Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Erlangen? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





Erlangen ist zwar die kleinste der acht Großstädte des Freistaats, muss sich aber was großstädtisches Angebot angeht, sei es kulturell oder materiell, keineswegs verstecken. Die besten Einkaufsmöglichkeiten sind in der Altstadt zu finden, welche überwiegend Fußgängerzone ist. Auf diese Weise lassen sich Einkaufsbummel und Sightseeing-Tour hervorragend miteinander verbinden. Die Haupteinkaufsstraßen sind Hauptstraße im Norden der Altstadt und Nürnberger Straße im Süden. Vor Allem Filialen und Niederlassungen großer Ketten, sowie einige Markenstores sind hier angesiedelt. Waren- und Kaufhäuser fehlen hierbei natürlich nicht. Wem nach einer kleinen Stärkung zumute ist, ist in Erlangens Altstadt ebenfalls genau richtig, denn Marktplatz und Hugenottenplatz eignen sich hervorragend für eine kleine Pause beim Shoppen. In der Nürnberger Straße befinden sich zusätzlich zwei schöne Shopping-Malls, die nicht nur schlechtem Wetter besuchenswert sind. In den Erlangen Arcaden, die in praktischer Nähe zum Hauptbahnhof liegen, kann sich das Käuferherz auf drei Ebenen nahezu jeden Wunsch erfüllen. Egal ob Mode, Schuhe, Bücher, Schmuck, Lebensmittel oder zahlreiche Produkte anderer Branchen: die Auswahl der Geschäfte ist riesig. Fach- und Einzelhandel sind hier ebenso angesiedelt, wie Niederlassungen bekannter Ketten und Markenstores. Ähnlich vielfältig ist das Angebot in der Mall Neuer Markt. 25 Anbieter sind hier unter einem Dach versammelt, hauptsächlich Dienstleister, wie Reisebüros, Zulassungsservice, oder Ernährungsberatung. Fashion-Victims müssen unbedingt beim Factory Outlet in der Niedelsbachstraße vorbeischauen. Mode und Accessoires von zahlreichen namhaften und international bekannten Designern lassen sich hier zu äußerst günstigen Preisen erwerben.

 

Sehenswürdigkeiten in Erlangen

Erlangen Palais Stutterheim

Das Palais Stutterheim im mittelfränkischen Erlangen wurde 1728 bis 1730 vom Amtshauptmann Christian von Stutterheim gebaut. Als 1810 ein Brand das Schloss beschädigt hatte, wohnte Sophie Caroline Marie, die Witwe des Markgrafen Friedrich Alexander im Palais. Im Jahr 1836 zog hier das Rathaus ein, das hier bis 1971 untergebracht war. Heute befinden sich im Palais Stutterheim die Bibliothek, das Kulturamt und verschiedene Galerien. Auf dem Dreiecksgiebel kann man heute noch das Wappen der Familie von Stutterheim sehen. Außerdem ist hier seit 1860 eine Uhr angebracht. In der Städtischen Galerie kann man die Städtische Sammlung besichtigen. Aufgrund der Sanierung während des Sommers kann man die Kunstsammlung in einem benachbarten Museum bewundern. Die Sammlung umfasst internationale Kunst seit 1945. Dazu gehören Kunstströmungen wie Pop Art, Arte Povera oder moderne Kunst mit Fotografie. Außerdem sind hier Erlanger und Künstler der Region vertreten.

