✅ Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Bad Pyrmont? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Bad Pyrmont

Schloss Pyrmont

Schloss Pyrmont ist die älteste erhaltene Renaissance-Festung in Norddeutschland. Zwischen 1526 und 1562 ließ Graf Friedrich von Spiegelberg in Pyrmont seine erste Residenz errichten. Er legte Wert auf eine gute Befestigung. Ein bis zu 40 Meter breiter Wassergraben wurde nach der allerneusten aus Italien stammenden Wehrarchitektur erschaffen. Außerdem wurden mächtige Erdwälle mit Mantelmauern, Kasematten und einer starken Eckbastion gebaut. Die Wehranlage ist bis zum heutigen Tage original erhalten geblieben. Das Schloss hat etliche Veränderungen mitgemacht. Nach 1688 war Pyrmont strategisch bedeutungslos geworden. Daher brauchten die Besitzer des Schlosses sich nicht um Krieg zu kümmern, sondern konnte sich auf die heilenden Quellen des Ortes konzentrieren. Um den Hylligen Born entstand ein Kurort. Das Schloss wurde zu einem vornehmen Gästehaus. Im 18. Jahrhundert wurde es dementsprechend umgebaut. Es diente vornehmlich als Sommerwohnsitz der Fürsten zu Waldeck und Pyrmont. Im Schloss ist heute ein Museum, das die Geschichte der Stadt und des Bäderwesens widmet. Außerdem finden immer wieder interessante Sonderausstellungen statt. Spezielle Angebote richten sich an junge Besucher. Hier werden zum Beispiel Führungen mit dem Schlossgespenst Friedrich oder im Winter Kinderlesestunden angeboten. Das Museum ist montags geschlossen. Die richtige Heirat war damals für kleine Fürstentümer von großer Bedeutung, damit sie im europäischen Hochadel eine Rolle spielen wollten. Auch Fürst zu Waldeck und Pyrmont war in dieser Position. Er und seine Gemahlin suchten für seine 2 seiner 3 Töchter Ehemänner. König Willems III. der Niederlande kam am 28. Juli 1878 in das Schloss. Am 29. September 1878 wurde die Verlobung zwischen Emma und König Willems III. bekannt gegeben. Der König war 41 Jahre älter als die Prinzessin. Am 7. Januar 1879 wurden sie in der Schlosskirche zu Arolsen vermählt. Damit wurde Emma Königin der Niederlande.

Schloss Hämelschenburg

Das Schloss Hämelschenburg steht zwischen den Städten Hameln und Bad Pyrmont. Es gilt als eines der bedeutendsten Schlösser Deutschland und ist als eines der Hauptbauwerke ein wesentlicher Bestandteil der Weserrenaissancestraße. Ursprünglich wurde das Schloss als Burg Anfang 1400 errichtet. Damals residierten dort die Grafen von Everstein. In den kommenden Jahren wechselten die Besitzer stetig. Bereits 1544 brannte das gesamte Gelände samt Burg nieder. In den Jahren von 1520 bis 1620 erlebte die Weserregion einen Aufschwung. Viele neue Schlösser wurden erbaut und alte umgestaltet. So wurde an Stelle der abgebrannten Burganlage nun das neue Schloss errichtet. Von nun an lebten der Erbauer Klencke und seine Frau von Holle mit ihren 14 Kindern auf diesem Wasserschloss. Nach dem Tod des Mannes gelang es Anna von Holle während des dreißigjährigen Krieges für den Schutz des Hab und Gut und damit der gesamten Schlossanlage zu schützen. Der Komplex umfasst nicht nur das Schloss selbst, sondern auch zahlreiche Zwerchhäuser, Türme und Erker. Dies alles ist bis heute vollständig erhalten und gehört noch immer der Familie von Klencke. Seit 1973 besteht im Schloss ein Museum. Dieses ist zwar nur mit einer Führung zu besichtigen, jedoch lohnt sich der Blick allemal. So kann man hier die vollständig erhaltene Ausstattung an Möbeln, Porzellan und Gemälden sehen. Außerdem sehr interessant ist die Waffensammlung aus der Barock- und Gründerzeit ist. Außer Kunst und Kultur findet man hier vor allem Ruhe und Erholung. Zusätzlich finden hier ständig Veranstaltungen statt. Das Schloss ist sehr gut mit dem Auto erreichbar.

