Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Jüchen? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Jüchen

Schloss Dyck

Das Schloss Dyck gehört zu den wichtigsten Kulturdenkmaler des Rheinlandes. Es liegt im Rhein-Kreis Neuss in der Stadt Jüchen. Die Hochburg mit ihren zwei Vorburgen ist von einem Wassergraben umgeben. Der englische Garten des Schlosses ist ca. 80 ha groß. Hier sind die unterschiedlichsten Themengärten vorhanden. Familien kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Gartenliebhaber. Für Kinder stehen Spiel- und Klettermöglichkeiten zur Verfügung. Im Schloss befinden sich zwei Dauerausstellungen. Das Restaurant des Schlossen wird ergänzt von einem Bistro mit regionalen Speisen. Das Schloss bietet für jedes Event das richtige Ambiente. Im Jahr finden hier unterschiedliche Veranstaltungen statt. 1999 wurde die Stiftung Schloss Dyck gegründet. Sie soll den Fortbestand der bedeutenden Schlossanlage und des Schlosses sichern. Das Schloss erstreckt sich über vier Inseln im Kelzenberger Bach. 1094 wurde es erstmals urkundlich erwähnt. Hermannus de Dicco war Besitzer einer Befestigungsanlage im sumpfigen Bachgebiet. Seine Nachkommene bauen das Gebäude zu einer Wasserburg um. Es bleibt 900 Jahre ununterbrochen im Besitz der Familie Salm-Reifferscheidt-Dyck. Im 17. Jahrhundert wird das Wasserschloss eine richtige würdevolle Residenz. Es entsteht eine neue Scheune. Der Reitstall, die Wachstube und das Brauhaus werden Erneuert. Von 1656 bis 1667 wird das Schloss von Graf Saletin zu einer Vierflügelanlage ausgebaut. Räume im Ostflügel gehören heute zur musealen Einrichtung und können besichtigt werden. Im Park sind mehrere Mustergärten von Gartenbau Unternehmen angelegt worden. Die Unternehmen unterhalten die Gärten und entwickeln sie weiter. Von einigen Gruppen wurden Schaugärten angelegt, die von den Vereinen erhalten und gepflegt werden. Im Englischen Landschaftsgarten hat der Schlossherr Fürst Joseph zu Salm-Reifferscheid-Dyck seltene Baum- und Straucharten einfügen lassen. Er war selbst passionierter Botaniker und Pflanzensammler. Exotische Arten aus ganz Europa wurden in den Garten gepflanzt. Das Gelände ist ca. 53 ha groß. Ggegenüber der Schlosszufahrt liegt ein ca. 25 ha großes Gelände. Dieses Feld ist im Jahre 2002 im Zusammenhang mit der Landesgartenschau entstanden. Hier ist im China-Schilf über 20 neue Gärten gestaltet worden. Auf dem Weg zum Schloss wurde 2005 ein Bambusgarten angelegt. Hier ist auf 800 qm ein Schaugarten entstanden mit über 30 Sorten von Bambus-Pflanzen. Im gesamten Park befinden sich verschiedene Spielplätze. Dazu zählen der Labyrinthspielplatz in der Gartenpraxis, der Klettergarten im Park und der Pflug im Dycker Feld. Diverse Themenanlagen haben Landschaftsgärtner in der Gartenpraxis angelegt, damit Besucher sich über die Möglichkeiten des eigenen Gartens informieren und zahlreiche Tips und Anregungen einholen können..

Wissenswertes

Jüchen liegt in Nordrhein-Westfalen, nahe an der Grenze zu den Beneluxländern und Frankreich, inmitten der zentralen Region von Ruhrgebiet und Rheinland, nicht weit von Köln, Düsseldorf, Aachen, Mönchengladbach. Dennoch bietet Jüchen die Möglichkeit, ruhig und ländlich zu wohnen - ein Vorteil, den vor allem junge Familien, die in einem der am Ort ansässigen innovativen Unternehmen, den kleinen Geschäften, dem mittelständischen Unternehmen bis hin zum Weltkonzern Arbeit haben, sehr schätzen. Die kommunale Neugliederung ließ Jüchen mit den zuvor selbständigen Gemeinden Bedburdyck, Garzweiler und Hochneukirch auf rund 23.000 Einwohner anwachsen, die in den 30 Ortschaften der 72 Quadratkilometer großen Gemeinde leben. Weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist Jüchen vor allem durch das Schloss Dyck. Das idyllische Wasserschloss liegt inmitten eines 70 Hektar großen Parks und ist Kulisse für zahlreiche Veranstaltungen wie etwa die Schloss Dyck Classic Days, einem Highlight für die Freunde hochwertiger Oldtimer. Mehr als 130.000 Besucher besuchen jedes Jahr das mehr als 1000 Jahre alte Schloss, das von einer Stiftung verwaltet wird. Im Kloster St. Nikolaus leben die Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria, die 1953 dort ein Studienheim für junge Männer gründeten. Die Kapelle St. Nikolaus wird bereits im 12. Jahrhundert erwähnt und auch das Kloster besteht bereits seit vielen Jahrhunderten. 1403 wurde es von dem Einsiedler Heinrich von der Blume als Franziskanerkloster gegründet. Jüchen liegt direkt an der größten zusammenhängenden Braunkohlelagerstätte Europas, am Tagebau Garzweiler, dem die Orte Otzenrath, Spenrath und Holz weichen mussten. Aus seiner immer recht friedlichen Vergangenheit sind in Jüchen noch zahlreiche Herrenhäuser und Burgen zu finden, dazu Überbleibsel der Römer und Franken. Von den Römern bekam Jüchen auch seinen Namen: Villa Jucunda, abgeleitet von einem römischen Haus, das sich am Westrand des heutigen Jüchen befand. Jüchen wurde im Jahre 866 erstmals in einer Schenkungsurkunde erwähnt, in der die "villa iochunda", damals ein Gutshof mit 36 davon abhängigen Höfen, beschrieben wird.

Verkaufsoffener Sonntag in Jüchen

Folgende Termine in Jüchen und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Jüchen gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Jüchen sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffener Sonntag in D-41363 Jüchen von 12-17 Uhr Grund: Fest (11.10.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 41363 Jüchen 12-17 Uhr Grund: Weihnachtsmarkt (13.12.2015)


Städte in der Nähe von Jüchen:
bedburg (8.6km), grevenbroich (12.2km), korschenbroich (12.6km), moenchengladbach (12.9km), kaarst (17.8km), willich (18.6km), erkelenz (19.7km), juelich (20.1km), bergheim (20.3km),



Die letzten Suchanfragen für Jüchen:
verkaufsoffene Sonntage Jüchen, verkaufsoffen Jüchen, Sonntagsöffnung Jüchen, Sonntag Jüchen geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Jüchen, Verkaufsoffen 2019