Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Geseke? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis







 

Wissenswertes

Die Stadt Geseke liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen und gehört zum Kreis Soest. Über die Bundesstraße 1 gelangt man direkt in den Ort. Im Süden macht sich das Sauerland breit und im Osten grenzt das Paderborner Land an. Die Geseker Börde schließt die Gemeinde ein. Die angrenzenden Nachbargemeinden sind Erwitte, Lippstadt, Rüthen, Salzkotten und Büren. Geseke zählt heute über 21.000 Einwohner. Die Stadt besteht aus dem Stadtkern, dem Ortsteil Störmede, Ehringhausen, Langeneicke, Mönninghausen, Eringerfeld, Bönninghausen und Ermsinghausen. Geseke pflegt seit dem 5. Mai 1978 eine Städtepartnerschaft mit der französischen Stadt Loos, welche sich nahe der Großstadt Lille befindet.

Im Stadtrat sitzen derzeit 19 Mitglieder der CDU. Danach folgt die SPD mit zehn Sitzen. Die FDP ist mit fünf Sitzen vertreten. Die Bürgergemeinschaft bildet mit vier Sitzen das Schlusslicht. Derzeit regiert Franz Holtgrewe von der CDU als Bürgermeister die Stadt.

Für Besucher hat Geseke auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hübsch anzusehen sind die Kirchen Pfarrkirche St. Petri, die Marienkirche St. Marien und die Pfarrkirche St. Cyriakus. Das 1893 errichtete Alte Rathaus wurde allein mit Bürgermitteln auf die Beine gestellt. Heute befinden sich im Inneren diverse Sitzungssäle, das Standesamt und die katholische öffentliche Bücherei. Es lohnt auf jeden Fall ein Ausflug zur alten Schlossruine Störmede. Die Burg war ehemals Sitz der Adelshäuser von Korff, Bocholtz und Hörde. Im Laufe der Geschichte wechselte sie des Öfteren ihren Besitzer bis sie in den 1970er Jahren in den Besitz der Stadt Geseke überging. Im Stadtteil Eringerfeld befindet sich das Barockschloss Eringerfeld. Es wurde in den Jahren von 1676 bis 1699 auf Anweisung der Domherren Rhabanus Christoph von Hörde und Johann Gottfried erbaut und sollte als Familienstiftung dienen. Der Baumeister war Jobst Scheck und als Architekt war vermutlich Ambrosius von Oelde am Werk. Der 1714 erbaute Toholtenhof oder auch Gravenhof genannt, ist ein Herrenhaus mit Krüppelwalmdach. Das dazugehörige Steinwerk stammt wahrscheinlich aus dem 16. Jahrhundert. Der stillgelegte Zehnthof des Klosters Böddeken ist ebenfalls sehenswert.

Verkaufsoffener Sonntag in Geseke

Folgende Termine in Geseke und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Geseke nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Städte in der Nähe von Geseke:
lippstadt (14km), ruethen (14.3km), salzkotten (14.8km), rietberg (16.6km), delbrueck (16.8km), bueren (18.5km), erwitte (18.9km), anroechte (20.9km), wadersloh (23.6km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Geseke zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):