Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Ulm? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis





Die baden-württembergische Universitätsstadt an der Donau besticht mit einzigartigen historischen Bauwerken, wie Ulmer Münster, sowie durch ein lebendiges und junges Flair der Stadt. Und auch sonst zieht sich der Mix aus Moderne und Traditionellem wie ein roter Faden durch das Stadtkonzept. Einerseits kann man hier in den Fußgängerzonen mit ihrem belebten und regen treiben herrlich Bummeln. Die Innenstadt Ulms ist gekennzeichnet durch kurze Wege und ein reichhaltiges Angebot. Markenstores und die Filialen großer Ketten sind hauptsächlich in der Hirschstraße, der Haupteinkaufsmeile Ulms, angesiedelt. Hier findet man auch die gängigen Kauf- und Warenhäuser. Kleine Fachgeschäfte, die überall in der Innenstadt zu finden sind, runden hierbei die Angebotspalette ab. Vor allem rund ums Münster sind viele hauptsächlich inhabergeführte Geschäfte und spezialisierte Händler mit einem Sortiment zu finden, dass so nicht überall erhältlich ist. Mode lässt sich besonders gut in der Bahnhofstraße, mit vielen Modeketten und Markenstores erwerben. Hier noch ein ganz heißer Tipp für Eltern: Sollte man einmal nicht wissen, wohin mit den Kleinsten während der Shopping-Tour, dann gibt es in Ulm etwas ganz Besonderes: Der Kinderpark in der Ulmergasse 9 bietet eine günstige Kurzzeitbetreuung ohne Voranmeldung an. So lässt es sich gleich viel entspannter Einkaufen und die Kleinen sind gut versorgt. Ausreichend Parkmöglichkeiten sind in der mit allen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichenden Innenstadt ebenfalls vorhanden. Im Kontrast zum modernen und großstädtischem Treiben der belebten Innenstadt, können vor der Kulisse einer malerischen Altstadt im Fischer- und Gerberviertel die Auslagen kleiner, feiner Läden und inhabergeführter Geschäfte bestaunt werden. Entgehen lassen sollte man sich hierbei auf keinen Fall das "Schiefe Haus im Fischerviertel, eine der kuriosesten Sehenswürdigkeiten Ulms. Sollte es einmal regnen, oder für den Fall, das man lieber Einkaufzentren gegenüber Fußgängerzonen den Vorzug gibt, kann man im Blautal-Center in einem der größten Einkaufszentren Baden-Württembergs nach Herzenslust Shoppen. Die gut erreichbare Mall bietet auf über 37000 Quadratmetern über 100 Geschäften und Gastronomiebetrieben Platz. Das Blautal-Center liegt etwas außerhalb des Ulmer Stadtzentrums, an der Blauberger Straße (B28), ist jedoch hervorragend mit dem Auto oder auch dem öffentlichen Personennahverkehr zu erreichen.

 

