An diesem Wochenende geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Schenefeld (Kreis Pinneberg)? Alle Termine & Daten.

Ist Schenefeld (Kreis Pinneberg) am kommenden Sonntag (Wochenende vom 05.12.2021) geöffnet?



Bitte beachten Sie auch die verkaufsoffenen Sonntage in der Umgebung von Schenefeld (Kreis Pinneberg)! Städte in der Nähe von Schenefeld (Kreis Pinneberg):
✔️ Verkaufsoffener Sonntag in Halstenbek (2.6km)
✔️ Verkaufsoffener Sonntag in Rellingen (5.7km)
✔️ Verkaufsoffener Sonntag in Pinneberg (7.1km)
✔️ Verkaufsoffener Sonntag in Wedel (14.6km)


Schenefeld (Kreis Pinneberg) ist geschlossen oder zu voll? Shoppen Sie dieses Jahr bei Amazon und entdecken Sie tolle Angebote.

Inhaltsverzeichnis







An diesem Wochenende geöffnet? Verkaufsoffener Sonntag in Schenefeld (Kreis Pinneberg)

Ist heute in Schenefeld (Kreis Pinneberg) ein verkaufsoffener Sonntag? Folgende Termine in Schenefeld (Kreis Pinneberg) und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:


Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Schenefeld (Kreis Pinneberg) nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Verkaufsoffener Sonntag in Schenefeld (Kreis Pinneberg) - Wissenswertes

Die Stadt Schenefeld liegt in Schleswig-Holstein im Kreis Pinneberg und grenzt im Süden, Südwesten und Südosten an die Stadt Hamburg. Dabei liegen die Stadtteile Osdorf, Iserbrooker und Lurup genau an der Grenze zu Schenefeld. Im Nordwesten grenzt Schenefeld an die Stadt Pinneberg und im Norden und Osten ist die Gemeinde Halstenbek angrenzig. Durch Schenefeld fließt der Fluss Düpenau, der sich auch im Schenefelder Stadtwappen wieder findet. Schenefeld betreibt enge Verbindungen zur Hansestadt Hamburg und gehört beispielsweise telefontechnisch zum Hamburger Ortsnetz. Häufig wird Schenefeld auch wie ein Hamburger Stadtteil als Hamburg-Schenefeld betitelt. Die Bevölkerungsentwicklung von Schenefeld vollzog sich zwischen den Jahren 1803 und 2005 folgendermaßen: 1803 (391 Einwohner), 1840 (434 Einwohner), 1880 (649 Einwohner), 1900 (909 Einwohner), 1925 (1458 Einwohner), 1939 (3009 Einwohner), 1945 (4470 Einwohner), 1950 (5846 Einwohner), 1955 (6760 Einwohner), 1960 (8719 Einwohner), 1965 (13.084 Einwohner), 1970 (15.161 Einwohner), 1975 (15.747 Einwohner), 1980 (15.780 Einwohner), 1985 (16.028 Einwohner), 1987 (14.985 Einwohner), 1990 (15.210 Einwohner), 1995 (15.747 Einwohner), 2000 (17.684) und 2005 (17.873 Einwohner). Dies verdeutlicht eindrucksvoll, dass die Einwohnerzahl von Schenefeld ständig gestiegen ist. Das Schenefelder Stadtwappen besteht aus einem in Grün schräg linken goldenen Balken, der darüber von zwei goldenen Pflugscharen und darunter von einem goldenen Maschinenrad begleitet wird. Die Stadt Schenefeld besitzt auch zwei Partnerstädte: dies sind die Städte Luninez (Weißrussland(seit 8. Oktober 2001) und Voisins-le-Bretonneux (Frankreich/seit 20. Mai 2006). Mit diesem beiden Städten betreibt die Stadt Schenefelds eine sehr rege Freundschaft. Die Stadt Schenefelds zeichnet sich auch dadurch aus, dass mehrere Großunternehmen in Schenefeld ansässig sind. Beispielsweise backt die Brotfirma Harry Brot GmbH seit März 1963 in Schenefeld ihr Brot. Im Jahr 1975 taten sich die Spar Zentralen Hamburg Süd und Hamburg Nord zu Pfeiffer und Schmidt OHG mit Sitz in Schenefeld zusammen und bildeten die Spar-Zentrale Hamburg. Diese wurde im September 2005 von Edeka übernommen, in Schenefeld befinden sich die Verwaltung und ein großes Edeka Zentrallager.

Archiv

Keine vergangenen verkaufsoffenen Sonntage für Schenefeld im Archiv gefunden
Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Schenefeld (Kreis Pinneberg) zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):