Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Neu-Isenburg? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Wissenswertes

Die Stadt Neu-Isenburg liegt im Landkreis Offenbach in Hessen und gehört trotz der unmittelbaren Grenze zu Frankfurt am Main zum Regierungsbezirk Darmstadt. Die Gemarkung der Stadt umfasst 24,29 km². In den drei Stadtteilen Gravenbruch, Zeppelinheim und der Kernstadt leben 35.392 Einwohner nach Zählung vom 31.12.2006. Bekannt ist die Stadt durch das Einkaufszentrum, das auch gerne von anderen Städten der Region besucht wird, so wie sein Autokino in Gravenbruch, das bei der Eröffnung 1960 das erste Autokino in Europa war. Neu-Isenburg ist ein attraktiver Standort für Unternehmer, da die Frankfurter Messe und der Flughafen nicht weit entfernt sind aber hier der absolute Trubel einer Großstadt fehlt. So kommt es auch, dass Neu-Isenburg mehrmals hintereinander die höchste Übernachtungsrate in Offenbach hat. Die Stadt zählt mittlerweile zu einer der größten High-Tech-Standorte im Rhein-Main-Gebiet. So sind hier unter anderem die Firmen Adobe Systems, Lorenz-Snack World GmbH, Pepsi-Cola GmbH und die Sony Computer Entertainment Europe GmbH beheimatet.

Bürgermeister der Stadt ist Dirk-Oliver Quilling von der CDU.

Im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Städten ist die Geschichte von Neu-Isenburg noch ziemlich jung, dafür hat sie die Stadt aber auch umso schneller entwickelt. Am 24.07.1699 wurde sie von flüchtigen Hugenotten gegründet, sie aufgrund ihrer Religion Frankreich und der damit einhergehenden Verfolgung verlassen mussten. Daher besitzt die Stadt bis heute den Beinamen "Hugenottenstadt". Graf Philipp zu Ysenburg und Büdingen sicherte dem Hugenotten eine freie Fläche zum siedeln, freien Gebrauch ihrer Sprache sowie Religionsfreiheit so. Die Flüchtlinge waren hier erst als Bauern tätig, bis sie sich an ihre eigentliche Berufung als Handwerker erinnerten und somit der Stadt zu einem schnellen wirtschaftlichen Aufblühen verhalf. Bis ins Jahr 1706 feierten sie ihren Gottesdienst noch auf freiem Feld, da sie die erste Kirche erst zwischen 1702 und 1706 errichteten. 1702 wurde auch schon der Marktplatz errichtet. Am 04.02.1889 erhielt Neu-Isenburg dann auch die Stadtrechte.

Verkaufsoffener Sonntag in Neu-Isenburg

Folgende Termine in Neu-Isenburg und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Neu-Isenburg gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Neu-Isenburg sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffener Sonntag in Neu-Isenburg (07.11.2010)
Verkaufsoffener Sonntag am 17. April von 13:00 - 19:00 Uhr (17.04.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (02.09.2012)
In 63263 Neu-Isenburg ist Fest. 13.00 - 19.00 Uhr (07.04.2013)
Verkaufsoffen von 13 bis 19 Uhr (01.09.2013)
Verkaufsoffen von 13 bis 19 Uhr (03.11.2013)
In 63263 Neu-Isenburg ist von 13 - 19 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag (Altstadtmarkt) (25.05.2014)


Städte in der Nähe von Neu-Isenburg:
langen (5.6km), frankfurt (8.3km), moerfelden-walldorf (8.9km), dreieich (9.2km), kelsterbach (14.4km), eschborn (14.4km), dietzenbach (14.7km), weiterstadt (15.2km), heusenstamm (16km),



Die letzten Suchanfragen für Neu-Isenburg:
verkaufsoffene Sonntage Neu-Isenburg, verkaufsoffen Neu-Isenburg, Sonntagsöffnung Neu-Isenburg, Sonntag Neu-Isenburg geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Neu-Isenburg, Verkaufsoffen 2019