Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Simmerath? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis







 

Wissenswertes

Die Gemeinde Simmerath gehört zum Kreis Aachen in Nordrhein-Westfalen und im Kreis Aachen die flächengrößte Kommune. Bereits zur römischen Kaiserzeit war die Gegend um Simmerath rum besiegelt. Nach Einruhr führte aus Konzen über Simmerath und Kestenich die antike Verbindungsstraße. Durch Bodenfunde aus dem zweiten und dritten nachchristlichen Jahrhundert ist die Besiedlung belegt. Die Ansiedlung Simmerath gehörte zur Herrschaft der Grafen von Monschau. Nach dem Tode von Johann III. von Schönforst-Motjoie fiel Simmerath im Jahre 1433 an das Herzogtum Jülich. Dort verblieb Simmerath bis zum Wiener Kongress. Jülich fiel im Zuge der Neuordnung des Wiener Kongresses von 1815 an Preußen und war 1822 bis zum Zweiten Weltkrieg zur Rheinprovinz gehörig. Schwere Zerstörungen brachte die Ardennen Offensive während des Zweiten Weltkrieges im Winter 1944/45 beim Vormarsch der Alliierten mit sich. Die heutige Gliederung Simmeraths fußt auf der Neugliederung der Gemeinden und Kreise des Neugliederungsraumes Aachen, welches das so genannte AachenGesetz ist, das das Land Nordrhein-Westfalen am 14.12.1971 verabschiedete. Danach wurden die heute zu Simmerath gehörenden Ortsteile der Gemeinde Simmerath zugesprochen. Neben Herzogenrath waren dies Alsdorf, Würselen, Baesweiler, Eschweiler, Stolberg, Roetgen und Monschau. Simmerath ist eine von noch neun Gemeinden, welche nach der Neugliederung im Kreis Aachen verblieben sind. Zum Kreis Monschau gehörte Simmerath bis 1972. Einige Ortschaften, die schon im Mittelalter laut Kirchenrecht zu Simmerath gehörig waren, fielen durch die Eingemeindung kommunalpolitisch wieder an Simmerath zurück. Dies waren Dedenborn, Kesternich, Strauch, Rollesbroich, Witzerath, Lammersdorf und Paustenbach. Orte der gemeinsame Rate sind Rurberg, Simmerath, Steckenborn, Strauch, Witzerath, Woffelsbach, Hirschrott, Huppenbroich, Kesternich, Lammersdorf, Paustenbach, Rollesbroich, Dedenborn, Eicherscheid, Einruhr, Erkensruhr sowie Hammer. Sehenswert ist in Simmerath die Johannes Kapelle, die 1665 erbaut wurde und damit das älteste noch erhaltene Bauwerk des Kernorts Simmerath ist. Das größte ansässige Unternehmen im Simmerath ist die Otto Junker GmbH in Lammesdor, die Industrieöfen herstellt.

Verkaufsoffener Sonntag in Simmerath

Folgende Termine in Simmerath und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Simmerath nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Städte in der Nähe von Simmerath:
monschau (11.7km), schleiden (16.9km), nideggen (18.8km), stolberg (19.6km), langerwehe (22.5km), kreuzau (23.6km), eschweiler (24.2km), kall (26.8km), dueren (27.1km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Simmerath zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):