Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Schleswig (Stadt)?





 

Sehenswürdigkeiten in Schleswig (Stadt)

Schloss Gottorf

Das Schloss Gottorf ist ehemalige Residenz der Herzöge von Schleswig-Holstein-Gottorf. Es liegt an der Schlei, einem Meeresarm der Ostsee. Die Residenz war früher Kulturzentrum. Auch heute ist es ein Ort, in dem Geschichte vergnüglich und spielerisch vermittelt wird. Träger der Museen, die sich in dem Schloss befinden ist die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf. Früher befand sich der Gottorfer Globus in dem Schloss. Im Jahre 1713, im Nordischen Krieg zwischen Dänemark und Schweden musste der Herzog Carl Friedrich vor den Dänen kapitulieren. Im Februar 1713 marschierten der dänische König Friedrich IV. und der russische Zar Peter der Große in Schleswig ein. Schloss Gottorf fiel an Dänemark. Der weltberühmte Globus gefiel Peter dem Großen so gut, dass er ihn besitzen wollte. 3,5 Jahre dauerte der Transport von Gottorf nach St. Petersburg. Es waren 800 Männer nötig. Der originale Globus befindet sich noch heute in St. Petersburg. Seit 2005 befindet sich eine Rekonstruktion des Globusses im Schloss. Das Globushaus musste für den Abtransport des originalen Globus teilweise abgerissen werden. Daraufhin verfiel das Haus. Seit dem Jahre 2007 ist auch der Garten wieder hergestellt. Die Gartenanlage gilt als erster Terrassengarten des Barocks nördlich der Alpen. In den Globus kann man hineinsteigen und den Lauf der Gestirne verfolgen. Das Schloss ist eine Vierflügelanlage. Die Ringmauer ist noch in Teilen erhalten. Gottorf wurde erstmals 1161 urkundlich erwähnt. Im Jahre 1523 wurde Herzog Friedrich I. dänischer König. Er behielt Gottorf als Residenz bei. Sein Sohn, Herzog Adolf veränderte das Aussehen des Schlosses. Es ist bis heute so geblieben. Seine Glanzzeit erlebte das Schloss im 17. Jahrhundert. Herzog Friedrich III. ließ zu dieser Zeit die Räume mit Stuckdecken ausstatten. Er legte eine umfangreiche Kunstsammlung an. Die wertvollen Teile der Sammlung mussten nach Kopenhagen überführt werden, als das Schloss an die dänische Krone fiel. Heute befindet sich das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte im Schloss.

Volkskundemuseum

Im Volkskundemuseum Schleswig erfahren Besucher viele interessante Details zum Alltagsleben seit etwa 1800. Auf einem ausladenden Areal auf dem Hesterberg in der Nähe von Schloss Gottorf bietet das Museum Dauer- und Sonderausstellungen zu den Themen Landesgeschichte, Technik sowie Land- und Hauswirtschaft. Das Volkskundemuseum Schleswig besitzt eine der ältesten und besten Sammlungen zu diesen Themen in ganz Deutschland, vor allem im Bereich Landwirtschaft. Dazu kamen aber auch moderne Alltagskultur und Landesgeschichte von Schleswig-Holstein. Auf dem Gelände waren früher Pferdeweiden angelegt und so diente es der preußischen Armee als Depot. Auch die Bundeswehr nutzte später das Gelände, bis 1990. Seit 1993 gehört das Areal dem Land Schleswig-Holstein und dient seither als Museum. Zum Gelände gehört unter anderem das Körnerhaus, das 1875 als Getreidespeicher gebaut wurde und heute vor allem für Dauerausstellungen genutzt wird. Heute dienen zudem ehemalige Lagerhallen und die alte Truppenbäckerei als Ausstellungsräume. Die aktuelle Sonderausstellung widmet sich Gisela Werler, der ersten Bankräuberin Deutschlands. Eine weitere widmet sich Schlössern und Beschlägen aus Norddeutschland. Neben Ausstellungen bietet das Museum Führungen an, zudem geben Aktionstage Einblick in den Museumsalltag. Weiterhin finden hier Märkte und Konzerte und ähnliches statt.

Wikinger-Museum Haithabu

Das Wikingermuseum Haithabu bei Schleswig zeigt eine der modernsten Ausstellungen zum Thema Wikinger. Es ist in Deutschland das einzige seiner Art. Archäologische Funde und spektakuläre Nachbildungen informieren die Besucher über den Alltag, die Handwerkskünste, den Handel, den Glauben, Schiffsbau und Seefahrt der Wikinger. Außerdem bietet das Museum Sonderausstellungen und verschiedene Veranstaltungen runden das Angebot ab. Besonders reizvoll für Schulklassen und Familien sind die Angebote der Museumspädagogik. Auch für Erwachsene spannend ist es, selbst Schmuck nach frühzeitlicher Tradition herzustellen oder erklärt zu bekommen, wie geschickt die Wikinger beim Fischfang waren. Selbst auszuprobieren, selbst schmecken, selbst kreativ werden ist gerade für Kinder beim Thema Wikinger besonders spannend. Ob Brot backen, Pfeil und Bogen Schießen, es gibt gegen Unkostenbeiträge oder pauschale Gruppenkosten können Kinder und Jugendliche selbst aktiv werden. Haithabu war im 9. Bis 11. Jahrhundert ein wichtiges Handelszentrum in Nordeuropa und die südlichste Siedlung der Wikinger. Sie wurde selbst in arabischen Reiseberichten erwähnt, was die Sonderstellung der damaligen Zeit belegt. Die Siedlung wurde wohl im 8. Jahrhundert von friesischen Kaufleuten an der Schlei errichtet und selbst die dänische Krone hatte hier ihre Interessen. Noch heute sichtbar ist der Halbkreiswall um die Siedlung, die zum Schutz und zur Verteidigung diente. Dass Menschen und Waren aus aller Welt hier ihre Wege kreuzten, belegen entsprechende archäologische Funde wie Scherben, Münzen, Waffen oder Schmuck. Erst im 11. Jahrhundert verlor Haithabu seine Position an Schleswig, das in unmittelbarer Nähe liegt. Seit über 100 Jahren arbeiten Archäologen daran, die Siedlung zu erkunden und zahlreiche Funde zutage zu fördern. So gelang es auch, einige Häuser der Siedlung zu rekonstruieren.