Wissenswertes

Bad Pyrmont ist im Lankreis Hameln-Pyrmont im Bundesland Niedersachsen gelegen. Im Weserbergland zwischen Hameln und Paderborn platziert, ist der Ort als Kurstadt bekannt. Bad Pyrmont wird bereichert durch die deutsch-niederländische Ferienstrasse Oranier-Route und darf als Kurstadt nationalen und internationalen Rang genießen. Heute zählt die Stadt ungefähr 21.000 Einwohner.

Holzhausen und Oesdorf sind Stadtteile von Bad Pyrmont. Außerdem gehören noch die Ortsteile Baarsen, Eichenborn, Großenberg, Hagen, Kleinenberg, Löwensen, Neersen und Thal dazu.

Die Einwohner Bad Pyrmonts waren schon immer offen für Gäste, die die besten Seiten der Stadt geniessen wollten. Funde belegen, dass bereits die Römer und Germanen die Vorzüge der Heilquellen kannten. In Geschichtlichen Aufzeichnungen tauchte der Name der Stadt erstmals im Jahr 1184 auf. Im Jahr 1625 bestand das heutige Bad Pyrmont nur aus einem alten Wasserschloss und einem kleinen Haus. Die namhafte vierreihige Lindenalle entstand im Jahr 1668, nachdem der Quellbach zugeworfen worden war. Im 18. Jahrhundert erblühte Pyrmont zu einem beliebten Bade- und Erholungsort für die betuchte Bevölkerungsschicht. Der Ort konnte zur damaligen Zeit sogar mit dem berühmten Karlsbad konkurrieren.

Heute verfügt die sehenswerte Stadt über zwei öffentliche Schwimmbäder, einen Golfplatz, einen Bahnhof und auch über einen Flugplatz, der für Segel-, Ultraleicht-, Motorflugzeuge und Motorsegler errichtet wurde.

Es sollte auch erwähnt werden, dass im Oktober 2006 über drei Tage ein Treffen der Ministerpräsidenten und regierenden Bürgermeister aus ganz Deutschland in Bad Pyrmont abgehalten wurde.

Im Laufe der Geschichte hielten sich namhafte Kurgäste, wie Friedrich der Große und Zar Peter der Große in der Stadt auf. Auch Heinz Erhardt und Grete Weiser waren schon Gäste Bad Pyrmonts.

Als einer der ersten deutschen Orte ging Bad Pyrmont im Jahr 1958 eine offizielle Partnerschaft mit einer Stadt in Italien ein. Es handelt sich hierbei um die sehr historische Stadt Anzio, die nicht weit von Rom am Tyrrhenischen Meer zu finden ist. Auch mit der Stadt Freienwalde in Brandenburg pflegt Bad Pyrmont seit 1990 ein partnerschaftliches Verhältnis.



Verkaufsoffener Sonntag in Bad Pyrmont

Folgende Termine in Bad Pyrmont und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Bad Pyrmont gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Bad Pyrmont sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Oktobermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag (19.09.2010)
Bauernmarkt in Bad Pyrmont (31.10.2010)
Verkaufsoffener Sonntag (19.06.2011)
Spargelfest mit verkaufsoffenem Sonntag (Brunnenstrasse) von 13 bis 18 Uhr (12.05.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (22.09.2013)
Bauernmarkt (03.11.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (15.12.2013)
In 31812 Bad Pyrmont ist Landpartie (Zum verkaufsoffenen Sonntag haben die Geschäfte geöffnet 13 - 18 Uhr) (04.05.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in 31812 Bad Pyrmont 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Weihnachtsmarkt (13.12.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 31812 Bad Pyrmont 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Ostermarkt (20.03.2016)


Städte in der Nähe von Bad Pyrmont:
aerzen (8.3km), luegde (10.6km), emmerthal (14.3km), hameln (15.3km), hessisch-oldendorf (18.7km), hoexter (21.7km), extertal (22.6km), blomberg (25.3km), rinteln (27.4km),



Die letzten Suchanfragen für Bad Pyrmont:
verkaufsoffene Sonntage Bad Pyrmont, verkaufsoffen Bad Pyrmont, Sonntagsöffnung Bad Pyrmont, Sonntag Bad Pyrmont geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Bad Pyrmont, Verkaufsoffen 2019