Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Trier? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





Trier ist die älteste Stadt Deutschlands und wohl einer der geschichtsträchtigsten und schönsten Orte zum Shoppen. In der historischen Altstadt zwischen Porta Nigra, Viehmarktplatz und Konstantin-Basilika findet der Shopping-Begeisterte von Einkaufszentren, Warenhäusern großer bekannter Ketten bis hin zu zahlreichen spezialisierten Einzelhandelsgeschäften alles, was das Herz begehrt. Besonders schön ist der mittelalterliche Hauptmarkt mit vielen Straßencafés und Geschäften. Über die Simeonstraße mit edlen Boutiquen lohnt sich der Spaziergang durch Graben-, Brot- und Neustraße. Römische Bauwerke, die an malerische Bauten aus dem Mittelalter angrenzen, sorgen für ein ganz besonderes Einkaufserlebnis mit Flair. Besuchen sollte man unbedingt Fleischstraße, Nagelstraße und natürlich den Kornmarkt, der mit vielen und guten Cafés und Bistros, sowie einer tollen Atmosphäre zur kleinen Pause vom Schaufensterbummel, vielleicht bei einem typischen Trierer Viez, einlädt. Damit die Kleinsten auch auf ihre Kosten kommen, gibt es am Kornmarkt für sie einen Plantsch-Pfad, der vor allem bei heißem Wetter für Abkühlung und viel Spaß sorgt. Bei einem Stadtbummel in Trier vergessen werden dürfen auf gar keinen Fall der Besuch der Neustraße (Verlängerung der Brotstraße), sowie die zahlreichen Seiten- und Querstraßen der Fußgängerzone in der Innenstadt, wie Brückenstraße oder Konstantinstraße. Hier gibt es viele kleine Läden, in denen sich so manches Schätzchen oder die ein oder andere Kuriosität finden lässt. Außerhalb der Altstadt kann man sich im Alleencenter mit allen Dingen des täglichen Gebrauches gutversorgen. In diesem Einkaufszentrum unweit vom Trierer Hauptbahnhof findet man alles unter einem Dach: Mode-, Lebensmittel-, und Elektronikfachmärkte. Wer noch Möbel, Einrichtungsideen, Künstler- und Baumaterial oder etwas für sein Haustier braucht, der ist in der Castelforte-Straße genau richtig aufgehoben. Auch andere Geschäfte des täglichen Bedarfes sind hier angesiedelt. Das vor einigen Jahren erschlossene Gelände ehemaliger französischer Kasernen im Norden der Stadt ist sehr gut mit PKW oder ÖPNV zu erreichen.

 

Sehenswürdigkeiten in Trier

Porta Nigra

Das Tor in die Innenstadt von Trier erkennt der Besucher schon weitem. Nur wenige Gehminuten vom Trierer Hauptbahnhof, in unmittelbarer Nähe des Doms, erstreckt sich die imposante Porta Nigra als Zeugnis des römischen Reiches. Dieses römische Stadttor gilt als das am besten erhaltene Relikt seiner Art, nördlich der Alpen. Und wahrhaftig leitet es den Besucher direkt in die Innenstadt, so wie es sich für ein Stadttor gehört. Die Porta Nigra wird in die Zeit 180 n. Chr. datiert. Damals bauten die Römer die Gebäude aus großen Sandsteinquadern. Beim Bau der Porta Nigra wurden Quader mit einem Gewicht von 6,5 Tonnen verbaut, welch eine Vorstellung. Die Quader kamen aus dem nahe gelegen Kylltal. Spuren von Bronzesägen erklären, wie die Form in diese Quader kam. Die Bronzesägen benötigten zum Antrieb Mühlenkraft. Jeweils zwei Steine wurden horizontal mit einer Eisenklammer verbunden, von denen heute noch eine im Inneren des Tores zu entdecken ist. Die Raubritter des Mittelalters haben auch dieses historische Bauwerk nicht verschont und so wurden zahlreiche, der aus Blei gegossenen, Klammern geraubt und eingeschmolzen. Tiefe Meißelungen zeugen von diesen Untaten. Ein griechischer Mönch ließ sich im Jahre 1028 in den Ostturm der Porta Nigra einmauern und hat somit die Steinquader vor weiteren Räubern geschützt. Er wurde nach seinem Tod dort bestattet und heilig gesprochen. Um die Erinnerung an diesen Mönch zu wahren, ließ ein Erzbischof in das Tor zwei Kirchen einbauen, die allerdings, unter dem Befehl des französischen Kaisers Napoleon, wieder abgetragen werden mussten. Heute kann der Besucher das eindrucksvolle Bauwerk sowohl von unten, als auch von oben besichtigen. Eine unvergessliche Aussicht über das schöne Trier wird der Dank für den ausdauernden Aufstieg sein.

