Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Achern? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis







 

Sehenswürdigkeiten in Achern

Sensen- und Heimatmuseum

Das Museum wurde im Jahre 1978 errichtet. Über 700 qm Beträgt die Ausstellungsfläche. Gezeigt werden Zeugnisse der Acherner Siedlungs-, Gewerbe- und Kulturgeschichte. Das Erdgeschoß ist ausgestattet mit mehr als 100 Jahre alten Maschinen, mit den Sensen hergestellt wurden. Deutschlands einmalige Präsentation von Sensen aus aller Welt sind hier zu sehen. Das Obergeschoß befasst sich mit der Geschichte von Achern. Etliche handwerkliche Betriebe werden hier vorgestellt. Da ist die Glasflaschenfabrikation dabei, aber auch das Hutmachergewerbe. Es wird beschrieben, wie Hanf verarbeitet wurde. Weiter gehören zu dem Museum die Stuhlherstellung, Bäckerei, Schneiderei, Schuhmacherei und eine Exponate der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Illenau. Es werden auch Führungen angeboten. Am 31.12.1965 wurde im Acherner Sensenwerk die letzte Sense geschmiedet. Der damalige Besitzer Franz John wollte ein Denkmal dem Handwerk der Sensenschmiede setzen. 10 Jahre später war das Museum fertig. Es ist das einzige Sensenmuseum in Deutschland. Alles was zur Herstellung einer Sense benötigt wird, kann hier besichtigt werden. Hämmer, Öfen, Werkzeuge und Maschinen gehören zu der Ausstattung. In 30 Arbeitsschritten wird aus einem kleinen Stahlstück eine schwingende Sense. Die Sammlung der Sensen aus aller Welt zeigt, wie vielfältig der Bedarf war. Verschiedene Größen und Formen der Sensen sind hier zu bestaunen. Die Geschichte der Erntegeräte von der Steinzeit bis heute ist hier festgehalten. Das Heimatmuseum hat sich zur Aufgab gemacht, ausgestorbene Berufe zu präsentieren. Es soll dabei aber eine Beziehung zu Achern vorhanden sein. Die Glasbläserei zeigt, wie früher ein Glas herstellt wurde bis zur heutigen Zeit, wo alles vollautomatisch hergestellt wird. Aus dem Jahre 1900 ist die erste halbautomatische Flaschenblasmaschine der Welt aus der Glashütte Achern zu bewundern. Die Arbeit eines Hutmachers wird dokumentiert durch Werkzeuge, Modelle, Bilder und Texte. Aber auch alle anderen Maschinen der Schuster, Bäcker, Schneider und Korbmacher sind in dem Museum u finden. 1945 wurde Achern zerstört. Hier sieht man Bilder und Fotografien der Straßen, Plätze und Häuser aus dieser Zeit. In dem Museum findet man auch eine originale, mechanische Kirchturmuhr aus dem Jahre 1900. Eine Gesteins- und Mineraliensammlung und eine Zinnfigurendiorama mit historischen Motiven runden das Bild ab.

Nikolauskapelle

Im Westteil des Bundeslandes Baden-Württembergs, befindet sich die Kleine Stadt Achern. Für viele Besucher der bekannten Stadt Baden-Baden ist Achern ein lohnendes Ausflugsziel mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten. Nach nur 30 Minuten Autofahrt, gelangt man von Baden-Baden aus, sehr schnell nach Achern. Jeder Besucher und Tourist wird in dieser kleinen, nördlich des Schwarzwaldes gelegenen Stadt mit einem sehr eindrucksvollen Ausflug in die Geschichte der über mehr als 900-jährugen Stadt belohnt. Die St. Nicolauskapelle, das wohl älteste Baudenkmal ist gleichzeitig Wahrzeichen der Stadt Achern. In der Umgebung der Stadt ist sie auch als -Klausklirchl- bekannt. Der Besucher findet diese mitten im historischen Stadtzentrum der Stadt. Diese in ihrem Baustil etwas seltsam anmutende Kirche, wurde im 8. Jahrhundert erbaut und in den uns überlieferten Urkunden erstmals im Jahre 1318 erwähnt. Die im Baustil der Romanik erbaute Kapelle wurde im Verlauf des 12. Jahrhunderts mehrfach umgebaut. Ausdieser Zeit sind uns noch heute die erhalten gebliebenen Spitzbogenfenster und der Kapelleneingang überliefert. Die Kapelle wurde dem Schutzheiligen St. Nikolaus geweiht. Dieser sollte die von verheerenden Überschwemmungen regelmäßig heimgesuchte Stadt beschützen und als legendärer Heiliger und Helfer dem einfachen Volk der Stadt zur Seite stehen. Im Verlaufe der Geschichte wurde dieses Kirchenbauwerk des Öfteren von Naturkatastrophen heimgesucht und teilweise schwer zerstört. So durch die schweren Überschwemmungen in den Jahren 1579 und 1778, oder dem verheerenden Erdbeben im Jahre 1601. Jedoch bauten die Gläubigen das Haus ihres Schutzpatrones beständig auf, wobei jeder Wiederaufbau seine Spuren in der Architektur des Gebäudes hinterließ und dieses in seiner uns erhaltenen Form eine Einmaligkeit darstellt. Der kleine Rundturm an der Eckseite des Kapelleneinganges mit seiner gotischen Spitzhaube und die gewölbte Decke demonstrieren diese einmalige Bauform der Kapelle am besten.

