Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Traunstein? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Traunstein

Hof-Bräuhaus und Brauerei-Museum

Bier gehört zu Bayern wie der Hafen zu Hamburg oder die Currywurst zu Berlin. So ist es nicht erstaunlich, dass im bayrischen Traunstein ein Brauereimuseum zu finden ist. Besucher können hier alles über die langjährige Tradition des Hauses und die Geschichte des Bieres und der Traunsteiner Brauerei erfahren. Wie entsteht aus Gerste und Hefe das erfrischende Lieblingsgetränk der Bayern? Wie wird das Bier in so großer Menge abgefüllt? Wie sieht es mit der Lagerung des Bieres aus? Diese und andere Fragen werden hier dem interessierten Bierliebhaber beantwortet. Die lange Geschichte des Bieres in Traunstein beginnt 1612 mit der Gründung eines ersten Brauhauses auf Wunsch des damaligen bayerischen Herzoges Maximilian. Es gab ein Saline in Traunstein und die Arbeiter brachten großen Durst in die Schenke mit, sodass es nicht lange dauerte und ein neues Brauhaus entstand. Da der Herzog und spätere Kurfürst Maximilian das Weißbiermonopol besaß, bedeutete das Brauhaus auch gute Gewinne für ihn. Nicht nur einmal brannte das Weiße Brauhaus, wie es damals hieß, ab, nämlich 1704 und 1851. Brandstifter steckten das Brauhaus, das jedoch kurz darauf wieder aufgebaut wird. 1799 verstarb der damalige Kurfürst Karl-Theodor und hinterließ seiner Frau Leopoldine das Brauhaus. 1806 kaufte der Münchner Franz Reiter die Brauerei, später gehörte das Unternehmen dem Anwalt Hutter und Joseph Windmassinger. Hier genoss auch Ludwig Thoma, der Maler, ein kühles Bier. Bei Aufständen 1868 versteckten sich die bayrischen Reservisten im Hofbräuhaus vor den Soldaten. Wieder wechselt 1896 das Hofbräuhaus den Besitzer. Peter Sailer und seine Kinder übernahmen nun die Brauerei. Der Erste Weltkrieg kann den schnellen Erfolg der Sailers und die Expansion der Brauerei nicht ernsthaft gefährden, ebenso der Zweite Weltkrieg. 1975 wird das Hofbräuhaus mit zahlreichen Goldmedaillen ausgezeichnet. Die zahlreichen Auszeichnungen durch die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft sind Weltrekord. Immer neue Ideen und die Familientradition der Sailers sorgen für dauerhaften Erfolg und dafür, dass auch „kleine Brüder“ in München, Berlin und Köln entstehen. Durch modernes Marketing hat unter anderem die Erlebnisgastronomie Einzug gehalten, sodass die Gäste beim Bierbrauen zusehen können. Heute arbeiten rund 60 Mitarbeiter am Erfolg und dem guten Umsatz.

Wissenswertes

Die Stadt Traunstein liegt im Regierungsbezirk Oberbayern im Bundesland Bayern und ist Große Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Dabei ist Traunstein circa 15 km nördlich der Chiemgauer Alpen und ungefähr 10 km östlich des Chiemsees gelegen. Die Stadt Traunstein besitzt als Einkaufs- und Behördenstadt mit Sonderstatus überregionale Bedeutung. Dies ist auch dem Sitz des Amts- und Landgerichts Traunstein sowie den 17 Schulen mit fast 10.000 Schülern geschuldet. In ihrem östlichen Teil wird die Stadt Traunstein von dem Fluss Traun durchflossenen. Der Traunsteiner Hausberg, der Hochberg, ist auch Namensgeber eines Ortsteils, der im Südosten liegt. Über die Grenzen der Stadt Traunstein hinaus bekannt ist der alljährlich am Ostermontag stattfindende traditionelle Georgiritt. Erstmalig fand Traunstein im Jahre 1245 in einer Schrift des Klosters Baumburg urkundliche Erwähnung. Traunstein wurde am 25. und 26. Juli 1704 im Rahmen des Spanischen Erbfolgekrieges durch Österreichische Truppen besetzt. So wurde das mittelalterliche Stadtbild im Zuge eines verheerenden Stadtbrandes, der auf die Besetzung zurückzuführen ist, total verändert. Der Wiederaufbau gelang aber trotz langjähriger Österreichischer Besatzung. Eine neue Saline, die den Fortbestand der Salzproduktion in Traunstein sicherte, der bereits im 17. Jahrhundert wichtiger Wirtschaftszweig war, wurde 1786/87 fertiggestellt. Durch einen weiteren katastrophalen Brand wurde die Stadt allerdings in der Nacht vom 25. auf den 26. April 1851 erneut komplett zerstört. Den wütenen Flammen fielen sämtliche Tore und Türme, mit Ausnahme des oberen Tors Turmes, die Kirche, das Hauptsalzamt, das Rentamt, das Landgericht, das Rathaus und andere annähernd 100 Häuser zum Opfer. Doch auch diesmal gelang es den Traunsteinern wieder ihre Stadt innerhalb weniger Jahre neu zu errichten. Die bislang selbstständige Gemeinde Au wurde 1914 nach Traunstein eingemeindet. Die Traunsteiner Saline diente als Lager für zivile und politische Kriegsgefangene mit über 1000 Insassen im Ersten Weltkrieg. Im Zweiten Weltkrieg finden über 100 Menschen nach einem Bombenangriff im April 1945 den Tod. Das Bahnhofsviertel wurde dabei komplett zerstört.

Verkaufsoffener Sonntag in Traunstein

Folgende Termine in Traunstein und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Traunstein gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Traunstein sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Blattlsonntag in Traunstein (24.10.2010)
Verkaufsoffener Sonntag in D-83278 Traunstein von 12-17 Uhr Grund: Blattlsonntag (25.10.2015)


Städte in der Nähe von Traunstein:
traunreut (10.6km), trostberg (17.8km), bad-reichenhall (28.2km), burgkirchen (29.8km), prien (32.7km), ainring (33.8km), burghausen (36.9km), freilassing (37km), altoetting (37km),



Die letzten Suchanfragen für Traunstein:
verkaufsoffene Sonntage Traunstein, verkaufsoffen Traunstein, Sonntagsöffnung Traunstein, Sonntag Traunstein geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Traunstein, Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Traunstein zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):