Villa Rusica Mehring

In dem Örtchen Mehring nahe Trier steht die Villa Rustica. Seit der Gründung im 8. Jahrhunder ist Mehring ein Winzerdorf. Es liegt an einem Moselhang. Der barocke Zwiebelturm der Pfarrkirche ist sehr auffällig und für diese Gegend eher untypisch. Im Innenraum sind alte Wand- und Deckengemälde zu sehen, die erst kürzlich freigelegt wurden. Durch die rebenumranten Tore in den schmalen Gässchen Mehrings erhascht man einen Blick in die alten Winzerhöfe. Auf der anderen Seite der Mosel sind Fichtenwälder und Wiesenhänge der Mehringer Schweiz. Hier war einst die Römerstraße von Trier nach Mainz. Auch hier findet man die Villa Rustica. Sie ist ein altes römisches Herrenhaus aus dem 2. Jahrhudnert. Damals waren hier 34 Räume in dem gesamten stattlichen Gebäudekomplex, ein Kalt- und ein Warmbad und eine Latrine. Auch die Reste einer Fußbodenheizung und von Mosaiken wurden hier gefunden. Der Hauptraum ist mit schwarzen Marmor verkleidet und zeugt somit von dem Wohlstand der damaligen Besitzer. Aus dieser Zeit stammt auch der mit Reben verzierte Goldbecher. Er läßt darauf schließen, dass die damaligen Besitzer den Wein der Gegend zu schätzen wussten. Die Villa kann besichtigt werden. Regelmäßig werden hier Führungen angeboten. Von der Autobahn, Abfahrt Mehring, sollte man sich in Richtung Mehring halten. Nach 1,5 km kommt eine scharve Linkskurve. Hier sollte man rechts abfahren und parken. Dann noch zu Fuss zum 30 Meter hohen Aussichtsturm laufen und schon ist man an dem 5 Seen Blick. Hier kann der Besucher die Aussicht auf die gesamte Umgebung genießen. Ebenfalls ist eine Moselfahrt zu empfehlen. In Mehring legen Ausflugsschiffe an. Am Moselufer in Mehring ist ein 4 geschossiger Fährturm zu sehen. Er stammt aus dem 18. Jahrhundert. Daran war ein Seil befestigt, mit dessen Hilfe die Fährbotte über die Mosel geleitet wurden.

Stadtmuseum Simeonstift

Gleich neben der berühmten Porta Nigra findet sich das Trierer Stadtmuseum im alten Simeonstift, das die Geschichte der ehrwürdigen Stadt Revue passieren lässt. Seit 1904 dient das großzügige Stift als Hüter vergangener Schätze und von Zeugnissen einer bewegten Zeit. Im Zuge der großen Konstantin Ausstellung wurde das Museum renoviert und präsentiert sich seit 2007 mit modernen Ausstellungsräumen in historischem Gemäuer. Alltagskultur, Religion, Brauchtum, Lebensart, Kunst, Wirtschaft, Technik und viele weitere Gebiete, die Geschichte schrieben, werden mit umfangreichen Exponaten gezeigt. Der großzügige Bestand, der die Zeitspanne von der frühen Neuzeit bis in das 20.Jahrhundert abdeckt, ist den Trierer Bürgern zu verdanken, die mit Schenkungen die Stadtdokumentation in allen Bereichen kontinuierlich erweitert haben. Porzellan, Skulpturen, Gemälde, Gegenstände des täglichen Gebrauchs und kirchliche Relikte haben ihren gebührenden Platz erhalten. Der Besucher steigt im Mittelalter ein und kann das historische Marktkreuz aus dem Jahr 958 bestaunen. Die wechselvolle Geschichte wird durch das Stadtmodell von 1800 und das Zerstörungsmodell von 1944 wieder wach gerufen. Das 20. Jahrhundert beschäftigt sich mit Themen, wie Trier als Universitätsstadt und den Städtepartnerschaften. Das Stifterkabinett würdigt das Engagement der Trierer Bürger für das Museum. Hier ist eine einzigartige Sammlung von Elfenbein Miniaturskulpturen aus Ostasien zu sehen. Die umfangreiche Textil- und Gemäldesammlung rundet den Geschichtsparcours ab. Auch Sonderausstellungen, zu kulturrelevanten Themen, finden im Museum Simeonstift statt.

