An diesem Wochenende geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Friedland (Niedersachsen)? Alle Termine & Daten.

Ist Friedland (Niedersachsen) am kommenden Sonntag (Wochenende vom 12.12.2021) geöffnet?



Bitte beachten Sie auch die verkaufsoffenen Sonntage in der Umgebung von Friedland (Niedersachsen)! Städte in der Nähe von Friedland (Niedersachsen):
✔️ Verkaufsoffener Sonntag in Rosdorf (9.2km)
✔️ Verkaufsoffener Sonntag in Witzenhausen (12.6km)
✔️ Verkaufsoffener Sonntag in Goettingen (12.6km)
✔️ Verkaufsoffener Sonntag in Bovenden (21.2km)


Friedland (Niedersachsen) ist geschlossen oder zu voll? Shoppen Sie dieses Jahr bei Amazon und entdecken Sie tolle Angebote.

Inhaltsverzeichnis







An diesem Wochenende geöffnet? Verkaufsoffener Sonntag in Friedland (Niedersachsen)

Ist heute in Friedland (Niedersachsen) ein verkaufsoffener Sonntag? Folgende Termine in Friedland (Niedersachsen) und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:


Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Friedland (Niedersachsen) nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Verkaufsoffener Sonntag in Friedland (Niedersachsen) - Wissenswertes

Die Stadt Friedland liegt im Bundesland Niedersachsen und gehört zum Landkreis Göttingen. Die Stadt liegt an der Grenze zum Drei-Bundesländer-Eck Thüringen - Hessen - Niedersachsen. Bekannt ist die Gemeinde vor allem als Flüchtlingsort für vertriebene Ostdeutsche und Menschen aus dem Sudetenland. Das Lager errichtete man mit Hilfe der Universität Göttingen in einem Versuchsprojekt. Vor allem die Lage an den verschieden besetzten Besatzungszonen und der Bahnstrecke Hannover - Kassel machten Friedland zum Ziel vieler Flüchtlinge. Tausende von Heimkehrern wurden nach dem Zweiten Weltkrieg entlassen und konnten in ihre Heimat zurückkehren. Im Jahr 1955 konnten auch die letzten Zehntausend Flüchtlinge die Rückkehr in ihre Heimat Sowjetunion antreten. Dies war auch auf das Engagement von Konrad Adenauer zurückzuführen. Zwei Jahre darauf gründete man auch den Verein "Friedlandhilfe", um solchen Flüchtlingen zu helfen. In den darauf folgenden Jahren diente das Lager auch Übersiedlern aus der DDR. Heute gilt das Lager sogar als einziges Spätaussiedler Lager in Deutschland. Die Zuständigkeit dafür hat das Bundesverwaltungsamt. 1967 bis 1968 errichtete man ein Heimkehrerdenkmal, welches sich oberhalb der Stadt befindet. Auf dem Denkmal ist der Schriftzug "Völker, entsaget dem Hass - versöhnt Euch, dienet dem Frieden - baut Brücken zueinander" angebracht. Der Künstler Hans Wachter nahm die Gestaltung vor.

Friedland ist in folgende Ortschaften untergliedert: Ballenhausen, Elkershausen, Groß Schneen, Lichtenhagen, Mollenfelde, Niedernjesa, Reiffenhausen, Deiderode, Klein Schneen, Ludolfshausen, Niedergandern, Reckershausen und Stockhausen.

Der Ortsteil Klein Scheen fand im Jahr 1036 eine erste urkundliche Erwähnung. Im Nordwesten grenzt der Drammberg und im Südwesten der Eichen- bzw. Lohberg an und diese bilden somit die Ortsgrenze. Die Siedlung zählt zu den ältesten im Göttinger Raum. Am Südrand der Ortschaft fanden Forscher neolithische Siedlungsreste. Im Südosten existieren mehrere Kiesteiche. Die meisten dieser Teiche sind bereits ausgeschöpft. Nur im größten Kiesteich wird noch fleißig abgetragen. Im Ort befindet sich ein stattliches Rittergut mit zum Teil runden Dächern.

Archiv

Keine vergangenen verkaufsoffenen Sonntage für Friedland im Archiv gefunden
Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Friedland (Niedersachsen) zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):