Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Eichenzell? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis







 

Sehenswürdigkeiten in Eichenzell

Schloss Fasanerie

Das Schloss Fasanerie befindet sich südlich der Stadt Fulda in dem kleinen Örtchen Eichenzell. Erbaut auf einer kleinen Anhöhe, mitten in Wäldern und Feldern, gilt es als das schönste Barockschloss Hessens. Errichtet wurde es 1710 unter der Regierung der Fürsten von Dalberg in Form eines einfachen Landschlösschens. Dieses Gebäude ist noch heut erhalten und bildet den Mittelpunkt der gesamten Anlage. Bereits 1740 ließ der Nachfolger Dalbergs, der Fürstbischof von Fulda, Amand von Buseck, das Schloss zur Sommerresidenz ausbauen. So entstanden nicht nur zwei neue, langestreckte Flügel an den Außenseiten des Baus, sondern auch Kavalierhäuser, wacht- und Wirtschaftsgebäude und Gittersperren. 1866 kam es im Rahmen der Annexion Kurhessens durch Preußen zur Enteignung. 1878 wurde es zusammen mit der Krone Preußens dem Erben Landgraf Friedrich Wilhelm überlassen. Auch dieser nutzte es jahrelang als Sommerresidenz. Nachdem das Schloss Fasanerie im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde, ließ es der Landgraf Phillip von Hessen wieder Instand setzen. Bereits 1951 konnte es zum Teil wieder genutzt werden. Seit 1972 befindet sich im Schloss ein Museum. Dieses gehört mit seiner umfangreichen und teilweise einzigartigen Porzellan- und Antikensammlung zu den bedeutendsten Museen Deutschlands. Auch kann man hier ständig wechselnde Sonderausstellungen besuchen. Für Kinder gibt es extra Führungen mit dem Schlossgespenst. Zum Schloss gehört auch der rund 100 Hektar große Park. Dieser lädt mit seinen zahlreichen Wiesen, Seen und Beeten zum spazieren gehen und verweilen ein. Geöffnet ist die gesamte Anlage leider nur halbjährig in der Sommerzeit. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung, der Besuch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist allerdings nur mit einem längeren Fußweg möglich. Umfassende Infos rund um den Besuch kann man der Homepage entnehmen.

Wissenswertes

Die Stadt Eichenzell liegt im Bundesland Hessen und gehört zum Landkreis Fulda. Circa acht Kilometer in südlicher Richtung befindet sich die Kreisstadt Fulda, wo auch der gleichnamige Fluss Fulda entlang fließt. Eichenzell ist von einer Hügellandschaft in der Rhön umgeben. Die Nachbargemeinden sind Künzell, Fulda, Ebersburg, Kalbach und Neuhof. Insgesamt ist die Stadt in elf Stadtteile wie zum Beispiel Rönshausen, Kerzell oder Lütter unterteilt.

Erste schriftliche Erwähnung fand der Ort 927 in einer Schenkungsurkunde des Klosters Fulda. Die Erwähnung der anderen Gemeinden erfolgte schon in der Zeit zwischen 815 und 866. Forscher gehen davon aus, dass die Stadtbesiedlung mit dem Bau des Klosters im Jahr 744 begann. Infolge der hessischen Gemeindereform wurden die Dörfer Löschenrod, Kerzell, Rönshausen, Döllbach, Welkers, Büchenberg, Rothemann und Lütter 1972 eingemeindet. Schon seit Gründungsbeginn wurden die Einwohner der Stadt "Eichezeller Weckfresser" genannt. Einem solchen "Weckfresser" hat man im Garten des Eichenzeller Schlösschens in einem eingravierten Stein ein kleines Denkmal gesetzt. Man vermutet, dass der Name seinen Ursprung bei der Florenberg-Wallfahrt hat, als die Eichenzeller genussvoll Brötchen in sich hineinschlangen.

Für Touristen hat die Stadt auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. So sollte man sich auf keinen Fall das Schloss aus der Renaissance Zeit, welches sich direkt im Ortskern befindet, entgehen lassen. Ebenfalls in der Innenstadt befindet sich zudem das Heimatmuseum. Der Wartturm des Rhönklub im Osten der Stadt ist ebenfalls einen Ausflug wert. Und zu guter Letzt bietet das Schloss Fasanerie "Adolphseck" einen unvergesslichen Anblick. Es befindet sich in der Gemarkung von Eichenzell und wurde ursprünglich als Sommerresidenz der fürst-bischöflichen und später der kurfürstlich-hessischen Könige genutzt. Schloss Fasanerie wurde in einem 27-jährigen Bau von 1730 bis 1757 erstellt. Baumeister des Prachtwerkes war der Italiener Andreas Gallasini. Im Schloss befindet sich eine Porzellansammlung, die in ganz Europa einmalig ist. Diese Sammlung und das Schloss können von Besuchern besichtigt werden. Eine Führung kann man in den Sommermonaten in Anspruch nehmen.

Verkaufsoffener Sonntag in Eichenzell

Folgende Termine in Eichenzell und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Eichenzell nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Städte in der Nähe von Eichenzell:
kuenzell (7.1km), fulda (9.7km), petersberg (9.9km), neuhof (16.6km), huenfeld (20.7km), schluechtern (25km), schlitz (27.3km), steinau (34.6km), bad-soden-salmuenster (42.1km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Eichenzell zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):