Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Griesheim? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Griesheim

Naturschutz-Informationszentrum Kühkopf-Knoblochsaue

Drei Kilometer vor Pfungstadt stehen im Industriegebiet die 500 Jahre alten Steinsäulen. Der dreischläfrige Galgen steht direkt an der Straße. Hier konnten gleichzeitig 3 Verurteilte gehängt werden. Der Galgen stand draußen vor der Stadt, da es Unglück gebracht hätte, wenn er mitten in der Stadt auf einem Grundstück gestanden hätte. Unter dem Galgen liegt der Posträuber Katzof vergraben. Er wurde von Läusen im Gefängnis von Darmstadt buchstäblich aufgefressen. Wer mutig ist, kann heute direkt neben der Richtstätte ein Picknick machen. Hier steht ein Picknickplatz. Weiter zum Kühkopf geht es in ein Naturparadies. Es hat viele Blumenwiesen und einem dichten urwaldartigen Baum- und Schilfbestand. Es war einst ein ausgedehntes Jagdgebiet. Heute hat es die Form einer Insel. Der Altrhein und der Rhein umflossen dieses Gebiet, bis der Rhein vor fast 180 Jahren ein neues gerades Bett bekommen hat. Das Hochwasser ist wichtig für diese Gegend. Ohne die Überschwemmungen könnten die Wildkarpfen dort nicht überleben. So viele brütende Schwarzmilane gibt es in ganz Europa nicht. Sie holen sich ihr Futter aus dem Altrhein. Das Gelände wird von vielen Vogelschwärmen als Rastplatz genutzt. Die vielen Insekten tragen dazu ihren Teil bei. Es gibt hier auch viele Stechmücken. Sie können sogar zur Plage werden. Der Kühkopf bietet noch mehr. Hier können lange Lianen bestaunt, seltene Schmetterlinge entdeckt und einem Froschkonzert zugehört werden. Lehrpfade und einen Erlebnispfad mit Tast- und Riechrätseln wurden aufgebaut. In der Gaststätte Forsthaus Kühkopf kann sich der Besucher nach einer langen Wanderung stärken. Er ist montags geschlossen. Die Kinder dürfen an einem riesigen Modell vom Kühkopf mit dem Wetter experimentieren. Das Modell steht im Informationszentrum in der Nähe der Stockstädter Brücke.

Wissenswertes

Die Stadt Griesheim liegt im Bundesland Hessen. Einige Kilometer in westlicher Richtung befindet sich die Großstadt Darmstadt. Die angrenzenden Nachbargemeinden sind Büttelborn, Weiterstadt, Darmstadt, Pfungstadt, Riedstadt und Groß-Gerau. Ursprünglich bestand Griesheim nur aus dem eigentlichen Stadtkern. Doch im Jahr 1977 hatte man den Darmstädter Ortsteil "St. Stephan" eingemeindet. Heute zählt die Gemeinde fast 27.500 Einwohner. Seit 1975 führt Griesheim eine Städtepartnerschaft mit der französischen Stadt Bar-le-Duc. Seit 1990 existieren ebenfalls Partnerschaften mit den Städten Gyönk in Ungarn und der deutschen Stadt Wilkau-Haßlau in Sachsen.

Die ersten Spuren von Griesheim führen um 4000 vor Christi zurück. Zu jener Zeit begann die Besiedlung der Gemarkung. Eine erste schriftliche Erwähnung in einer Urkunde fand der Ort am 14. Juni 1165. Im Jahr 1529 wurde die Reformation eingeführt. In den Jahren von 1618 und 1648 während der Dreißigjährige Krieg tobte, wurde die Stadt völlig zerstört. 1681 begann man mit dem Bau der Lutherkirche. 1839 wurde dem Dorf das Marktrecht verliehen. 1868 konnten sich die Griesheimer über einen Anschluss an die Bahnstrecke Darmstadt - Worms freuen. Achtzehn Jahre später folgte eine Bahnstrecke mit einer Dampfbahn Richtung Darmstadt. 1926 hatte man die Strecke elektrifiziert. 1900 bekamen die Bürger ein Gaswerk und konnten zentral mit Gas versorgt werden. Im Jahr 1908 errichtete man eine erste Regenwasser-Kanalisation. Im selben Jahr gründete August Euler den ersten Flugplatz in ganz Deutschland. In den Jahren von 1918 bis 1930 besetzten französische Truppen das Gebiet. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Stadtgebiet zu 60 Prozent zerstört. Nach Beendigung des Krieges fanden circa 4000 Heimatvertriebene ihr neues Zuhause in Griesheim.

Für Besucher hat Griesheim auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Schon seit vielen Jahren wird der Zwiebelmarkt zelebriert. Er zieht seit 30 Jahren auch überregionales Publikum an. Sehenswert ist auch der ehemalige August-Euler-Flughafen. Diverse Vereine präsentieren das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen, die Jung und Alt anlocken. Über die Autobahn 5 gelangt man in den Ort.

Verkaufsoffener Sonntag in Griesheim

Folgende Termine in Griesheim und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Griesheim gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Griesheim sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Zwiebelmarkt (26.09.2010)
Verkaufsoffener Sonntag (24.10.2010)
Kürbissonntag (verkaufsoffenen Sonntag 13-18 Uhr) (30.10.2011)
Gewerbeschau mit verkaufsoffenem Sonntag 12-18 Uhr (13.05.2012)
In 64347 Griesheim ist verkaufsoffen von 13.00 - 18.00 Uhr (10.03.2013)
In 64347 Griesheim (nur Großmarkt Selgros) ist verkaufsoffen von 11.00 - 16.00 Uhr (17.03.2013)
In 64347 Griesheim (nur Großmarkt Selgros) ist verkaufsoffen von 11.00 - 16.00 Uhr (17.03.2013)
Kürbissonntag (27.10.2013)
Verkaufsoffener Sonntag in D-64347 Griesheim von 13-18 Uhr Grund: Zwiebelmarkt (27.09.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in D-64347 Griesheim von 12-17 Uhr Grund: Martinsmarkt (25.10.2015)


Städte in der Nähe von Griesheim:
buettelborn (6.6km), riedstadt (6.6km), pfungstadt (8km), weiterstadt (8.1km), darmstadt (11.4km), gross-gerau (11.6km), nauheim (14.4km), seeheim-jugenheim (14.7km), moerfelden-walldorf (16.6km),



Die letzten Suchanfragen für Griesheim:
verkaufsoffene Sonntage Griesheim, verkaufsoffen Griesheim, Sonntagsöffnung Griesheim, Sonntag Griesheim geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Griesheim, Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Griesheim zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):