Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Nördlingen? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Nördlingen

Historsiche Stadtmauer

Es ist selten, dass eine mittelalterliche Stadtmauer so gut erhalten ist wie die im schwäbischen Nördlingen. Sie stammt aus dem Jahr 1327 und ist vollständig erhalten. Der interessante Umriss der Stadt zeigt, dass die Mauer über mehrere Türme, Tore und zwei Bastionen mit Wehrgang verfügt. Im Folgenden seien die Stadttore von Süden her im Uhrzeigersinn genannt: Berger Tor führte nach Ulm, das Baldinger Tor im Westen nach Würzburg und Frankfurt am Main, durch das Löpsinger Tor mit dem Stadtmauermuseum im Norden gelangten Reisende nach Nürnberg, das Deininger Tor im Nordosten führte nach Regensburg und Wien, im Osten das Reimlinger Tor führten nach Augsburg. Zu den Türmen gehören der Feilturm, der Löwenturm und die Backofentürme. Die Türme dienten im Wesentlichen der Beobachtung und als Wachturm. Sie wurden zweckmäßig gebaut und bekamen durch ihr charakteristisches Äußeres ihre Namen. Eine Bastei ist ebenfalls gut erhalten und wurde 1554 im Bau begonnen. Die andere Bastei wurde leider zwischen 1808 und 1826 abgetragen. 1327 ließ Ludwig die Stadtmauer zur Verteidigung der Stadt errichten. Im 16.und 17. Jahrhundert wurden die Stadttore und zwei der Türme völlig umgebaut. Im 30jährigen Krieg vor die Stadt von den katholischen, kaiserlichen Truppen belagert, bevor es zur Schlacht von Nördlingen im September 1634 kam. Im 19. Jahrhundert war die Stadtmauer überflüssig geworden und der bayerische König musste 1826 einschreiten, damit die Stadtmauer nicht vollständig abgetragen wurde.

Wissenswertes

Die Stadt Nördlingen ist Große Kreisstadt im Kreis Donau-Ries in Bayern. Sie gehört zum Regierungsbezirk Schwaben. Über mehrere Jahrhunderte war sie freie Reichsstadt. Die Gesamtfläche von Nördlingen beträgt 68,10 km² auf denen 20.122 Einwohner leben. Nördlingen hat immer noch einen mittelalterlichen Stadtkern, der für die Touristen sehr sehenswert ist. Durch eine Vielzahl an Museen hat die Stadt sich noch den Zusatz Museumsstadt gegeben. In Nördlingen sind alle Schulformen zu finden. Insgesamt gibt es hier rund 12.000 Sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer. Die Arbeitslosenquote ist mit 5,2 % relativ gering im deutschen Vergleich. Auch heute noch spielt das Handwerk in Nördlingen eine große Rolle, so sind noch 267 Handwerksbetriebe angemeldet. Die Stadt hat mittlerweile drei Gewerbegebiete in unterschiedlichen Größen erschlossen. "An der Lach II" ist das kleinste Gewerbegebiet und für kleinere Unternehmen gedacht, "Steinerner Mann" befindet sich gerade im Bau und soll die mittleren Gewerbe bis 5000 m² abdecken. Das größte Gewerbegebiet, "Langenwiesen", liegt an der B466 und ist für die größeren Gewerbe- und Industrieobjekte ausgelegt. Die A7 liegt in ca. 25 km Entfernung. Am meisten verbreitet in Nördlingen ist der Mittelstand und das Dienstleistungsgewerbe.

Der Grund des Nördlinger Ries entstand bereits vor 15 Millionen Jahren durch einen Meteoriteneinschlag. Heute ist der Meteoritenkrater einer der am besten erhaltenen und erforschten der Welt. Die Siedlung wurde zum ersten Mal 898 als Nordilinga als Königshof erwähnt. Durch Kaiser Friedrich II erhielt Nördlingen 1215 die Markt- und Stadtrechte und wurde zur freien Reichsstadt ernannt. 1327 wurden auch die entstandenen Vorstädte ummauert, somit wurde das Gelände von Nördlingen noch erweitert. 1522 wurde die Reformation eingeführt, die sich 1555 durchsetzte und beibahlten wurde. 1802 wurde Nördlingen bayrisch und verlor somit den Status als freie Reichsstadt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Nördlingen zum Mittelzentrum und zum bedeutendsten Industriestandort in Nordschwaben. Am 01.07.1972 wird Nördlingen zur Großen Kreisstadt ernannt und zwischen 1972 und 1978 werden noch 10 Gemeinden eingegliedert.

Verkaufsoffener Sonntag in Nördlingen

Folgende Termine in Nördlingen und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Nördlingen gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Nördlingen sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Herbstmarkt in Nördlingen (24.10.2010)
Frühlingsmarkt & verkaufsoffener Sonntag (27.03.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in Nördlingen: Innenstadt 12:30 - 17:30 Uhr (15.03.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in D-86720 Nördlingen von 12.30-17.30 Uhr Grund: Herbstmarkt (18.10.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 86720 Nördlingen 12.30 - 17.30 Uhr Grund: Frühjahrsmarkt (06.03.2016)


Städte in der Nähe von Nördlingen:
bopfingen (17.8km), heidenheim (30.7km), dillingen-an-der-donau (31.4km), dinkelsbuehl (31.5km), lauingen (32.2km), donauwoerth (33km), giengen (38km), feuchtwangen (38.5km), gunzenhausen (38.8km),



Die letzten Suchanfragen für Nördlingen:
verkaufsoffene Sonntage Nördlingen, verkaufsoffen Nördlingen, Sonntagsöffnung Nördlingen, Sonntag Nördlingen geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Nördlingen, Verkaufsoffen 2019