Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Siegburg? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Siegburg

Abtei auf dem Michaelsberg

Im Zentrum der modernen Kreisstadt Siegburg, die ihre Lage am südöstlichen Rand der Kölner Bucht hat, befindet sich der Michaelsberg, auf dessen Gipfel – 40 m höher – eine Benediktiner-Abtei thront. Von dort kann man wundervolle Ausblicke auf Bonn, das Siebengebirge und das Siegtal genießen, vom Turm aus sogar auf den Kölner Dom. Die Abtei blickt auf eine Geschichte über neun Jahrhunderte zurück, die sehr bewegt war. Diese Geschichte verbindet Abtei und Stadt. Die äußere Erscheinung der Abtei ist vom Barock geprägt, aber die Anfänge reichen viel weiter zurück. Um 800 wurde das Gebäude als Burg der Grafen von Auelgau errichtet, im Jahr 1064 wurde die Abtei gegründet. Im Jahr 1070 galt sie als Zentrum einer bedeutenden Reformbewegung im Mittelalter. 1504 wurde sie auch handwerklich bekannt durch die erstmalige Produktion des Abtei-Liqueurs. 1803 schließlich hob Napoleon die Abtei auf. In den Jahren von 1813 bis 1914 wurde das Gebäude als Kaserne, Irrenanstalt und Zuchthaus zweckentfremdet. Erst im Juli 1914 hielt wieder das klösterliche Leben Einzug, Benediktiner-Mönche aus den Niederlanden sorgten für die Wiederbesiedelung. 1941 schließlich wurde das Kloster wiederum aufgehoben, dieses Mal durch die Nazis im 3. Reich. Die Mönche wurden vertrieben, das Gebäude beschlagnahmt. Bei einem Bombenangriff 1944 wurde die Abtei fast völlig zerstört. 1945 kehrten die Mönche aus Kriegsgefangenschaft und Exil zurück und bauten die Abtei wieder auf. Sogar mit der Produktion des Abtei-Liqueurs wurde 1952 wieder begonnen. Heute leben 13 Mönche auf dem Michaelsberg. Seit 1997 ist das Diözesan-Exerzitienhaus des Erzbistums Köln dort untergebracht. Außerdem stehen Gästezimmer für Menschen, die in der klösterlichen Abgeschiedenheit nach Ruhe und Selbstfindung suchen, zur Verfügung.

Wissenswertes

Die Stadt Siegburg liegt im Süden Nordrhein-Westfalens und ist Kreisstadt des Rhein-Sieg Kreises. Dabei ist Siegburg an den Ufern von Agger und Sieg rund 10 km von Bonn und rund 26 km von Köln entfernt gelegenen. Siegburg hat den Ruf eine moderne und dennoch traditionsbewusste Stadt zu sein. An der Schnell-Fahrstrecke Köln-Rhein/Main besitzt Siegburg einen ICE-Bahnhof (Bahnhof Siegburg/Bonn). Hier halten auch S-Bahnen und Regionalzüge der Siegstrecke. Gut überschaubar ist der Stadtkern samt historischem Marktplatz und den historischen Gebäuden. Durch den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt ist die Stadt über die Stadt-Grenzen hinaus bekannt geworden. Denn dort wird vor allem mittelalterliche Handwerkskunst zur Schau gestellt. Im Osten grenzt Siegburg an die Höhen des Bergischen Landes und im Süden an die Höhen des Siebengebirges und des Westerwaldes. Außerdem ist das Gebiet von Siegburg in den südwestlichen Ausläufer der Kölner Bucht eingebettet. Die Stadtteile von Siegburg sind Seligenthal, Zange, Deichhaus, Kaldauen, Stallberg, Wolsdorf, Brückberg, Braschoß, Schreck, Schneffelrath, Nord und Dreesch. Der Spielfilm der Geschichte von Siegburg stellt sich folgendermaßen da: seit circa 1000 gilt Siegburg als Töpferstadt. Im Jahre 1064 wird die Abtei gegründet. Die Markt-, Zoll- und Münz Rechte erhält Sieg im Jaburg im Jahre 1069 von König Heinrich IV. Das Stadtrecht bekommt Siegburg vor 1182. Zu einer erfolglosen Belagerung durch spanische Truppen während kommt es im Jahre 1588. 1676 kommt Siegburg zum Herzogtum Berg. Zur Besetzung von Siegburg durch französische Revolutionstruppen kommt es zwischen 1741 und 1742. Siegburg wird im Jahr 1816 Kreisstadt des neugebildeten Kreises Siegburg. Dieser entstand nach einer Zusammenlegung mit dem Kreis Uckerath im Jahr 1820 und 1825 wird der Kreis ihn Siegkreis umbenannt. Im Jahr 1862 wird die erste Schmalspurbahn Deutschlands die Bröltalbahn eröffnet. Sie verbindet zahlreiche Ortschaften zwischen zwischen Hennef (Sieg), Waldbröl, Beuel, Siegburg und Asbach (Westerwald). Im Jahre 1969 wird Siegburg dann Kreisstadt des Rhein-Sieg Kreises.

Verkaufsoffener Sonntag in Siegburg

Folgende Termine in Siegburg und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Siegburg gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Siegburg sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
In 53721 Siegburg ist Handwerk live (Zum verkaufsoffenen Sonntag haben die Geschäfte geöffnet 13 - 18 Uhr) (04.05.2014)
Verkaufsoffener Sonntag (09.11.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in 53721 Siegburg 13-18 Uhr Grund: Weihnachtsmarkt (06.12.2015)
Verkaufsoffener Sonntag. Anlass: (03.12.2017)
Verkaufsoffener Sonntag als Begleitveranstaltung zum Familien-Sporttag in der Siegburger Innenstadt (30.09.2018)
Verkaufsoffener Sonntag als Begleitveranstaltung Siegburger Janz Jeck mit Karnevalseröffnung in der Siegburger Innenstadt (11.11.2018)
Verkaufsoffener Sonntag als Begleitveranstaltung zum Festlichen Adventssonntag in der Siegburger Innenstadt (02.12.2018)


Städte in der Nähe von Siegburg:
sankt-augustin (4.7km), troisdorf (6.4km), lohmar (8.1km), hennef (8.3km), roesrath (12.1km), koenigswinter (13.2km), bonn (13.9km), neunkirchen-seelscheid (14.7km), niederkassel (17.3km),



Die letzten Suchanfragen für Siegburg:
verkaufsoffene Sonntage Siegburg, verkaufsoffen Siegburg, Sonntagsöffnung Siegburg, Sonntag Siegburg geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Siegburg, Verkaufsoffen 2019