Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Lohne (Oldenburg)? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Wissenswertes

Im Westen des Bundeslandes Niedersachsen findet sich die Stadt Lohne (Oldenburg) als zweitgrößte Stadt des Landkreises Vechta. Im Oldenburger Münsterland ist Lohne als einer der ältesten Industriestandorte bekannt. Im Jahr 2006 umfasste die Stadt Lohne 26.279 Bewohner.

Neben dem Zentrum zählen noch die Stadtteile Bokern, Märschendorf, Kroge-Ehrendorf, Nordlohne, Südlohne, Moorkamp, Zerhusen, Brettberg, Rießel, Hopen, Brägel, Mühlenkamp, Hamberg, Lohnerwiesen, Brockdorf, Schelllohne, Wichel, Lerchental, Meyerfelde, Voßberg und Vulhop zum Stadtgebiet.

Benachbart ist die Stadt mit den Orten Bakum, Dinklage, Holdorf, Steinfeld, Vechta und Diepholz.

Im Jahr 980 trat der Ort unter dem Namen "Laon" zum ersten Mal schriftlich in einer Urkunde in Erscheinung. Zur Stadt wurde Lohne im Jahr 1907 erhoben.

Im Stadtgebiet finden sich die Kirchengemeinden St. Gertrud und St. Josef, das Pfarramt St. Maria-Goretti und der St.-Anna-Stift. Alle vier Institutionen sind katholischen Ursprungs. Für die ev.-luth. Einwohner steht die Kirchengemeinde St. Michael zur Verfügung.

In Lohne findet sich ein breit gefächertes Angebot an schulischen Einrichtungen. Außerdem stehen den Einwohnern unter anderem die Oldenburgische Volkszeitung und die Nordwest-Zeitung zur Verfügung, um sich über die aktuellen Geschehnisse zu informieren.

Seit dem Jahr 1987 unterhält Lohne eine Städtepartnerschaft mit dem Ort Rixheim, der im französischen Elsass ansässig ist. Des Weiteren hat die Stadt im Jahr 1952 eine Patenschaft über den Ort Mittelwalde, der in Polen beheimatet ist, übernommen.

Auch das kulturelle Leben kommt in Lohne nicht zu kurz. So hat in der Stadt eine Freilichtbühne ihren Platz gefunden. Aus dem Gymnasium geht die Musical AG hervor, die auch eine Nachwuchsgruppe beinhaltet. Außerdem verfügt der Schützenverein Bokern-Märschendorf über eine Theatergruppe, die immer wieder ihre Zuschauer erfreut.

Wer sich über die Industriegeschichte der Umgebung der Stadt informieren möchte, der ist im Industrie-Museum Lohne bestens aufgehoben.

Die bekannte Malerin Luzie Uptmoor geht als Tochter aus der Stadt Lohne hervor. Sie lebte von 1899 bis 1984.

Verkaufsoffener Sonntag in Lohne (Oldenburg)

Folgende Termine in Lohne (Oldenburg) und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Lohne (Oldenburg) gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Lohne sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffener Sonntag (13.10.2013)


Städte in der Nähe von Lohne (Oldenburg):
vechta (8.9km), diepholz (14.5km), damme (15.7km), dinklage (15.9km), visbek (18.5km), emstek (18.6km), bohmte (27.2km), wildeshausen (30.2km), cloppenburg (30.7km),



Die letzten Suchanfragen für Lohne (Oldenburg):
verkaufsoffene Sonntage Lohne (Oldenburg), verkaufsoffen Lohne (Oldenburg), Sonntagsöffnung Lohne (Oldenburg), Sonntag Lohne (Oldenburg) geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Lohne (Oldenburg), Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Lohne (Oldenburg) zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):