Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Schwerin? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





Die Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns ist zwar die kleinste deutsche Landeshauptstadt, steht aber ihren Kolleginnen bezüglich eines reichhaltigen Einkaufsangebotes in so gut wie nichts nach. Hinzu kommt das wunderschöne und einladende Wahrzeichen der Stadt, welches immer wieder Besucher anlockt: das Schweriner Schloss. Die Fußgängerzone Schwerins erstreckt sich vom Schweriner See über die gesamte Altstadt bis hin zum Schweriner Dom. Entgehen lassen sollte man sich auf keinen Fall die liebevoll restaurierte und wunderschöne historische Altstadt Schwerins. Vor allem kleine und meistens inhabergeführte Geschäfte haben sich in der Altstadt angesiedelt: Enge Straße, Puschkinstraße, Schmiedestraße und Schusterstraße begeistern mit einem reichhaltigen Angebot an Designobjekten, individuellen Modeboutiquen und allerlei Kunsthandwerk. Das schmalste Geschäftshaus der Stadt in der Friedrichstraße sollte man sich bei dieser Gelegenheit nicht entgehen lassen. Quasi nebenbei kann man einen Blick in eine der vielen Antik- und Trödelläden werfen oder die Exponate der Galerie bestaunen. Auf dem historischen Markt in der Altstadt und vielen anderen Plätzen finden außerdem das ganze Jahr über zahlreiche Bauern- und Frischemärkte statt, die durchweg zu empfehlen sind. Garantiert fündig wird man im Schlosspark-Center Schwerin, dem größten Einkaufszentrum der Region. Diese Mall liegt mitten in der Innenstadt (am Marienplatz) und lässt sich sowohl mit dem Auto, als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestens erreichen. Alle wichtigen Ketten und Marken sind hier mit Filialen und Stores vertreten. Zusätzlich runden zahlreiche Fach- und Einzelhändler das riesige Angebot ab. Nur gut, dass natürlich auch unzählige Gastronomiebetriebe im City-Center angesiedelt sind, denn stundenlanges Shoppen und die danach benötigte Stärkung sind hier vorprogrammiert. Dieses Einkaufszentrum lässt keine Käuferwünsche unerfüllt und zieht täglich auch mehrere Zentausend Besucher an.

 

Sehenswürdigkeiten in Schwerin

Schloss Schwerin

Direkt vor der Schweriner Innenstadt auf einer Insel im größten See von Mecklenburg-Vorpommern erhebt sich malerisch mit dem „Schweriner Märchenschloss“ ein Kleinod aus vergangenen Jahrhunderten. Sieben verschiedene Baustile prägen das Bauwerk, in dem heute der Landtag des Bundesland Mecklenburg-Vorpommern tagt. Dabei kann das Schloss auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurückblicken. Ausgrabungen im Umkreis des Schlosses bestätigten die Annahme, dass auf dem Gelände des heutigen Schlosses bereits um 975 eine slawische Burg existiert haben muss. Diese wurde unter Führung Heinrichs des Löwen erobert und zur Festung ausgebaut. Erst während der Jahre 1553-1555 wandelte sich die Festung zu einer echten Schlossanlage. Die Häuser, wie auch das sogenannte Lange Haus, wurden durch Herzog Johann Albrecht I. den zeitgemäßen Wohnansprüchen angepasst. In seine Zeit fiel auch der Neubau der Schlosskapelle, der ersten protestantischen Kirche Mecklenburgs. Fast ein Jahrhundert später wandelte sich der Stil des Schlosses erneut. In den Jahren 1635 und 1643, also inmitten des dreißigjährigen Krieges, wurden die Häuser über der Schlossküche und der Schlosskapelle aufgestockt. Sie erhielten Fassaden im Stile der niederländischen Renaissance. Einen tief greifenden Um- bzw. Neubau erfuhr das Schloss in den Jahren 1845 bis 1857. Unter dem Hofbaumeister Georg Adolf Dremmler, ein Schüler des Berliner Architekten Karl Friedrich Schinkel, wurde das Schloss – inspiriert durch die französischen Renaissanceschlösser – zu einem Repräsentationsgebäude der Neorenaissance umgebaut. Eingearbeitet wurden u. a. auch Entwürfe die der berühmte Dresdner Architekt Gottfried Semper für das Schweriner Schloss erstellte. Im Dezember 1913 vernichtete ein Brand ein Großteil der Gebäude. Dabei wurden der prunkvolle Goldene Saal und das historisch wertvolle Treppenhaus vollkommen zerstört. Die Wiederaufbauarbeiten dauerten bis 1918 an, und schon ein Jahr später ging das historische Gebäude in den Besitz des Staates über. Seit Herbst 1990 ist das Schweriner Schloss wieder Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern.