Spielzeugmuseum

Ein Paradies für große und kleine Kinder ist das Spielzeugmuseum direkt am Hauptmarkt in Trier. Hier schwelgen Groß und Klein in Kinderwelten aus vergangenen Jahrhunderten und Epochen. Nostalgie und Entwicklung wird, an den über 5000 Exponaten, auf zwei Stockwerken gezeigt. Die großen Namen, wie Steiff, Käthe Kruse, Märklin, Hess, Schuco sind unter den ausgestellten Stücken zu finden. Tonwürfel aus dem alten Rom, Elastolinfiguren aus dem 20. Jahrhundert oder aber Puppen aus Pappmachée - interessante Materialien, aus denen Spielzeug in früheren Zeiten hergestellt wurde, belegen die Entwicklung von der Antike bis Heute. Besonders die Erwachsenen werden sich an das ein oder andere gute Stück aus der Kindheit erinnern. Viel kann man hier lernen, denn es wird deutlich, dass die Herstellung von Spielzeug immer stark an die jeweilige Zeit und die vorhandenen Rohstoffe gekoppelt war. Puppen, Plüschtiere, Eisenbahnen, Dampfmaschinen, Blechspielzeug, Zinnfiguren, Modellautos - im Spielzeugmuseum sind sie alle vertreten, um ihre Geschichte(n) zu erzählen. Die Ursprünge des Trierer Spielzeugmuseums gehen auf Rolf und Heidi Scheurich zurück, die einst mit ihrer riesigen Privatsammlung diese einzigartige Einrichtung ermöglichten. Vor einigen Jahren wurde sie vom Verein Spielzeugmuseum Trier übernommen. Die Leitung hat seit 2010 der neu gegründete Verein „Trierer Spielzeugmuseum e.V.“ Ein ganz besonderes Highlight aus der Ära Steiff wartet auf die Besucher des Museums. Wer einmal Steifftiere bei der Altstadtsanierung sehen will, der hat hier die Gelegenheit. Ein ganzes Dorf, in dem fleißige Steifftiere reinigen, fegen und bauen, was das Zeug hält, freut sich auf Passanten. Die Kulisse eines Dorfes wurde 1962 von der Firma Steiff für die Nürnberger Spielwarenmesse angefertigt, allerdings ohne Tiere. Original Steiff Tiere wurden von behinderten Jugendlichen, in liebevoller Handarbeit mit Motoren, Rädern und technischem Schnick Schnack versehen, um Leben in das Dorf zu bringen.

Wissenswertes

Die Stadt Trier ist eine kreisfreie Stadt im Westen von Rheinland-Pfalz. Dabei ist die Stadt Trier Sitz einer römisch-katholischen Diözese (Bistum Trier), Sitz einer Fachhochschule, Sitz einer Universität, Sitz der Verwaltung des Landkreises Trier-Saarburg sowie Sitz der Aufsicht- und Dienstleistungsdirektion (ADD, bis 1999 Bezirksregierung Trier). Die Stadt Trier beansprucht den Titel der ältesten Stadt Deutschlands, da Trier bereits vor über 2000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum sowie ab der zweiten Hälfte des dritten Jahrhunderts unter dem Namen Treveris gegründet wurde. Dabei stützt die Stadt ihren Anspruch darauf, dass Trier im Gegensatz zu einer Siedlung oder einem Heerlager die längste Geschichte als bereits von den Römern anerkannte Stadt zu haben. Zum UNESCO Weltkulturerbe gehören das römische Trier, dass aus Dom St Peter, Liebfrauenkirche, Römer Brücke, Porta Nigra, Igeler Säule, Konstantinsbasilika, den Kaiser Thermen, den Barbara Thermen und aus dem Amphitheater besteht. Vom Landkreis Trier-Saarburg wird die kreisfreie Stadt Trier vollständig umschlossen. Die Landkreise Bernkastel-Wittlich und Bitburg-Prüm befinden sich nur wenige Kilometer entfernt. Folgende Nachbargemeinden grenzen an die kreisfreie Stadt Trier: Igel, Trierweiler, Aach, Newel, Kordel und Zemmer im Bereich der Verbandsgemeinde Trier-Land, Konz im Bereich der Verbandsgemeinde Konz, Hockweiler und Franzenheim im Bereich der Verbandsgemeinde Trier-Land, Mertesdorf, Kasel, Waldrach, Morscheid, Korlingen, Gutweiler, Sommerau und Gusterath im Bereich der Verbandsgemeinde Ruwer sowie Schweich, Kenn und Longuich im Bereich der Verbandsgemeinde Schweich an der Römischen Weinstraße. Dabei ist das Stadtgebiet von Trier in 19 Ortsbezirke unterteilt. Dies sind die Ortsbezirke Triers (vorne steht die amtliche Nummer des Ortbezirks und in Klammern die dazugehörigen Stadtteile): 11 Mitte-Gartenfeld, 12 Nord (Nells Ländchen, Maximin), 13 Süd (St. Barbara, St. Matthias), 21 Ehrang, 202 Quint, 22 Pfalzel, 23 Biewer, 24 Ruwer-Eitelsbach, 31 West/Pallien, 32 Euren (Herresthal), 33 Zewen (Oberkirch), 41 Olewig, 42 Kürenz (Alt-Kürenz, Neu-Kürenz), 43 Tarforst, 44 Filsch, 45 Irsch, 46 Kernscheid, 51 Feyen-Weismark, 52 Heiligkreuz (Alt-Heiligkreuz, Neu-Heiligkreuz) sowie 53 Mariahof.

