✅ Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Bückeburg? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Bückeburg

Schloss Bückeburg

Zwischen Hannover und Minden liegt das Städtchen Bückeburg. Nah der Weser erhebt sich in der Stadtmitte das Bückeburger Schloss. Ursprünglich als Wasserburg konzipiert, wurde sie durch den Grafen Adolf VI. von Schauenburg und Holstein-Pinneberg Anfang des 14. Jahrhunderts erbaut. Ihre Aufgabe war einfach und übersichtlich. Sie sollte mit ihren Wehrturm und den zugehörigen Wirtschaftsgebäuden ausschließlich den wichtigen Handelsweg Hellweg überwachen. Kontinuierlich wurde der Wehrstützpunkt ausgebaut, und wuchs bis zum Jahr 1527 zu einer befestigten Anlage aus Gräben, Wällen und Bastionen mit Geschützen. Den Wandel zu einem Schloss der Weserrenaissance vollzog sich vierzig Jahre später. Otto der IV. von Schaumburg ließ unter Einbeziehung der ursprünglichen Gebäudeteile eine repräsentative vierflügelige Schlossanlage erstellen. Eine Besonderheit hierbei ist die Verbindung zwischen West- und Nordflügel. Beide sind durch eine offene Galerie miteinander verbunden. Ottos Sohn, Ernst von Holstein-Schaumburg, verlieh Bückeburg nicht nur die Stadtrechte, sondern verwandelte den unter seinem Vater angelegten Schlossgarten in einen typischen Renaissancegarten. In seine Zeit fiel auch die Erbauung der frühbarocken Stadtkirche (1615) in Bückeburg. Im Zuge der Verwirrungen und Verirrungen des dreißigjährigen Krieges ließ Graf Philipp von Schaumburg-Lippe die kunsthistorisch wertvoll bemalten Wände der Schlosskapelle weiß übermalen. Die wunderschönen Freskenmalereien wurden erst bei einer Renovierung des Schlosses in den Jahren 1863 bis 1867 wieder freigelegt. Ein Highlight der Schlossanlagen ist das Mausoleum des Schlosses. Das Dach des Grabgeleges der Familie Schaumburg-Lippe ist 500 m² groß und ist die größte Goldmosaikkuppel Europas. Der von allen Seiten frei zugängliche 40 Hektar große Schlosspark ist heute Veranstaltungsstätte zahlreicher Events. So verwandelt die „Landpartie“ im Frühsommer und der „Weihnachtszauber“ im Advent das Schloss in ein idyllisches Ambiente.

Wissenswertes

Im Bundesland Niedersachsen hat sich im Landkreis Schaumburg die Stadt Bückeburg niedergelassen. Der niedersächsische Staatsgerichtshof ist in Bückeburg beheimatet.

Ausgrabungen haben belegt, dass das Gebiet der heutigen Stadt schon 4000 vor Christus besiedelt worden ist. Die sumpfig-moorige Waldlandschaft, die im Mittelalter hier zu finden war, trug den Namen "Bukkigau". Im achten Jahrhundert, zur Zeit der Sachsen wurde "Bukkigau" erstmals urkundlich erwähnt.

Die Wasserburg wurde um 1300 von Adolf VI. Graf von Schauenburg und Holstein-Pinneberg erbaut. Erstmals geschrieben wurde von der Bückeburg im Jahr 1304. Im Laufe der Jahre siedelten sich hier Bauern, Lehnsleute und Handwerker an und so wurde Bückeburg 1365 zum Flecken. Die im Jahr 1510 erbaute Marienkirche fiel 31 Jahre später einem grossen Feuer zum Opfer und wurde nicht wieder erneuert. Graf Ernst verlegte im Jahr 1606 den Stammsitz der Schaumburger von Stadthagen in das kleine Bückeburg und von nun an wurde die Entwicklung des Ortes angekurbelt. Es entstanden neue gepflasterte Strassen und den Bewohnern wurden öffentliche Einrichtungen zur Verfügung gestellt. In den Jahren 1611 bis 1615 wurde Bückeburg um seine Stadtkirche bereichert. Ausser den üblichen Einquartierungen und kleineren Verwüstungen und Zerstörungen, hatte Bückeburg im Dreißigjährigen Krieg keine grossen Verluste zu beklagen. Das neue Rathaus am Marktplatz wurde im Jahr 1906 eingeweiht. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war Bückeburg als kulturelles Zentrum Norddeutschlands bekannt, der industriellen Entwicklung fehlte jedoch der Aufschwung. Im Zweiten Weltkrieg musste Bückeburg mehrere Bombenangriffe in Kauf nehmen.

Im Bückeburg ist das "Landesmuseum für schaumburg-lippische Geschichte, Landes- und Volkskunde" zu Hause.

Ausserdem bietet die Stadt ihren Besuchern ein Hubschraubermuseum.

Die Innenstadt von Bückeburg wirkt sehr malerisch.

Es lohnt sich auch ein Ausflug in den Schaumburger Wald, wo nördlich der Stadt das Jagdschloss Baum zu finden ist.

Ein Aushängeschild Bückeburgs ist der Kinder- und Jugendchor "Schaumburger Märchensänger".

Der bekannte Bundesliga-Fussballspieler Massimilian Porcello geht als berühmte Persönlichkeit aus der Stadt hervor.





Verkaufsoffener Sonntag in Bückeburg

Folgende Termine in Bückeburg und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Bückeburg gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Bückeburg sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (03.01.2010)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (07.02.2010)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (07.03.2010)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (02.05.2010)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (06.06.2010)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (04.07.2010)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (01.08.2010)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (05.09.2010)
Kürbis- und Biofest (03.10.2010)
Verkaufsoffener Sonntag (07.11.2010)
Weihnachtsmarkt (19.12.2010)
Handel aktiv-Aktionssonntag 14 bis 18 Uhr (02.01.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (06.02.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (06.03.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (03.04.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (01.05.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (05.06.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (03.07.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (07.08.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (04.09.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (02.10.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (30.10.2011)
Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt (18.12.2011)
In 31675 Bückeburg ist verkaufsoffen von 14.00 - 18.00 Uhr (10.03.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (02.06.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (27.10.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (02.03.2014)
Verkaufsoffener Sonntag (30.03.2014)
In 31675 Bückeburg ist ein verkaufsoffener Sonntag (Verkaufsoffener Sonntag) von 13 - 18 Uhr (01.06.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in Bückeburg: Frühjahrsmarkt 13 - 18 Uhr (15.03.2015)
Fest - Verkaufsoffener Sonntag von 13-18 Uhr (04.10.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 31675 Bückeburg 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Frühjahrsmarkt (06.03.2016)


Städte in der Nähe von Bückeburg:
minden (12.4km), porta-westfalica (13.1km), petershagen (13.4km), rinteln (15.1km), kalletal (19.8km), stadthagen (20.4km), rehburg-loccum (22.2km), extertal (23.8km), hessisch-oldendorf (26.5km),



Die letzten Suchanfragen für Bückeburg:
verkaufsoffene Sonntage Bückeburg, verkaufsoffen Bückeburg, Sonntagsöffnung Bückeburg, Sonntag Bückeburg geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Bückeburg, Verkaufsoffen 2019