Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Pfaffenhofen an der Ilm? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Pfaffenhofen an der Ilm

Erlebnispark Tripsdrill

Der Erlebnispark befindet sich in dem Ort Cleebronn, nicht weit von Pfaffenhofen entfernt. Der Parkchef Helmut Fischer schwört auf Eigenständigkeit. Daher sind die Attraktionen nicht von der Stange. Es ist ein kleines Familienunternehmen. Nur mit Eigeninitiative gelang es, sich gegenüber der starken Konkurrenz zu behaupten. Schon am Eingang fällt die größte Kaffeemühle der Welt ins Blickfeld. In der Kaffeemühle ist ein Karussell untergebracht. Auf der anderen Seite ist die Suppenschüsselsfahrt. Diese drehenden Wagen sind nicht zu unterschätzen. Zu erwähnen wären noch die Achterbahn „Rasender Tausendfüssler“. Puppentheater mit Schwanken in lokaler Mundart sind hier ebenfalls zu finden. Die Badewannenfahrt zum Jungbrunnen ist integriert in die gewaltige Burganlage „Rauhe Klinge“. Hier muss sich der Besucher auf eine Fahrt gefasst machen, bei der niemand trocken bleibt. Die Achterbahn „G´senkte Sau“ ist berühmt geworden durch den Extremsportler Dirk Auer. Er ist die 500 Meter lange Strecke auf Rollerblades gefahren. Das war für die Sendung „Wetten, dass ....?“, die im ZDF lief. Die Schlappen-Tour ist ein Karussell. Zu erwähnen wären noch der Freefall-Tower „Donnerbalken“. Er gehört ebenfalls zu den schnellen Attraktionen. Familienfreundlicher wird es da bei dem Waschzuber Rafting. Das ist eine Rundbootfahrt. Eine interaktive Wasserbahn ist die „Spritztour“. Für Kinder gibt es eine Kinder Wasserbahn, Seifenkisten-Rennen, die Moggelesbahn, die Entenwasserfahrt und ein Streichelzoo. Auf dem Gelände darf natürlich ein Restaurant nicht fehlen. Hier können schwäbische Spezialitäten gekostet werden. Mehrere Imbisse befinden sich im Park. Im Eintrittspreis ist der Besuch im benachbarten Wildparadieses Tripsdrill enthalten. Hier können Bären, Luchse und viele andere Tiere angeschaut werden. Der Erlebnispark Tripsdrill ist durch seine besondere Art eine Abwechslung zu den sonstigen europäischen Freizeitparks.

Wissenswertes

Die Gemeinde Pfaffenhofen befindet sich in Baden-Württemberg, im Landkreis Heilbronn und setzt sich neben dem Hauptort Pfaffenhofen aus dem Ortsteil Weiler an der Zaber zusammen. Gegründet wurde Pfaffenhofen aller Wahrscheinlichkeit nach zu Zeiten der Christianisierung in Deutschland. Am 30. Mai 1279 wurde der Ort unter dem Namen „Pfaffenhoven" erstmals in einer Urkunde erwähnt. Bereits vor 1380 verkaufte Burkhard von Hohenberg eine Hälfte des Dorfes an Württemberg. Im Jahre 1380 folgte dann der Rest. Der Stadtteil Weiler an der Zaber bestand wahrscheinlich schon um 1000. Erstmals urkundlich erwähnt wurde es am 15. Juni 1279 und wurde im 14. Jahrhundert württembergisch. Seit dem 1. Januar 1972 ist Weiler an der Zaber nach Pfaffenhofen eingemeindet. Bekannt ist Pfaffenhofen allen, die sich die Württemberger Weinstraße näher anschauen, denn an ihr ist es gelegen und bietet eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten. Hierzu gehört vor allem die Lambertuskirche, eine evangelische Pfarrkirche, die auf einen gotischen Bau mit Chorturm um 1300 zurück geht. Das Gotteshaus wurde in seiner Geschichte mehrfach erweitert. Seine heutige Gestalt bekamt die Kirche im Wesentlichen durch einen Umbau zwischen 1610 und 1612. Zur Kirche gehört ein Pfarrhaus, dass 1610 von Heinrich Schickhardt erbaut wurde. Der dazugehörige Pfarrgarten ist von Teilen der Dorfmauer des 15. Jahrhunderts erbaut. Die Dorfmauer wurde bis auf wenige Reste 1817 abgerissen. Ein Ort der Ruhe und Entspannung ist der Brunnen auf dem Kelterplatz. Auch an einem nahegelegenen Wandbrunnen, der vom Güglinger Bildhauer Gunther Stilling gestaltet wurde, kann man es gut aushalten. An der Hauptstraße in der Ortsmitte befinden sich zahlreiche Fachwerkbauten aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Ferner verfügt Pfaffenhofen über ein interessantes Naturdenkmal. Im Süden des Ortes, am Höhenkamm des Stromberges, befindet sich der „Weiße Steinbruch". Er gilt als bedeutende Fundstätte von Fossilien aus dem Keuper und verfügt über eine vorgelagerte Aussichtsplattform.

Verkaufsoffener Sonntag in Pfaffenhofen an der Ilm

Folgende Termine in Pfaffenhofen an der Ilm und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Pfaffenhofen an der Ilm gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Pfaffenhofen sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Die Josephidult in Pfaffenhofen lädt zum Bummeln und Einkaufen ein. Die Händler und Kaufleute zeigen ihr großes Warensortiment. Die Geschäfte in Pfaffenhofen haben ebenfalls geöffnet (13.00 - 18.00 Uhr). (13.03.2011)
Maidult (verkaufsoffen von 13.00 - 18.00 Uhr) (08.05.2011)
Die Herbstdult in Pfaffenhofen a.d.Ilm bietet ein buntes Markttreiben und lädt die Besucher zum Bummeln und Einkaufen ein (ab 10.00 Uhr). (25.09.2011)
In 85276 Pfaffenhofen/ Ilm ist Josephidult von 13.00 - 18.00 Uhr (17.03.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (09.11.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in Pfaffenhofen: Josephidult 13 Uhr - 18 Uhr (15.03.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 85276 Pfaffenhofen/ Ilm 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Josephidult (13.03.2016)


Städte in der Nähe von Pfaffenhofen an der Ilm:
wolnzach (15.6km), manching (20.5km), freising (25.9km), ingolstadt (26.8km), eching (27.1km), unterschleissheim (27.8km), dachau (30.2km), schrobenhausen (30.4km), oberschleissheim (31.3km),



Die letzten Suchanfragen für Pfaffenhofen an der Ilm:
verkaufsoffene Sonntage Pfaffenhofen an der Ilm, verkaufsoffen Pfaffenhofen an der Ilm, Sonntagsöffnung Pfaffenhofen an der Ilm, Sonntag Pfaffenhofen an der Ilm geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Pfaffenhofen an der Ilm, Verkaufsoffen 2019