✅ Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Lappersdorf? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Wissenswertes

Im Landkreis Regensburg in der bayerischen Oberpfalz hat sich der Markt Lappersdorf angesiedelt. Im Jahr 2005 belebten 13.850 Einwohner die Gemeinde.

Der Region Regensburg angehörig, ist der Markt Lappersdorf kurz vor der Mündung des Flusses Regen in die Donau beheimatet.

Wer Lappersdorf im Nordwesten verlässt, stößt nahtlos auf die Regierungshauptstadt des Regierungsbezirks Oberpfalz. Dieser Umstand macht es für nicht Ortskundige oft nicht einfach den Markt als eigenständige Gemeinde zu erkennen, denn nur das Ortsschild bietet den nötigen Hinweis.

Es ist auch bemerkenswert, dass der Markt erst seit dem Jahr 1958 als Lappersdorf bezeichnet wird.

Die Ortsteile Altenried, Aschach, Baiern, Benhof, Einhausen, Geiersberg, Gewald, Hainsacker, Harreshof, Hohensand, Hönighausen, Kareth, Kaulhausen, Knieschlag, Landlhof, Lappersdorf, Lorenzen, Oppersdorf, Pielmühle, Rehtal, Rodau, Schinderwies, Schwaighausen, Schwärz, Schwerdnermühle, Steinhof, Stettwies, Tremmelhauserhöhe, Unterkaulhausen und Ziegelhütte komplettieren das Gebiet der Gemeinde Lappersdorf. Des Weiteren sind die Gemarkungen Hainsacker, Karetz, Lappersdorf und Schwaighauser Forst hier präsent.

Vor dem Jahr 1800 war der heutige Markt Lappersdorf als Amtssitz bekannt und war Bestandteil des Herzogtums Neuburg-Sulzbach. Als Gericht war Hainsacker zuständig. Seit dem Jahr 1777 gehörte Lappersdorf dem Kurfürstentum Bayern an. Mit dem Gemeindeedikt des Jahres 1818 entstand im Zuge der Verwaltungsreform in Bayern das gegenwärtige Gemeindegebiet.

Als besondere Sehenswürdigkeit des Marktes Lappersdorf geht die Kirche St. Ägidius, die in Hainsacker ihren Platz gefunden hat, hervor. Das Gotteshaus entstand in den Jahren 1737 bis 1742.

Für die kleinsten Mitglieder des Marktes hat Lappersdorf rund 375 Kindergartenplätze eingerichtet. Zudem werden die Schüler der Gemeinde in zwei Volksschulen von ungefähr vierzig Lehrern betreut.

Es ist auch interessant zu wissen, dass im Jahr 1990 sechzig landwirtschaftliche Betriebe im Markt Lappersdorf beheimatet waren. Diese betreuten eine landwirtschaftlich genutzte Fläche von 1.854 Hektar. Der größte Teil, 1.750 Hektar, wurden hiervon als Ackerfläche bewirtschaftet.

Im Jahr 1999 konnte die Gemeinde Lappersdorf 754 Tausend Euro Gewerbesteuereinnahmen verbuchen.

Verkaufsoffener Sonntag in Lappersdorf

Folgende Termine in Lappersdorf und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Lappersdorf gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Lappersdorf sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Hobbykünstlerausstellung (27.03.2011)


Städte in der Nähe von Lappersdorf:
maxhuette-haidhof (14km), regenstauf (14.5km), bad-abbach (15.5km), neutraubling (18.8km), regensburg (20.4km), burglengenfeld (21.6km), kelheim (26.7km), schwandorf (27.8km), abensberg (35.5km),



Die letzten Suchanfragen für Lappersdorf:
verkaufsoffene Sonntage Lappersdorf, verkaufsoffen Lappersdorf, Sonntagsöffnung Lappersdorf, Sonntag Lappersdorf geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Lappersdorf, Verkaufsoffen 2019