Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Forst (Lausitz)? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis







 

Sehenswürdigkeiten in Forst (Lausitz)

Freizeitpark Heidesee

Der Freizeitpark Heidesee ist eine große Wasserlandschaft, die viel Vergnügen für Jung und Alt verspricht. Die riesige Wasserfläche von insgesamt 16,3 ha ist in vier unterschiedliche Zonen eingeteilt, um für jeden die richtige Badestelle zu bieten. Für die kleineren Gäste gibt es eine große Nichtschwimmer-Zone, die nur 1 m tief ist und so einen sicheren Badespaß garantiert. Auch für das Badevergnügen der Großen ist gesorgt: eine weite Schwimmerzone lädt dazu ein, sich sportlich zu betätigen und seine Bahnen zu ziehen oder sich einfach im Wasser zu tummeln und die Seele baumeln zu lassen. Taucher und Angler kommen in dem extra dafür vorgesehenen Bereich auf ihre Kosten. Den ehemaligen Baggersee, der zum Freizeitpark Heidesee wurde, umgibt ein großes Areal mit 3,5 ha Sandstrand und sage und schreibe 12,5 ha Liegewiese. Dank dieser großen Ausweichmöglichkeiten wirkt es im Freizeitpark nie überlaufen und es findet sich immer ein sonniges Plätzchen. Das größte Highlight des Freizeitparks Heidesee ist jedoch unumstritten die riesige Wasserrutsche, die zu den größten ihrer Art in ganz Europa zählt. 225 m ist sie lang und bietet mit ihren vielen Kurven und geraden Beschleunigungsstrecken ein unvergleichliches Erlebnis – nicht nur für Jugendliche. Für weitere Freizeitaktivitäten sorgen die Tischtennisplatten und die Beachvolleyballfelder, auf denen regelmäßig spannende Turniere veranstaltet werden. Für die ganz Kleinen steht außerdem ein großer Spielplatz mit Rutsche, Schaukel, Wippe und Co. zur Verfügung. Aber auch Saunaliebhaber kommen auf ihre Kosten, denn dem Freizeitpark gehört eine große Saunalandschaft an, die unter anderem eine finnische Blockhaussauna zu bieten hat.

Vogel- und Tierpark

Der Vogel- und Tierpark Forst wurde im Jahre 1966 gegründet und legte seinen Fokus auf die Beherbergung von einheimischen Vogelarten, aber auch darauf, den Besuchern die Schönheit vieler exotischer Tiere näher zu bringen. Ob Flamingos, Schneeeulen oder Goldfasane - der Park kann viele Tierarten vorweisen. Besonders in der Balzzeit der Flamingos ist ein Besuch des Tierparks sehr interessant. Von den Besuchern sehr gerne beobachtet werden die Eulen, die auf den ersten Blick verschlafen auf ihren Ästen sitzen und die Umwelt kaum wahrnehmen. Auf Rufen und Schnalzen lassen sich die Tiere jedoch animieren, die Besucher neugierig anzublicken. Ein Highlight im Vogel- und Tierpark Forst sind unumstritten die Storchenfamilien. Bis zu fünf Paare sind in dem Park heimisch und nisten praktischerweise gern an Stellen, die für Besucher leicht einsehbar sind. Doch der Park hat nicht nur gefiederte Einwohner, auch die pelzigen Kollegen sind vertreten. Lamas und Ziegen wohnen in großen Gehegen und lassen sich teilweise sogar von den Besuchern streicheln. Wer diese Tiere füttern möchte, kann sich an den bereitgestellten Automaten mit passendem Futter versorgen und den Tieren die Leckereien zuwerfen. Auch niedliche Murmeltiere sind in einem weitläufigen Gehege zuhause und können sich dort artgerecht dem Bau von unterirdischen Gängen widmen. Der Tierpark legt großen Wert auf Sauberkeit und die naturgemäße Haltung der Tiere. Zum Ausruhen stehen für die Besucher viele Bänke, mit einem guten Blick auf die Highlights des Parks, bereit. Auch ein Café neben dem Flamingogehege ist dem Vogel- und Tierpark angeschlossen und versorgt die Besucher mit Erfrischungen und Snacks.

Wissenswertes

Die Stadt Forst liegt in der Niederlausitz und gehört zum Landkreis Spree-Neiße. Nur einige Kilometer in östlicher Richtung befindet sich Cottbus. Die polnische Grenze ist ebenfalls nur wenige Kilometer entfernt. Dort befindet sich auch der Stadtteil Berge, welcher nun polnisch "Zasieki" heißt. Insgesamt ist Forst in die offiziellen Ortsteile Nordstadt, Südstadt, Eulo, Mexico, Keune und Noßdorf gegliedert. Daneben gibt es noch zwölf inoffizielle Stadtteile wie zum Beispiel Sacro, Bohrau oder Klein Jamno. Heute zählt die Stadt fast 22.500 Einwohner.

Im Jahr 1150 begannen sich in dem Gebiet um Altforst die ersten Siedlungen entlang der Salzstraße von Halle nach Glogau zu bilden. An der Neiße errichtete man eine Kaufmannssiedlung mit einer Nikolaikirche. Ab 1265 entwickelte sich dort eine richtige Stadt, welche im 14. Jahrhundert ihre Blütezeit erreichte. Der Rat gelangte zu jener Zeit an die Niedergerichte. Im Jahr 1352 konnte sich Katharina von Ileburg von Friedrich III. von Meißen über die Herrschaft über die Gemeinde freuen. Ab 1380 machten sich die Biebersteiner auf der Burg im Westen des Mühlgrabens sesshaft. Dort verweilten sie bis sie 1667 mit der Adelsfamilie Ferdinand II. ausstarben. 1428 bekam Forst durch Ulrich, Friedrich von Bieberstein und Wenzel seine Stadtrechte verliehen. Im Dreißigjährigen Krieg um 1626 wurde die Gemeinde von dem Feldherrn Wallenstein und seinen Truppen besetzt. Neun Jahre später fiel der Ort mit der Niederlausitz an das Kurfürstentum Sachsen. Ab 1418 entwickelte sich vor allem das qualifizierte Tuchmacherhandwerk, welches eine hohe wirtschaftliche Bedeutung für Forst darstellte. Tuchmacher aus Schlesien und sogar aus den Niederlanden übten ihr Handwerk in Forst aus und siedelten sich neu an. 1695 zählte die Innung 50 Meister. Im Jahr 1748 brachte ein verheerender Brand Leid und Verderben über die Stadt. Der Baumeister Knöpfel beschäftigte sich mit dem systematischen Wiederaufbau. 1821 ließ der Geschäftsmann Jeschke eine Spinnfabrik auf dem Schlossgrundstück errichten. Elf Jahre später freuten sich die Forster über ihre erste eigene lokale Zeitung. Im Jahr 1863 folgte die Eröffnung einer Gasfabrik, 1880 schärfte der erste Schlachthof seine Messer und 1903 errichtete man ein Wasserwerk.

Verkaufsoffener Sonntag in Forst (Lausitz)

Folgende Termine in Forst (Lausitz) und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Forst (Lausitz) nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Städte in der Nähe von Forst (Lausitz):
bruchsal (6.2km), ubstadt-weiher (6.9km), bad-schoenborn (9.9km), waghaeusel (11km), sankt-leon-rot (11.1km), graben-neudorf (14.2km), oestringen (14.7km), walldorf (15.7km), stutensee (15.8km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Forst (Lausitz) zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):