Wissenswertes

In Süddeutschland, im Westen von Baden-Württemberg, hat die große Kreisstadt Achern ihren Platz. Die Stadt zählt rund 25.000 Einwohner. Mancher Besucher hat den Eindruck, dass der Fluss Acher, der die Stadt durchquert, den frischen Duft des nicht weit gelegenen Schwarzwaldes mit nach Achern bringt. Im Übrigen hat die Stadt auch ihren Namen dem Fluss zu verdanken. Der Achernsee ist einer der bekanntesten Baggernseen rund um die Stadt. An einigen Seen im Stadtgebiet wird heute noch gearbeitet um Sand und Kies zu Tage zu bringen.

1095 wurde Achern erstmals schriftlich erwähnt, die Geschichte reicht jedoch vermutlich noch viel weiter zurück. Seit 1987 hält die große Kreisstadt eine Partnerschaft mit der Stadt Morez in Frankreich.

Auch berühmte Persönlichkeiten veweilten im Laufe der Zeit in Achern. So verbrachte der deutsche Lyriker Bertold Brecht in seiner Jugend oft freie Tage in der Achern und verweilte bei seinen Großeltern, die dort lebten. Für den, der sich für Volksschriftstellerei interessiert, ist der Name Hansjakob Heinrich ein Begriff, der mehrere Male wegen psychischer Erkrankungen in der Heil und Pflegeanstalt Illenau zu Besuch war.

Wer in Achern etwas kulturelles erleben möchte, der ist beim privaten Theater des Illenau Theater Achern e.V. richtig aufgehoben. Die Originaleinrichtung eines Sensenwerkes kann im Sensen-Handwerk-Stadtmuseum unter die Lupe genommen werden. Mit der Geschichte der Schneidewerkzeuge, sowie der Aachener Stadtgeschichte kommt der Gast hier auf seine vollen Kosten.

Auch an interessanten, sehenswerten Bauwerken hat Achern einiges zu bieten. Das "Klauskirchle" ist die St.-Nikolauskapelle und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Auch die katholische Kirche der Stadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Wer eine Auszeit braucht, um die Seele wieder aufzutanken, schlendert durch den wunderschön angelegten Stadtpark. Natürlich kommen auch die Kleinen auf ihre Kosten. Ein Abendteuerspielplatz der besonderen Art übertrifft alle Erwartungen. Während die Eltern von einer Bank aus zusehen, können sich die Kinder austoben und Spass haben.

Verkaufsoffener Sonntag in Achern

Folgende Termine in Achern und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:


Verkaufsoffene Sonntage im April 2020

Hier werden nur verkaufsoffene Sonntage in Achern für den Monat April 2020 aufgelistet. Für andere Städte wählen Sie bitte in der Navigation das Bundesland oder die Stadt aus.

2020, Sonntag 26. April


Datum: 26.04.2020
Ort: Achern (Baden-Württemberg)
Verkaufsoffener Sonntag aus Anlass der Ausstellung „Moderne Mobilität“





Verkaufsoffene Sonntage im Oktober 2020

Hier werden nur verkaufsoffene Sonntage in Achern für den Monat Oktober 2020 aufgelistet. Für andere Städte wählen Sie bitte in der Navigation das Bundesland oder die Stadt aus.

2020, Sonntag 25. Oktober


Datum: 25.10.2020
Ort: Achern (Baden-Württemberg)
Verkaufsoffener Sonntag aus Anlass der Modellschau „IG Spur 1“ des Modellbahn-Club Achern e.V







Städte in der Nähe von Achern:
oberkirch (11.5km), rheinau (11.8km), buehl (14.1km), offenburg (17.6km), sinzheim (19.4km), kehl (21.6km), gengenbach (24.3km), baden-baden (25.2km), rastatt (30.1km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Achern zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):