Wissenswertes

Die Stadt Erlangen liegt im Bundesland Bayern und gehört zum gleichnamigen Kreis. Der Landkreis Erlangen-Höchstadt ist hier zu Hause. Heute zählt die Stadt fast 103.000 Einwohner und ist somit Platz acht der größten Städte in Bayern. Mit den Städten Fürth und Nürnberg hat sich Erlangen zu einem Städteverbund zusammengeschlossen. Am Stadtrand grenzt das mittelfränkische Becken an. Im westlichen Stadtteil bahnen sich der Fluss Regnitz und der Main-Donau-Kanal ihren Weg. Im nördlichen Teil mündet die Schwabach in die Regnitz. Die Nachbargemeinden sind Mark, Möhrendorf, Marloffstein, Bubenreuth, Buckenhof, Spardorf, Forst, Nürnberg, Fürth, Obermichelbach, Herzogenaurach und Heßdorf. Insgesamt ist die Stadt in 20 Stadtteile wie zum Beispiel Alterlangen, Häusling oder Kosbach untergliedert. Einige dieser Ortsteile waren einmal selbstständig, andere gibt es seit noch nicht allzu langer Zeit. Rein zum Zwecke der Statistik unterteilt man das Stadtgebiet noch einmal in 39 Stadtbezirke. Das Durchschnittsklima in Erlangen beträgt 8,5 °C im Jahr. Die Sommer sind relativ warm und niederschlagsarm, was auf das kontinentale Klima zurück zu führen ist.

Erste Spuren von Erlangen führen in die Frühgeschichte. Das Regnitztal wurde bereits zu dieser Zeit als Durchgangsweg genutzt. Der Boden war jedoch sehr karg und für einen Ackerbau unbrauchbar. Somit entstanden auch keine ersten Siedlungen. Archäologischen Funden zu Deute begannen erst circa 2000 vor Christi die ersten Siedlungsaktivitäten in dem Gebiet. Für viel Aufruhr sorgte der Fund von 1913. Auf einem Grabhügel im Norden von Kosbach entdeckte man eine Großzahl von Keramik- und Bronzegegenständen. Später siedelten sich vor allem Hugenotten in dem Gebiet an.

Erlangen ist heute vor allem für seine Friedrich-Alexander-Universität und namenreiche Elektrokonzerne wie zum Beispiel die Siemens AG bekannt. Derzeit verfolgt Erlangen das Ziel zur "Bundeshauptstadt der Medizin" zu werden. Insgesamt existieren 22 Universitätskliniken in der Stadt. Zudem sorgen das Klinikum am Europakanal und das Waldkrankenhaus St. Marien dafür, dass Erlangen die höchste Dichte an Krankenhäusern in der ganzen Welt besitzt.

Verkaufsoffener Sonntag in Erlangen

Folgende Termine in Erlangen und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Erlangen gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Erlangen sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Erlanger Frühling (06.04.2008)
Erlanger Sommer (24.08.2008)
Erlanger Herbst (19.10.2008)
Erlanger Frühling, verkaufsoffener Sonntag (22.03.2009)
Erlanger Frühling, verkaufsoffener Sonntag 13 – 18 Uhr (21.03.2010)
13-18 Uhr (22.08.2010)
13:00 Uhr bis 18:00 Uhr Erlanger Herbst in der Innenstadt - Verkaufsoffener Sonntag in Erlangen (24.10.2010)
Mit dem Erlanger Frühling findet in der Innenstadt Erlangens wieder ein Verkaufsoffener Sonntag statt (03.04.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (15.04.2012)
Verkaufsoffener Sonntag (19.08.2012)
Verkaufsoffener Sonntag (14.10.2012)
Erlanger Frühlingsmarkt und verkaufsoffen von 13-18 Uhr (14.04.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (30.03.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in Erlangen von 13:00 - 18:00 Uhr (29.03.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in D-91052 Erlangen von 13-18 Uhr Grund: Erlangener Herbst (18.10.2015)


Städte in der Nähe von Erlangen:
fuerth (12.9km), herzogenaurach (14.7km), forchheim (16.5km), nuernberg (16.8km), oberasbach (19.1km), zirndorf (19.3km), stein (21km), cadolzburg (22.8km), hirschaid (24.6km),



Die letzten Suchanfragen für Erlangen:
verkaufsoffene Sonntage Erlangen, verkaufsoffen Erlangen, Sonntagsöffnung Erlangen, Sonntag Erlangen geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Erlangen, Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Erlangen zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):