Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Königslutter am Elm? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Königslutter am Elm

Kaiserdom

Die kleine Stadt Königslutter ist am nördlichen Hang des Elms gelegen, einem Höhenzug bei Braunschweig, mitten in der heutigen niedersächsischen Provinz. Sie birgt einen bedeutenden architektonischen Schatz. Zu verdanken haben die Einwohner von Königslutter nicht nur den Namen ihrer Stadt, sondern auch das Wahrzeichen ihrer Heimat, den Kaiserdom, einem sächsischen König und späteren -von Gottes Gnaden erhabenen Kaiser der Römer-, Lothar III. Er legte gemeinsam mit seiner Gemahlin Richenza von Notheim im Sommer 1135 auf dem Höhepunkt seiner Macht den Grundstein für ein gewaltiges Bauwerk. Das geplante Gotteshaus sollte sowohl den kaiserlichen Machtanspruch unterstreichen als auch die Grabeskirche für den Kaiser und seine Familie werden. Im selben Jahr gründete Lothar ein Hauskloster in Königslutter, welches er mit Benediktinermöchen aus der Nähe von Magdeburg besetzte und mit reichen Schenkungen bedachte. Durch diese vielfältigen Besitzungen und den blühenden Ablasshandel im Mittelalter wurde das Kloster in Königslutter zu einem der reichsten nördlich des Harzes. Die Blüte seiner Kirche und des Klosters konnte Lothar III. nicht mehr erleben. Er starb 1137 in Breitenwang/Tirol auf dem Rückweg aus Italien. Seine Gebeine wurden nach Königslutter verbracht und in einem provisorisch fertig gestellten Totenhaus mitten auf der Baustelle des Doms bestattet. Beeindruckend ist die Kirche aufgrund ihrer reichhaltigen Verzierungen. Der Kreuzgang an der Südfront der Kirche ist der schönste in ganz Norddeutschland, und ihm gegenüber stehen am Nordportal die säulentragenden Löwen. Das so genannte Löwenportal ist das sicherlich eigenwilligste aller romanischen Portale in Deutschland. Gemeinsam mit dem rätselhaften Jagdfries wurden sie von dem oberitalienischen Bildhauer Nicolaus geschaffen. Die wunderschönen ehemaligen Ausmalungen unter dem Chor sind bis auf ganz wenige Ausnahmen verschwunden. In den Jahren 1891 bis 1894 erfolgte eine Neuausmalung der Kirche. Heute ist der Kaiserdom von Königslutter mit der Kaiser-Lothar-Linde im ehemaligen Klosterhof die Sehenswürdigkeit in dem beschaulichen Ort im Harzvorland.

Wissenswertes

Im östlichen Teil des Bundeslandes Niedersachsen hat sich im Landkreis Helmstedt die Stadt Königslutter am Elm angesiedelt.

Eingebettet in den Naturpark Elm-Lappwald hat sich die Stadt an der Nord-Ost-Seite des bewaldeten Höhenzugs Elm niedergelassen. Die Deutsche Fachwerkstraße bahnt sich ihren Weg durch das Stadtgebiet von Königslutter.

Direkt benachbart ist Königslutter mit den Orten Wolfsburg, Groß Twülpstedt, Rennau, Süpplingenburg, Süpplingen, Räbke, Schöpenstedt, Evessen, Erkerode, Cremlingen und Lehre.

Aus einem einstigen hier ansässigen Ort mit dem Namen Lutter entwickelte sich bis heute die bemerkenswerte Stadt Königslutter. Im Jahr 1135 wurde das Dorf mit dem Namen Lutere zum ersten Mal schriftlich dokumentiert. Seine Benennung hatte der Ort dem Bach Lutter zu verdanken. Im 14. Jahrhundert machte sich dann immer mehr der Name Königlutter als Konnigesluttere bemerkbar. Der Namenszusatz sollte an den König und späteren Kaiser Lothar von Süpplingenburg erinnern. Nachdem hier um 1200 eine Wasserburg erbaut worden war, wurde das Dorf Lutter im Jahr 1318 zum Marktflecken ernannt. Die Braunschweiger Herzöge bereicherten Lutter in der Zeit um 1400 mit den Stadtrechten. Das Duckstein-Bier, das in der Stadt gebraut wurde, machte Königslutter bis in die Niederlande bekannt. Im Jahr 1571 wurde das Stadtarchiv Opfer eines Feuers und ein Teil der wertvollen Unterlagen gingen in den Flammen unter.

Die Benediktiner-Abteikirche "St. Peter und Paul" ist auch als Kaiserdom Königslutter bekannt und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Das Gotteshaus wurde im Jahr 1135 von Kaiser Lothar III. als Klosterkirche errichtet. Im späten Mittelalter war die Kirche ein beliebtes Ziel von Wallfahrern.

Vor dem Dom ist die Kaiser-Lothar-Linde platziert. Dieses bedeutende Naturdenkmal hat ein Alter von fast 900 Jahren.

In der früheren Steinmetzschule wurde im Jahr 1986 ein Kaiserdom-Museum eingerichtet.

Neben einer weiteren Museumsauswahl ist auch der Marktplatz mit seiner Stadtkirche St. Sebastian sehr bemerkenswert.

Ein weiterer interessanter Ort in der Stadt ist der Lutterspring, hinter dem sich die Abt Johann Fabricius-Quelle verbirgt.

Verkaufsoffener Sonntag in Königslutter am Elm

Folgende Termine in Königslutter am Elm und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Königslutter am Elm gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Königslutter sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Königslutter Fischmarkt 13 - 18 Uhr (13.06.2010)


Städte in der Nähe von Königslutter am Elm:
cremlingen (11.5km), lehre (13.8km), wolfsburg (16.3km), helmstedt (23km), schoeningen (26.4km), wolfenbuettel (29.1km), braunschweig (30.2km), sassenburg (32km), gifhorn (39.9km),



Die letzten Suchanfragen für Königslutter am Elm:
verkaufsoffene Sonntage Königslutter am Elm, verkaufsoffen Königslutter am Elm, Sonntagsöffnung Königslutter am Elm, Sonntag Königslutter am Elm geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Königslutter am Elm, Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Königslutter am Elm zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):