna (Sachsen)
Adventsshopping



2013, Sonntag 13. Oktober


Datum: 13.10.
Ort: Borna (Sachsen)
Verkaufsoffener Sonntag



2013, Sonntag 22. Dezember


Datum: 22.12.
Ort: Borna (Sachsen)
Verkaufsoffener Sonntag



2015, Sonntag 04. Oktober


Datum: 04.10.
Ort: Borna (Sachsen)
Fest - Verkaufsoffener Sonntag von 12-18 Uhr



2015, Sonntag 29. November


Datum: 29.11.
Ort: Borna (Sachsen)
In 4552 Borna gibt es einen verkaufsoffenen Sonntag. Grund der Sonntagsöffnung: Weihnachtsmarkt - 12-18 Uhr



2015, Sonntag 20. Dezember


Datum: 20.12.
Ort: Borna (Sachsen)
Verkaufsoffener Sonntag in 04552 Borna 12-18 Uhr Grund: Weihnachtsmarkt



2017, Sonntag 07. Mai


Datum: 07.05.
Ort: Borna (Sachsen)
Verkaufsoffen von 12 bis 18 Uhr



2017, Sonntag 01. Oktober


Datum: 01.10.
Ort: Borna (Sachsen)
Verkaufsoffen von 12 bis 18 Uhr



2017, Sonntag 03. Dezember


Datum: 03.12.
Ort: Borna (Sachsen)
Verkaufsoffen von 12 bis 18 Uhr



2017, Sonntag 17. Dezember


Datum: 17.12.
Ort: Borna (Sachsen)
Verkaufsoffen von 12 bis 18 Uhr





Städte in der Nähe von Borna:
altenburg (16.9km), markkleeberg (20.5km), leipzig (27.2km), grimma (27.9km), taucha (28.6km), schmoelln (29.5km), penig (30km), meerane (30.6km), glauchau (35.2km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Borna zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):