✅ Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Bedburg? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Wissenswertes

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen hat sich im Rhein-Erft-Kreis die Stadt Bedburg niedergelassen. Im Jahr 2005 gehörten 24.937 Einwohner zu Bedburg.

Bereits im Jahr 893 wurde der Ort zum ersten Mal schriftlich erwähnt. Jedoch ist die Stad Bedburg, so wie man sie heute kennt, noch recht jung. Das Köln-Gesetz verband die Städte Bedburg und Kaster, sowie die früheren Gemeinden Lipp, Königshoven und Pütz zum 01. Januar 1975 zur Stadt Bedburg. Mehrere Ortsteile mussten seit 1950 dem Abbau der Braunkohle weichen und wurden innerhalb des Stadtgebietes umgesiedelt. Aufgrund dessen bekamen ungefähr 7.000 Einwohner ein neues zu Hause. Im Jahr 1580 und den folgenden Jahren war Bedburg im Rahmen des Truchsessischen Krieges geschichtlich sehr bedeutend. Diese Auseinandersetzung begann im Jahr 1582 und dauerte fünf Jahre an. Gebhard Truchsess von Waldburg fand in seinem Kampf Unterstützung vom Herren von Bedburg. Auch wegen seiner Grausamkeit wird dieser Krieg als Vorläufer des Dreißigjährigen Krieges bezeichnet. So wurden zum Beispiel in zwei Fällen Kirchen niedergebrannt, in denen sich gerade die Gemeinde versammelt hatte. Auch der einzigartige Werwolfprozess, der wohl auch politische Hintergründe hatte, ließ Bedburg als namhaften Ort in die Geschichte eingehen. Der reiche und einflussreiche Bauer Peter Stübbe war des Mordes an dreizehn Frauen und Kindern angeklagt. Es konnte jedoch nie nachgewiesen werden, ob nicht doch Räuberbanden für die Tode verantwortlich waren. Vielleicht wollte Graf Werner durch ein brutales Exempel die Bevölkerung einschüchtern, als er den Angeklagten qualvoll hinrichten ließ.

Mit dem Ort Vetschau in Brandenburg unterhält Bedburg ein partnerschaftliches Verhältnis.

Besonders sehenswert in Bedburg ist die Grottenhertener Turmwindmühle, die aus dem 19. Jahrhundert stammt. Hier muss auch die Rather Mühle erwähnt werden, die noch aus der Ritterzeit herrührt. Schloss Bedburg weiß bis aus dem 12. Jahrhundert zu erzählen. Auch Gut Etgendorf freut sich immer wieder auf interessierte Besucher.

Nach Besichtigung aller schöner Bauwerke, die Bedburg zu bieten hat, lädt der Schlosspark auf einen erholsamen Spaziergang ein.



Verkaufsoffener Sonntag in Bedburg

Folgende Termine in Bedburg und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Bedburg gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Bedburg sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffener Sonntag (10.10.2010)
Verkaufsoffener Sonntag (17.10.2010)
In 50181 Bedburg ist verkaufsoffen von 13.00 - 18.00 Uhr (17.03.2013)
Verkaufsoffener Sonntag in 50181 Bedburg 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Frühlingsfest (13.03.2016)
Verkaufsoffener Sonntag. Anlass: Pfingstmontag-Schützenfest (21.05.2018)
Verkaufsoffener Sonntag. Anlass: Lambertus-Herbstmarkt (21.10.2018)


Städte in der Nähe von Bedburg:
juechen (8.6km), elsdorf (11.7km), grevenbroich (11.9km), bergheim (13.3km), niederzier (14.1km), juelich (16.1km), rommerskirchen (18.7km), korschenbroich (19.8km), merzenich (20km),



Die letzten Suchanfragen für Bedburg:
verkaufsoffene Sonntage Bedburg, verkaufsoffen Bedburg, Sonntagsöffnung Bedburg, Sonntag Bedburg geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Bedburg, Verkaufsoffen 2019