Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Hilter am Teutoburger Wald?





  Am südlichsten Ende Niedersachsens und dort wiederum im Süden des Landkreises Osnabrück liegt die Gemeinde Hilter. Sie liegt im westlichen Part des Teutoburger Waldes, und somit in einer sehr bedeutsamen Gegend. Bei der Schlacht am Teutoburger Wald sollen um 9 nach Christus drei römische Legionen unter Varus durch den Cheruskerführer Arminius (Hermann) eine blutige Niederlage erlitten haben. Der älteste Ortsteil Hilters, das Dorf Borgloh, besteht seit mindestens 940 Jahren, Hilter selbst wurde Mitte des 13. Jahrhunderts eine eigenständige Pfarrgemeinde. Die Bevölkerung Hilters hatte während der großen Kämpfe des 30-jährigen Krieges sehr zu leiden, war es doch unter anderem als Standort der holländischen Truppen ausgewählt worden, die auf die Rückkehr des „Winterkönigs" Friedrich V nach seiner Niederlage in Prag warteten. Industriell wurde Hilter unter anderem durch die Gewinnung von Ockerpigmenten bekannt, aber vor allem durch die Margarinenfabrik Rau. Rund um Hilter zieht sich ein weitläufiges Netz aus Rad- und Wanderwegen. Abseits der stark befahrenen Verkehrswege geben sie die Möglichkeit, die idyllische Gegend rund um Osnabrück und den Teutoburger Wald genauer kennen zu lernen. Der Ausflug lohnt sich, denn nicht umsonst hat die reizvolle Hügellandschaft mit den weitläufigen tiefen Wäldern die Beinamen „Borgloher Schweiz“ oder „Hankenberger Sauerland“ bekommen. Hilter ist beispielsweise ausgeschildert als zwei der Terratrails, die der Naturpark „Terra Vita“ ausgewählt hat. Auch die „BahnRadRoute Teuto-Senne“ führt an Hilter vorbei, ebenso wie die Wanderwege Ahornweg oder der Hermannsweg. Hilter hat seinen eigenen Wanderweg, die Route „Rund ümme Hilter“. Sie startet am Wanderparkplatz Limberg in Hankenberge und führt durch den Hochwald des Teutoburger Waldes. Der Wanderer entdeckt auf diesem Rundweg Relikte des Kohlebergbaues wie den Karlsstollen oder den Zeppelinstein. Aber nicht nur in der Umgebung der Stadt, sondern auch in den Ortsteilen und der Stadt selbst gibt es einiges an Sehenswürdigkeiten zu entdecken: beispielsweise die alte Schmiede in Borgloh, der Georgschacht in Wellendorf, der Wasserturm am Strubberg oder auch der Hilteraner Glockenturm. Folgende Termine in Hilter am Teutoburger Wald und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Hilter am Teutoburger Wald gefunden.









Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Hilter sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr in Hilter (28.04.2013)
Verkaufsoffener Sonntag in D-49176 Hilter von 13-18 Uhr Grund: Kunst- und Trödelm./ Okermarkt (18.10.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 49176 Hilter 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Hilter macht auf (27.12.2015)


Städte in der Nähe von Hilter am Teutoburger Wald:
georgsmarienhuette (9km), bissendorf (10.7km), bad-iburg (14.1km), versmold (14.4km), osnabrueck (16.3km), belm (16.6km), melle (20km), sassenberg (21.4km), hagen-am-teutoburger-wald (22km),



Die letzten Suchanfragen für Hilter am Teutoburger Wald:
verkaufsoffene Sonntage Hilter am Teutoburger Wald, verkaufsoffen Hilter am Teutoburger Wald, Sonntagsöffnung Hilter am Teutoburger Wald, Sonntag Hilter am Teutoburger Wald geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Hilter am Teutoburger Wald, Verkaufsoffen 2019