Die Kreisstadt Schleswig liegt Kreis Schleswig-Flensburg im Norden Schleswig-Holsteins. Durch Schleswig fließt der Fluss Schlei. Der Stadtname kommt aus dem dänischen und hat die Bedeutung Bucht der Schlei. Schleswig liegt zwischen den beiden Halbinseln Angeln und Schwansen am Ufer der Schlei. Die nächstgrößere Städte sind Kiel, Husum und Flensburg. In unmittelbarer Nähe zu Schleswig verläuft die Autobahn A 7. Im Jahr 2008 wird auf den Königswiesen an der Schlei die Landesgartenschau Einzug halten. Besonders sehenswert sind in Schleswig die verschiedenen Kirchen. Dies sind im einzelnen: Der evangelische Dom, die evangelische Dreifaltigkeitskirche, die evangelische Michaeliskirche, die evangelische Paulus-Kirche, die evangelische Auferstehungskirche, die evangelische freikirchliche Gemeinde der Baptisten, die katholische Ansgar-Kirche, die evangelische dänische Ansgar-Kirke, die neuapostolische Kirche und die Immanuel-Gemeinde, die evangelisch frei-kirchlich ist. Schleswig besitzt einige sehr schöne Sehenswürdigkeiten. Da wäre beispielsweise der Schleswiger Dom Sankt Petri, dessen Turm man schon von weitem sehen kann. Der Schleswiger Dom Sankt Petri steht in der Altstadt. Im Zentrum von Schleswig bestimmt der Rathausmarkt mit Rathaus und dem alten Ständesaal das Stadtbild. Das Rathaus wurde im 19. Jahrhundert erbaut und entstand durch den Umbau des alten Grauklosters. Dies ist noch deutlich an der Rückseite des Gebäudes durch mittelalterliche Reste erkennbar. Sehr populär ist auch die Fischer-Siedlung Holm, die im Osten der Altstadt gelegen ist und mit einem geschlossen erhaltenen Bestand alter Fischer-Häuser aufwartet. Sehr viel Zuspruch findet auch das alte Johannis-Kloster mit einem Bibelmuseum. Etwas außerhalb von Schleswig ist der Sitz der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen ansässig, die auf dem Schloss Gottorf zu Hause ist. Dabei kann das Schlossgebäude auf eine über 800-Jährige Baugeschichte zurückschauen. Hier ist besonders der barocke Neuwerkgarten zu erwähnen. Nordöstlich des Gartens findet man das Volkskundemuseum Schleswig. Partnerstädte von Schleswig sind London Borough of Hillingdon (England, seit 1958), Mantes-la-Jolie (Frankreich, seit 1958), Vejle (Dänemark, seit 1977) und Waren (Deutschland , Mecklenburg-Vorpommern, seit 1990). Folgende Termine in Schleswig (Stadt) und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Schleswig (Stadt) gefunden.









Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Schleswig sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Frühling in Schleswig (28.03.2010)
Oktoberfest (03.10.2010)
Schleswiger Jazz-Herbst (31.10.2010)
am 06.11.2011 hat Schleswig verkaufsoffenen Sonntag (06.11.2011)
Verkaufsoffener Sonntag mit Oktoberfest (29.09.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (13.04.2014)
Verkaufsoffener Sonntag (09.11.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in Schleswig: Blüht auf 13 Uhr - 18 Uhr (29.03.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in D-24837 Schleswig von 13-18 Uhr Grund: Oktoberfest (27.09.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in D-24837 Schleswig von 13-18 Uhr Grund: Jazzherbst (25.10.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 24837 Schleswig 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Frühling in Schleswig (20.03.2016)


Städte in der Nähe von Schleswig (Stadt):
buedelsdorf (25.1km), rendsburg (25.2km), eckernfoerde (30.4km), flensburg (32.5km), harrislee (37.4km), husum (57.2km), kronshagen (61.3km), heide (63.9km), itzehoe (66km),



Die letzten Suchanfragen für Schleswig (Stadt):
verkaufsoffene Sonntage Schleswig (Stadt), verkaufsoffen Schleswig (Stadt), Sonntagsöffnung Schleswig (Stadt), Sonntag Schleswig (Stadt) geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Schleswig (Stadt), Verkaufsoffen 2019