Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Mettmann? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Mettmann

Neanderthal Fundstelle und Museum

Viele fragen sich, wo kommt eigentlich der Neandertaler her? Natürlich aus dem Neanderthal. Aber kaum jemand weiss, wo das genau ist. Zwischen der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Stadt Ratingen liegt das Neanderthal und hier ist die Stadt Mettmann. Arbeiter eines Steinbruchs folgten 1865 ihrer Arbeit, als sie plötzlich erschraken. Sie fanden ein Skelett. Genau genommen waren es die Reste eines Skelett. Sie wurden weltberühmt und gingen in die Geschichte der Menschheit ein. Das Neanderthal war ursprünglich eine Schlucht. Hier ging es 50 Meter tief hinab. Sie war auch bekannt als Düsselklamm. Hier waren zwei Wasserfälle und neun Höhlen. Eine dieser Höhlen ist die bekannte Feldhofer Grotte. Hier fanden die Arbeiter das Skelett, das hier schon seit 40 000 Jahre lang lag. Die Arbeiter legten es frei. Durch die Arbeiten wurde die Heimat des Neanderthalers zerstört. Die Feldhofer Grotte und die gesamte Umgebung wurden mit dem Spaten abgebaut. Die Gegend ist nämlich sehr reich an Kalk. Das Tal war damals auch ein beliebtes Ziel der Künstler der Düsseldorfer Malerschule. Vor 200 Jahren wurde hier 150 Gemälde von der Gegend angefertigt. Im Jahre 1996 wurde das Museum an der Fundstelle eröffnet. Es lockt viele Besucher an. Die Entwicklungsgeschichte des Mensen wird hier erzählt. Es zeigt in der Steinzeitwerkstatt, wie der Neanderthaler gelebt und gejagt hat. Dass das Museum direkt an der Stelle steht, wo vor 40 000 Jahren bereits ein Mensch gelebt hat, ist aussergewöhnlich. Das Gebäude des Museum ist neuartig gestaltet. Die ovale Form fällt direkt ins Auge. In der näheren Umgebung befindet sich ein Wohnmobil Abstellplatz. Die Umgebung lädt auch zum Spazierengehen ein. Hunde dürfen in diesem Museum mitgebracht werden.

Wissenswertes

Mettmann ist der Namensgeber und die Kreisstadt des Kreises Mettmann, zu dem unter anderem auch noch Hilden, Langenfeld und Ratingen gehören. Die Stadt Mettmann liegt zwischen den regional und überregional bekannteren Städten Düsseldorf und Wuppertal. Die Stadt Mettmann zählt laut Stand vom 30.06.2007 39.892 Einwohner. Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von etwa 42,53 km².

Seit 1999 ist der parteilose Bodo Nowodworski Bürgermeister von Mettmann.

Zur Stadt ernannt wurde Mettmann am 23.10.1856 durch einen Erlass des Königs Friedrich-Wilhelm von Preußen. Im Jahr 2004 konnte die Stadt auf eine 1100-jährige Geschichte zurückblicken. Der Name leitet sich aus dem altdeutschen "Medamana" ab, was übersetzt dann "Am mittelsten Bach" heißt. Mettmann war nach 1945 für Flüchtlinge auch ein Garant für eine neue Heimat, hier hat der Krieg kaum Spuren hinterlassen, und jährlich wuchs die Einwohnerzahl um etwa 1000.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Mettmann ist das Neanderthal, das im Jahre 1856 Berühmtheit erlangte, als Steinbrucharbeiter die Überreste eines Menschen entdeckten, die auf 200.000 bis 40.000 v. Chr. anzusiedeln sind. Durch diesen Fund war der Neanderthaler - Homo sapiens neandertalensis - geboren. Das Neanderthal-Museum stellt auch heute noch die Evolutionsgeschichte vom Neanderthaler bis heute dar. Als Rundgang durch Mettmann wurde der "Evolutionspfad" eingeführt, der den Toristen eine kulturelle Besonderheit vom Neanderthal, dem Museum und der Innenstadt Mettmanns liefern soll. Der Jubiläumsplatz im Stadtkern von Mettmann soll zurück zur Historie führen, daher wurde dort der Biden auch wieder mit kopfsteinpflastern ausgelegt. Jedes Jahr haben die Bürger die Möglichkeit, über ein besonderes Ereignis aus dem vergangenen Jahr abzustimmen, das dann als Denkmal dort aufgestellt wird. Namensbekanntheit in Deutschland erhielt Mettmann aber wohl eher durch den gleichnamigen Film mit Hape Kerkeling "Samba in Mettmann".

Wirtschaftlich hebt sich Mettmann nicht sehr von anderen Städten ab, daher wurde 2006 der Innovationspark Mettmann-West gegründet, mit dem Ziel, Firmen aus dem Technologiesektor dort anzusiedeln, um die wirtschaftliche Lage zu heben.



Verkaufsoffener Sonntag in Mettmann

Folgende Termine in Mettmann und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Mettmann gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Mettmann sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Blotschenmarkt (05.12.2010)
3. Mettmanner Weinsommer und verkaufsoffener Sonntag (08.07.2012)
verkaufsoffener Sonntag (02.12.2012)
In 40822 Mettmann ist Autoschau (Zum verkaufsoffenen Sonntag haben die Geschäfte geöffnet 13 - 18 Uhr) (04.05.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in D-40822 Mettmann von 13-18 Uhr Grund: Ritterfest (18.10.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 40822 Mettmann 13-18 Uhr Grund: Blotschenmarkt (13.12.2015)


Städte in der Nähe von Mettmann:
haan (5.9km), erkrath (7.1km), wuelfrath (7.2km), heiligenhaus (7.9km), velbert (9.5km), hilden (12.1km), leichlingen (15.7km), solingen (15.8km), ratingen (16.2km),



Die letzten Suchanfragen für Mettmann:
verkaufsoffene Sonntage Mettmann, verkaufsoffen Mettmann, Sonntagsöffnung Mettmann, Sonntag Mettmann geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Mettmann, Verkaufsoffen 2019