Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Bad Wörishofen? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Bad Wörishofen

Dominikanerkloster Bad Wörishofen

Bad Wörishofen wurde vom Time Magazin als "Die heimliche Hauptstadt der Gesundheit" bezeichnet – ein großes Lob für diese schöne Stadt. Sie trägt auch gerne den Beinamen -Kneippstadt- und verweist dabei auf einen sehr wichtigen Mann, der im 19. Jahrhundert im dortigen Kloster gewirkt hat – Pfarrer Sebastian Kneipp.

Pfarrer Kneipp kam 1855 als Beichtvater und Hausgeistlicher ins Dominikanerkloster, das damals bereits auf eine lange Geschichte zurückblicken konnte. Bereits 1717 wurde im Augsburger Dominikanerinnenkloster beschlossen ein Kloster zu Gründen. Schon vier Jahre später kamen die ersten Schwestern in das neuen Kloster. Der Bau der Klosterkirche wurde zwei Jahre später fertiggestellt.

Leider ging die Zeit der Säkularisation auch am Kloster in Bad Wörishofen nicht spurlos vorbei. Es wurde bereits im Jahr 1800 von französischen Soldaten besetzt und geplündert und zwei Jahre später Besitz des Königsreichs Bayern. Zwar wurde vereinbart, dass die dort lebenden Schwestern weiter bleiben durften, es war ihnen allerdings untersagt, weitere Schwestern aufzunehmen.

Erst unter König Ludwig I. Im Jahr 1842 konnte das Kloster einen Neuanfang wagen. Kurz darauf wird Pfarrer Kneipp dorthin versetzt. Dieser beschäftigte sich bereits seit einigen Jahren mit den Wirkungen der Wasserkur, was bekanntlich nicht immer auf Befürworter gestoßen ist. Allerdings kamen zu jener Zeit immer mehr Hilfesuchende zu ihm. So veränderte er sowohl das Klosterleben unter seinem Einfluss, als auch die Stadt, durch eine immer zunehmendere Zahl von Kurzgästen. 1897 verstarb Pfarrer Kneipp im Kloster.

Das Kloster wird heute noch vom Dominikanerorden geführt. Außerdem befindet sich darin ein sehr interessantes Museum über Pfarrer Kneipp.

Wissenswertes

Als zweitgrößte Stadt des Landkreises Unterallgäu im Bundesland Bayern ist Bad Wörishofen ein sehr beliebter Kneippkurort.

Erstmals schriftlich benannt wurde das heutige Bad Wörishofen im Jahr 1067. Im Jahr 1629 verlor der Ort rund 500 Menschenleben, die an den Folgen der in diesem Jahr grasierenden Pest starben. Im Jahr 1719 wurde mit der Errichtung des Klosters begonnen, dessen Bauarbeiten drei Jahre andauerten.

Der berühmte Pfarrer Sebastian Kneipp wirkte in Bad Wörishofen. Am 17. Mai 1821 war er als Sohn einer armen Webersfamilie hervorgegangen. Aufgrund der finanziellen Nöte musste Sebastian Kneipp schon in jungen Jahren als Hütebub arbeiten. Als er dann elf Jahre alt war, war ein Webstuhl im feuchten Keller für acht bis zehn Stunden am Tag sein Arbeitsplatz. Während seiner Studienzeit war Sebastian Kneipp an Lungenschwindsucht erkrankt. Der für die Ärzte hoffnungslose Fall studierte ein Fachbuch über die Kraft und Wirkung des Wassers und konnte so wieder genesen. Als Pfarrer in Bad Wörishofen erarbeitete er sein Wissen über die Heilkraft des Wassers und so entwickelte sich die Kneipp-Kur.

Im Jahr 1889 setzte der Kurbetrieb unter der Leitung von Pfarrer Sebastian Kneipp ein. Langsam waren auch die Ärzte für die Kneipp-Kur aufgeschlossen und erlernten die Heilmethoden von Sebastian Kneipp.

Von 1889 bis zum Todesjahr von Sebastian Kneipp 1897 entwickelte sich Bad Wörishofen prächtig. In dieser Zeit entstanden das Sebastianeum, die Kneippsche Kinderheilstätte, sowie das Kneippianum.

Nach einem kurzen Einbruch der Kurgastzahlen aufgrund des Todes des berühmtes Sebastian Kneipp, gelang es den Ärzten und Bürgern trotzdem, dem Kurort eine Zukunfsperspektive zu geben.

Seit dem Jahr 1920 verfügt der Ort über den Zusatz Bad. Die Stadtrechte erhielt Bad Wörishofen im Jahr 1949.

Am 1. Mai des Jahres 2004 wurde die Therme Bad Wörishofen eröffnet, was der ganzen Stadt einen Grund zum Feiern bot. Zu Ehren dieses Anlasses wurde am Abend ein großes Feuerwerk gezündet.

Verkaufsoffener Sonntag in Bad Wörishofen

Folgende Termine in Bad Wörishofen und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Bad Wörishofen gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Bad Wörishofen sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffener Sonntag. Anlass: Großes Maifest des Trachtenvereins (geöffnet in der Zeit von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr) (01.05.2011)
Ab 11.00 Uhr Kulinarische Meile und Kunsthandwerkermarkt am und im Kurhaus, mit musikalischer Umrahmung. 12.30 - 17.30 Uhr Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (15.05.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (26.05.2013)
In 86825 Bad Wörishofen. ist von 12.30 - 17.30 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag (Kulinarisches Frühlingsfest) (25.05.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in 86825 Bad Wörishofen. 12.30 - 17.30 Uhr Grund: Osterbrunnenfest (20.03.2016)


Städte in der Nähe von Bad Wörishofen:
mindelheim (13.4km), kaufbeuren (13.9km), buchloe (15.8km), marktoberdorf (24.4km), schwabmuenchen (25.3km), landsberg (28.6km), krumbach (37.1km), bobingen (37.3km), schongau (38.7km),



Die letzten Suchanfragen für Bad Wörishofen:
verkaufsoffene Sonntage Bad Wörishofen, verkaufsoffen Bad Wörishofen, Sonntagsöffnung Bad Wörishofen, Sonntag Bad Wörishofen geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Bad Wörishofen, Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Bad Wörishofen zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):