Sehenswürdigkeiten in Ulm

Bundesfestung

Das Städtchen Ulm ist nicht nur für sein Münster bekannt. Hier befindet sich eine der bedeutendsten Festungsanlagen Deutschlands. Neben Landau, Luxemburg, Mainz und Rastatt gehörte die Festung Ulm zum Deutschen Bund und entstand im 19. Jahrhundert. Nach Napoleons Niederlage sollten die Bundesfestungen mehr Sicherheit bringen. Das sollte nicht nur durch politische Maßnahmen, sondern auch durch militärische Einrichtungen geschehen. So erhielten die Bundesfestungen auch den Namen, da der Deutsche Bund für die Baukosten aufkam. In Ulm wurde zwischen 1842 und 1859 entsprechend gebaut. Die Festung sollte in Zeiten des Friedens rund 5.000 Soldaten als Kaserne dienen, im Kriegsfall sollten hier 20.000 Soldaten aus Württemberg, Bayern und Österreich leben können. Den Bau leiteten Moritz von Prittwitz und Major von Hildebrandt. Der spezielle, Polygon-Bau löste die ehemaligen Bastionsbauten ab. Lange gerade Mauerzüge und mehrstöckige Kasemattbauten sind Kennzeichen des neuen Festungsstils. Dazu kamen einige Außenforts, die zusätzlichen Schutz bieten sollten. Einbezogen wurden auch die Höhenzüge im Westen, der Kuhberg, im Norden der Eselsberg und Michelsberg sowie im Nordosten der Safranberg. Außerdem schuf die Donau die Möglichkeiten zu Befestigungsgräben. Mit der Festung wurde Ulm Garnisonsstadt, was bis heute spürbar ist. Zu der Bundesfestung gehört zum Beispiel die Zitadelle Wilhelmsburg auf dem Michelsberg. Die Festung zieht sich als geschlossener Mauerzug um Ulm und Neu-Ulm. Heute muss die Festung zum Erhalt saniert werden, da der Zweite Weltkrieg einige Anlagen der Festung zerstört hatte, wenngleich einige Teile weitgehend erhalten sind. Abgesehen davon wurde die Festung nie in ernsthafte Kriegshandlungen involviert. Die Festungsanlage prägen das Stadtbild von Ulm und Neu-Ulm, vereinzelt nutzen kulturelle Einrichtungen die Bauten.







Fischer- und gerberviertel

Wer in Ulm zu Besuch ist, sollte nicht nur das Ulmer Münster gesehen haben. Die Altstadt ist reizvoll und ideal für einen kleinen Stadtbummel. Ein Abstecher führt dabei in das historische Fischer- und Gerber-Viertel. Seit einigen Jahrzehnten wird dieses Kleinod nun liebevoll restauriert. Da ist zunächst der Weinhof und das Schwörhaus. Hier fanden Weinmärkte statt, im Mittelalter stand hier die Königspfalz. Bis heute leistet hier der Oberbürgermeister immer im Juli einen historischen Eid auf die Verfassung der Stadt. Zudem ist heute das Stadtarchiv hier untergebracht, ebenso wie das Haus der Stadtgeschichte. Das Schiefe Haus trägt seinen Namen durch bauliche Maßnahmen im 15. Jahrhundert. Das Fachwerkhaus dient heute nach einigen Umbauten als Hotel. Gegenüber des Schiefen Hauses befindet sich die Alte Münz. Bis ins 17. Jahrhundert besaß Ulm eine Münzprägestätte. Das Haus diente bis 1900 als Ölmühle und als Fabrik, woran das Wasserrad an der Südseite erinnert. Das mittelalterliche Gebäude bekam während des 30-jährigen Krieges einen Fachwerk-Aufsatz. Ein Stückchen weiter, am Saumarkt, finden sich Überreste einer Backsteinmauer. Diese Reste einer Befestigungsanlage, der Bastion Lauseck, stammen aus dem Jahr 1527, die Stadtmauer wurde von Napoleons Armee jedoch geschleift. Auf dieser Anhöhe, der Wilhelmshöhe, haben Besucher einen tollen Blick über die Stadt und die Donau. Die Kinder können sich auf einem Spielplatz die Zeit vertreiben. Im Norden des Viertels stehen noch Reste einer Befestigungsmauer aus der Staufer-Zeit. Ulm war Königsresidenz, die jedoch im Mittelalter im Streit zerstört wurde. Die Mauer wurde wohl um 1200 errichtet.