Verkaufsoffener Sonntag in Trier

Folgende Termine in Trier und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:


Verkaufsoffene Sonntage im September 2019

Hier werden nur verkaufsoffene Sonntage in Trier für den Monat September 2019 aufgelistet. Für andere Städte wählen Sie bitte in der Navigation das Bundesland oder die Stadt aus.

2019, Sonntag 29. September


Datum: 29.09.2019
Ort: Trier (Rheinland-Pfalz)
An diesem Tag haben viele Geschäfte in der Trierer City von 13 bis 18 Uhr für ihre Kunden geöffnet





Verkaufsoffene Sonntage im Oktober 2019

Hier werden nur verkaufsoffene Sonntage in Trier für den Monat Oktober 2019 aufgelistet. Für andere Städte wählen Sie bitte in der Navigation das Bundesland oder die Stadt aus.

2019, Sonntag 27. Oktober


Datum: 27.10.2019
Ort: Trier (Rheinland-Pfalz)
An diesem Tag haben viele Geschäfte in der Trierer City von 13 bis 18 Uhr für ihre Kunden geöffnet





Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Trier sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Ostermarkt (12.-14.03.) und verkaufsoffener Sonntag (14.03.2010)
Tag der Luxemburger (10.07.2010)
Konstantin lädt ein - Herzogenbusch und verkaufsoffener Sonntag (26.09.2010)
verkaufsoffener Sonntag (Mantelsonntag) (31.10.2010)
verkaufsoffener Sonntag (28.11.2010)
Verkaufsoffen 13 bis 18 Uhr (10.04.2011)
Verkaufsoffen 13 bis 18 Uhr (25.09.2011)
Verkaufsoffen 13 bis 18 Uhr (30.10.2011)
Es haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (25.03.2012)
Es haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (02.09.2012)
Es haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (30.09.2012)
Es haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (28.10.2012)
Es haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (10.03.2013)
In 54290 Trier-Innenstadt ist Ostermarkt von 13.00 - 18.00 Uhr (10.03.2013)
Es haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (07.04.2013)
Es haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (29.09.2013)
Es haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (27.10.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (06.04.2014)
Verkaufsoffener Sonntag (13.04.2014)
Verkaufsoffener Sonntag (09.11.2014)
1. Adventssonntag (30.11.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in Trier: Ostermarkt 13 Uhr - 18 Uhr  (22.03.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 54290 Trier-Innenstadt 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Winterland Trier (03.01.2016)
Verkaufsoffener Sonntag in 54290 Trier-Innenstadt 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Ostermarkt (13.03.2016)
An diesem Tag haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (02.04.2017)
An diesem Tag haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (07.05.2017)
An diesem Tag haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (03.09.2017)
An diesem Tag haben viele Geschäfte in der Trierer City zu bestimmten Zeiten (in der Regel von 13 bis 18 Uhr) für ihre Kunden geöffnet (29.10.2017)
Verkaufsoffener Sonntag anlässlich des 14. Trierer Ostermarktes vom 8. März bis 11. März 2018 (11.03.2018)
2. Wine in the City (29.04.2018)
2. Europäischer Markt (30.09.2018)
Allerheiligenmesse mit Verkaufsoffenem Sonntag (Mantelsonntag) (28.10.2018)
An diesem Tag haben viele Geschäfte in der Trierer City von 13 bis 18 Uhr für ihre Kunden geöffnet (07.04.2019)
An diesem Tag haben viele Geschäfte in der Trierer City von 13 bis 18 Uhr für ihre Kunden geöffnet (05.05.2019)


Städte in der Nähe von Trier:
konz (8.2km), bitburg (27.7km), mettlach (29.3km), losheim (29.3km), merzig (34.2km), wadern (35.7km), beckingen (37.6km), wittlich (40km), schmelz (41.7km),



Die letzten Suchanfragen für Trier:
verkaufsoffene Sonntage Trier, verkaufsoffen Trier, Sonntagsöffnung Trier, Sonntag Trier geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Trier, Verkaufsoffen 2019