Wissenswertes

Die Stadt Schwerin liegt im Norden Deutschlands und ist im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern die zweitgrößte Stadt nach Rostock, eines der vier Oberzentren des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie die Landeshauptstadt des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Dabei ist Schwerindie kleinste Landeshauptstadt Deutschlands. Im Jahr 1972 überschritt die Einwohnerzahl Schwerins die Grenze von 100.000. Somit wurde Schwerin im Jahr 1972 zur Großstadt. Momentan bewegt sich die Einwohnerzahl der Stadt Schwerin allerdings wieder unterhalb dieser 100.000er Grenze. Dabei ist Schwerin im Westen des Landes Mecklenburg-Vorpommern an der mecklenburgischen Seenplatte, am Südwestufer des Schweriner Sees in einer weit reichenden Seen-Landschaft gelegen. Auf dem Schweriner Stadtgebiet befinden sich neben dem Schweriner See noch die Seen Heidensee, Ziegelsee, Medeweger See, Lankower See, Ostorfer See, Fauler See, Neumühler See, Burgsee, Pfaffenteich, Grimkesee und Große Karausche. Schwerin ist von zahlreichen weitläufigen Wäldern umgeben, was zum besonderen Charakter der Stadt Schwerin beitritt, da diese Wälder vor allem an den Ufern der Seen zu finden sind und sich somit über das gesamte Stadtgebiet verteilen. Die Gemeinden Leezen und Raben Steinfeld (Amt Ostufer Schweriner See), Plate (Amt Banzkow) aus dem Landkreis Parchim, Lübesse (Amt Ludwigslust-Land), Holthusen, Pampow, Klein Rogahn und Wittenförden (alle Amt Stralendorf) aus dem Landkreis Ludwiglust sowie Brüsewitz, Pingelshagen, Klein Trebbow, Seehof und Lübstorf (Amt Lützow-Lübstorf) aus dem Landkreis Nordwest Mecklenburg Grenzen am Ostufer des Schweriner Sees an die Stadt Schwerin. Schwerin hat 18 Ortsteile, die von eins bis 18 durchnummeriert sind. Dabei hat jeder Ortsteil auch noch zugehörige Stadtteile. Dies sind im einzelnen: Ortsteil eins mit Schelfstadt, Werdervorstadt, Schelfwerder, Ortsteil zwei mit Altstadt, Feldstadt, Paulsstadt, Lewenberg, Ortsteil drei mit Großer Dreesch (ehem. Dreesch I), Ortsteil vier mit Neu Zippendorf (ehem. Dreesch II), Ortsteil fünf mit Mueßer Holz (ehem. Dreesch III), Ortsteil sechs mit Haselholz, Ostorf, Ortsteil sieben mit Lankow, Ortsteil acht mit Weststadt Ortsteil neun mit Krebsförden, Ortsteil 10 mit Wüstmark, Göhrener Tannen, Ortsteil 11 mit Görries, Ortsteil 12 mit Friedrichsthal, Ortsteil 13 mit Neumühle, Sacktannen, Ortsteil 14 mit Warnitz, Ortsteil 15 mit Wickendorf, Ortsteil 16 mit Medewege, Ortsteil 17 mit Zippendorf sowie Ortsteil 18 mit Mueß.

Verkaufsoffener Sonntag in Schwerin

Folgende Termine in Schwerin und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Schwerin gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Schwerin sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffenen Sonntag (28.03.2010)
Verkaufsoffenen Sonntag (02.05.2010)
von 13:00 - 18:00 Uhr im Schlosspark-Center (02.05.2010)
Verkaufsoffenen Sonntag (06.06.2010)
Verkaufsoffenen Sonntag (29.08.2010)
Verkaufsoffenen Sonntag (07.11.2010)
13-18 Uhr (28.11.2010)
Schweriner Schlosspark-Center hat von 13-18 Uhr geöffnet (30.01.2011)
Schweriner Schlosspark-Center hat von 13-18 Uhr geöffnet (06.03.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (03.04.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (05.06.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (04.09.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (02.10.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (06.11.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (27.11.2011)
Verkaufsoffener Sonntag (05.05.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (01.09.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (03.11.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (02.03.2014)
Verkaufsoffener Sonntag (06.04.2014)
In 19053 Schwerin-Altstadt ist Frühjahrserwachen (Zum verkaufsoffenen Sonntag haben die Geschäfte geöffnet 13 - 18 Uhr) (04.05.2014)
Weihnachtsmarkt (30.11.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in Schwerin: Schlosspark-Center 13 - 18 (29.03.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in Schwerin: Frühlingserwachen 13 - 18 Uhr  (03.05.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 19053 Schwerin-Altstadt 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Fest (06.03.2016)


Städte in der Nähe von Schwerin:
wismar (29.3km), hagenow (32km), ludwigslust (34.7km), grevesmuehlen (35.4km), parchim (56.4km), ratzeburg (72.5km), bad-doberan (75.9km), perleberg (78.1km), moelln (78.5km),



Die letzten Suchanfragen für Schwerin:
verkaufsoffene Sonntage Schwerin, verkaufsoffen Schwerin, Sonntagsöffnung Schwerin, Sonntag Schwerin geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Schwerin, Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Schwerin zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):