Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Peiting? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Wissenswertes

Der Markt Peiting befindet sich im Landkreis Weilheim-Schongau und liegt damit in Bayern. Politisch gehört Peiting zum Regierungsbezirk Oberbayern und doch wird im Ort kein typisches Bairisch gesprochen, wie es in weiten Teilen Ober- und Niederbayern der Fall ist. Hier spricht man vielmehr den sog. Lechrainer Dialekt, der bairische und alemannische Sprachelemente verbindet und charakteristisch für diese Region ist. Dennoch hat sich der Ort viel von seinem typisch bayerischen, ländlichen Charakter erhalten und ist von den Moränenhügeln Schlossberg, Kalvarienberg, Schnaidberg und Bühlach umgeben. Bis heute sind viele landwirtschaftliche Betriebe auch außerhalb des Ortskerns in verschiedenen Weilern angesiedelt. Die Siedlung Herzogsägmühle gehört ebenfalls zur Gemeinde Peiting. Abgeleitet wird der Ortsname vom Adelsgeschlecht der Peutinger. Welches sich wahrscheinlich schon im 6. Jahrhundert im Ortsgebiet ansiedelte. Am Ostufer des Lechs fand man Funde erster Besiedlungen, die in das dritte vorchristliche Jahrtausend zurück reichen. Daneben fand man bronzezeitliche Gräber auf dem Bühlachberg und auch die Kelten und die Römer hinterließen ihre Spuren. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Peiting 1055 als „neue" Burg Peiting der Welfen. Im Jahre 1348 kam es hier zu einem Erdbeben, bei dem die Welfenburg teilweise einstürzte. Durch die bayerischen Herzöge bekam Peiting im Jahre 1438 das Marktrecht, welches jedoch 1490 schon wieder aufgehoben wurde. Durch die Verwaltungsreformen in Bayern wurde Peiting im Zuge der Verwaltungsreform in Bayern eine selbstständige politische Gemeinde. Nach dem Ersten Weltkrieg richtete man in Kohlebergwerk ein und nach dem Zweiten Weltkrieg kamen rund 1500 Heimatvertriebene als „Flüchtlinge" in den Ort. Das Kohlebergwerk hatte 1957 mit 882 Bergleuten und 47 Angestellten seinen höchsten Belegschaftsstand und erhielt erst 1958 als damals größtes Dorf in Oberbayern wieder das Marktrecht. Im Jahre 1968 wurde das Bergwerk dann geschlossen, was eine wirtschaftlicher Krise nach sich zog. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört u.a. das Museum im Klösterle. Ferner gibt es beeindruckende Bauwerke, wie der Funkturm Rottenbuch, der der höchste Holzturm in Deutschland und möglicherweise das zweithöchste zurzeit existierende Holzbauwerk der Welt ist.

Verkaufsoffener Sonntag in Peiting

Folgende Termine in Peiting und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Peiting gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Peiting sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Herbstmarkt (14.11.2010)
In 86971 Peiting ist Frühjahrsmarkt von 13.00 - 17.00 Uhr (17.03.2013)
Herbstmarkt - Verkaufsoffener Sonntag von 13-18 Uhr (04.10.2015)
In 86971 Peiting gibt es einen verkaufsoffenen Sonntag. Grund der Sonntagsöffnung: Weihnachtsmarkt - 13-18 Uhr (29.11.2015)


Städte in der Nähe von Peiting:
schongau (4.9km), peissenberg (16.8km), diessen (23km), weilheim (25.4km), landsberg (27.3km), murnau (32.2km), buchloe (33.7km), marktoberdorf (34.4km), kaufbeuren (34.8km),



Die letzten Suchanfragen für Peiting:
verkaufsoffene Sonntage Peiting, verkaufsoffen Peiting, Sonntagsöffnung Peiting, Sonntag Peiting geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Peiting, Verkaufsoffen 2019