Ulmer Münster

Das Ulmer Münster liegt mitten in Ulm und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Auch an Parkgelegenheiten fehlt es nicht. Der Turm des Münsters ist mit seinen 161,53 Metern der höchste Kirchturm der Welt. Das Gebäude ist 123,56 Meter lang und 48,8 Meter breit. Das Kirchenschiff hat eine Höhe von 41,6 Meter und die Seitenschiffe eine Höhe von 20,55 Meter. Das Gotteshaus gehört zu den Kirchen, die erst Ende des 19 Jahrhunderts vollendet wurden. Ursprünglich sollte das Münster eine bürgerliche Kirche sein, die von den damaligen Einwohnern Ulms finanziert wurde. Die Grundsteinlegung fand im Jahre 1377 statt und es wurde 1890 vollendet. Den Hauptturm kann der Besucher über 768 Stufen besteigen und gelangt in 143 Meter Höhe auf eine Aussichtsplattform, von der er eine beeindruckende Aussicht über Ulm und Umgebung hat. Weiterhin beeindruckend sind die Darstellungen des Jüngsten Gerichts im Hauptportal und die Darstellungen der Schöpfergeschichte, welche schätzungsweise um 1380 entstanden sind. So ist zum Beispiel dargestellt, dass Gott die Erde als Kugel erschafft. Ein Beweis dafür dass man im Mittelalter wusste dass die Erde eine Kugel ist !? Desweiteren ist das Hauptportal mit etlichen Heiligenfiguren aus Holz bestückt die prächtig anzusehen sind. Alle Kunstwerke haben einen tiefen theologischen Hintergrund und der Besucher verläuft sich beim Betrachten in die biblischen Geschichten. Das Ulmer Münster verfügt weiterhin über dreizehn Glocken die im Hauptturm hängen. Bis 1953 mussten die sie noch von Hand geläutet werden, ab 1953 wurden diese motorisiert. Nach der Besichtigung kann man sich in einem der zahlreichen guten Cafés niederlassen oder in der Ulmer City flanieren.

Wissenswertes

Ulm, eine der schönsten Universitätsstädte Deutschlands, liegt am südöstlichen Rand der Schwäbischen Alb und ist mit ca. 120.000 Einwohnern die größte Stadt im Regierungsbezirk Tübingen. Ulms Wahrzeichen ist das gotische Münster, dessen beeindruckender Kirchturm mit 161,53 Metern der höchste der Welt ist. Das Stadtbild ist geprägt von romanischen, gotischen oder barocken Gebäuden. Doch durch den 2. Weltkrieg wurde Vieles durch Luftangriffe zerstört. Die Stadtväter entschieden seinerzeit, die beschädigten Bauten nicht zu restaurieren, sondern im Stil der 50er und 60er Jahre aufzubauen. Somit stellen sich weite Teile Ulms in einem eher behäbigen und belanglosen Stil dar. Erhalten blieben auch zwei Türme aus Ulms Vergangenheit, die bis heute das Stadtbild prägen: der Gäns- und der Metzerturm, dem "Schiefen Turm von Ulm". Funde belegen, dass Ulm bereits in der frühen Jungsteinzeit, um 5.000 v. Chr., besiedelt war. Erstmals urkundlich ewähnt wurde die Stadt im Juli 854. Sie durchlebte im Laufe ihrer Entwicklung eine imposante Historie. So liegt Ulm an einem wichtigen Teil des Jakobsweges, dem bekannten historischen Pilgerweg nach Santiago de Compostela. Das kulturelle Leben ist geprägt von mehreren Theatern, das größte ist das städtische Theater Ulm, das auf eine Tradition bis ins 17. Jahrhundert zurückblickt. Museen, insbesondere das Festungsmuseum und Freiluftgalerien runden das kulturelle Bild Ulms ab. Bekannt ist die Stadt für sein Fischer- und Gerberviertel am Donauzufluss der Blau, das zu romantischen Stunden in der dort angesiedelten Gastronomie einlädt. In Ulm liegt der Startpunkt der Oberschwäbischen Barockstraße. Sie ist 500km lang, beginnt am Ulmer Münster und zieht sich im Verlauf durch Österreich und der Schweiz. Ebenso liegt Ulm an einer ICE-Strecke. Somit sind Metropolen wie Amsterdam, Paris und Wien ohne Umsteigen erreichbar.

Verkaufsoffener Sonntag in Ulm

Folgende Termine in Ulm und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Ulm nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Städte in der Nähe von Ulm:
neu-ulm (3.4km), senden (11.3km), blaustein (14km), erbach (15.1km), voehringen (15.8km), langenau (17km), erbach-donau (17km), weissenhorn (21.1km), blaubeuren (21.9km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Ulm zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):