✅ Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Bad Lippspringe? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis










Sehenswürdigkeiten in Bad Lippspringe

Kaiser-Karls-Park

Der Kurort verfügt nicht nur über Fluss- und Heilquellen, sondern auch über mehrere Parkanlagen, die auch alle an diesen Quellen liegen. Will man vom alten in den neuen Kurpark, der direkt am Waldrand liegt, kann man dies direkt mit einem Bummel durch die Fußgängerzone verbinden. Die Parks könnten unterschiedlicher nicht sein. Der alte Kurpark, der Arminiuspark, erinnert an einen strengen englischen Garten mit Rasen und hohen Bäumen, der neue Kurpark dagegen, der Kaiser-Karls-Park, ist ein Paradies von Blumen mit bunter Blütenpracht. Der Arminiuspark wurde 1841 stilmäßig als Landschaftsgarten angelegt, hatte er doch die besten Voraussetzungen dafür mit seinem alten Baumbestand. Im nördlichen Anschluss an diesen Park folgte 1894 der Jordanpark, etwa 2,5 Hektar groß und dominiert von einem fast waldartigen Gehölzbestand. Seinen Namen verdankt er dem unter den hohen Bäumen entspringenden Jordan. Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Arminiuspark von der Britischen Besatzungsmacht bis Mitte der 50er Jahre beschlagnahmt. Deshalb beschloss die Stadt Bad Lippspringe 1951, einen neuen Kurpark als Ersatz anzulegen. Benannt wurde er nach Karl dem Großen, der sich laut Überlieferungen des öfteren in der Stadt aufgehalten hatte. Der neue Kurpark wurde gärtnerisch sehr aufwendig gestaltet, die städtischen Gärtner konnten hier ihrer Phantasie freien Lauf lassen und ihre Kreativität voll einbringen. Die farbenfroh angelegten Rabatten, die üppigen Blumen-Ampeln und die einfallsreichen Buchsbaum-Figuren sind eine Augenweide. Der Kaiser-Karls-Park ist rund 4 Hektar groß und wie die anderen Parks auch öffentlich zugänglich. Ein besonderes Highlight der Anlage ist neben den zahlreichen kleineren Fontänenbrunnen die Fontäne im Zentrum des Parks an der Martinusquelle, die zu den am stärksten schüttenden Heilquellen Westdeutschlands zählt. Bei Einbruch der Dunkelheit wird diese Fontäne bunt beleuchtet und sorgt für ein ganz besonderes Ambiente.

Wissenswertes

Als Heilbad und heilklimatischer Kurort ist die Stadt Bad Lippspringe in Nordrhein-Westfaslen bekannt. Die Stadt gehört dem Kreis Paderborn an.

Ein nachbarschaftliches Verhältnis pflegt Bad Lippspringe mit den Orten Schlangen, Horn-Bad Meinberg, Altenbeken, Paderborn und Hövelhof.

Im Jahr 780 wird der Name der Stadt erstmals schriftlich erwähnt. Das Paderborner Domkapital ermöglichte 1312 den Bau der Burg Lippspringe. Um die Burg herum siedelten sich Handwerker und Bauern aus der Region an. Im Jahr 1445 wurde die befestigte Siedlung zur Stadt erhoben. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg schwer beschädigt, doch der Wiederaufbau erfolgte um 1665. Auch im Siebenjährigen Krieg hatte die Burg schwere Schäden zu verzeichnen und wurde ein paar Jahre später aufgegeben. Zufällig wurde im Jahr 1832 die erste Heilquelle entdeckt und die verarmte Gegend durfte wieder Hoffnung schöpfen. Bereits seit 1913 trägt der Ort den Namen Bad Lippspringe und 1921 wurden der Stadt endgültig die Stadtrechte verliehen. Im Jahr 1962 wurde im Kurwald die bedeutende Martinus-Quelle erschlossen. Bis heute werden das Thermal-Freibad, die Westfalen-Therme, das Hallenbad, das Therapiezentrum Martinus-Quelle und die Trinkhalle des Kaiser-Karls-Parks mit deren Wasser versorgt. Staatlich als Heilbad wurde Bad Lippspringe im Jahr 1975 anerkannt. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 1.200jährigen Jubiläum der schriftlichen Erwähnung der Stadt wurde Bad Lippspringe im Jahr 980 als Heilklimatischer Kurort anerkannt. Seit dem Jahr 2000 verfügt die Stadt über einen Allergiepfad und einen Kommunikationspark, der immer wieder zahlreiche Touristen anlockt.

Die katholische Pfarrkirche St. Martin ist eine neugotische Hallenkirche, die in den Jahren 1899 und 1900 erbaut worden ist. Die ursprüngliche Ausstattung des Gebäudes ist fast vollständig erhalten.

Die katholische Marienkapelle stammt aus dem Jahr 1842 und ist mit einem dreijochigem Saalbau versehen.

Auch die evangelische Pfarrkirche ist sehr sehenswert. Im Jahr 2005 wurden die Innenräume umgestaltet und das gesamte Gebäude saniert.

An der Martinstraße befinden sich noch Reste der alten Stadtmauer.



Verkaufsoffener Sonntag in Bad Lippspringe

Folgende Termine in Bad Lippspringe und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Bad Lippspringe gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Bad Lippspringe sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Herbstkirmes (10.10.2010)
Weihnachtsmarkt (28.11.2010)
Parkfestival Bad Lippspringe (12.06.2011)
Europafest Bad Lippspringe (26.06.2011)
Stadtfest und Herbstkirmes in Bad Lippspringe (09.10.2011)
Weihnachtsmarkt Bad Lippspringe (27.11.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in D-33175 Bad Lippspringe von 13-18 Uhr Grund: Stadtfest/ Herbstkirmes (11.10.2015)
In 33175 Bad Lippspringe gibt es einen verkaufsoffenen Sonntag. Grund der Sonntagsöffnung: Weihnachtsmarkt - 13-18 Uhr (29.11.2015)


Städte in der Nähe von Bad Lippspringe:
paderborn (11.5km), augustdorf (15km), borchen (15.4km), detmold (17.3km), hoevelhof (17.8km), horn-bad-meinberg (21.7km), lage (22.2km), schloss-holte-stukenbrock (23.4km), oerlinghausen (23.9km),



Die letzten Suchanfragen für Bad Lippspringe:
verkaufsoffene Sonntage Bad Lippspringe, verkaufsoffen Bad Lippspringe, Sonntagsöffnung Bad Lippspringe, Sonntag Bad Lippspringe geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Bad Lippspringe, Verkaufsoffen 2019