Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Zirndorf? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis







 

Sehenswürdigkeiten in Zirndorf

Playmobil Funpark

Der Playmobil Funpark befindet sich in Zirndorf, einer kleinen Stadt nahe Nürnberg. Er ist, wie der Name schon sagt, einer von 6 Freizeitparks Weltweit, die vom Spielzeughersteller Playmobil erbaut wurden. Der Funpark ist ideal für Kinder bis ca. 10 Jahren. Der Park bietet mit einer Gesamtfläche von rund 90.000qm jede Menge Platz für Kinder um mit allen Sinnen die Playmobilwelt zu erforschen. Ob es das Abenteuer auf der Ritterburg ist, die Entdeckung des riesigen Baumhauses im Dschungel, die Meuterei auf dem Piratenschiff, eine Exkursion in die Welt der Dinosaurier oder eine der zahlreichen anderen Spielewelten, es ist für jeden etwas dabei. Es gibt verschiedene Aktivspielplätze, auf denen die Kinder sich einmal so richtig verausgaben können. Das spielen im Schlamm, mit Wasser oder das suchen von Muscheltieren macht man schließlich nicht jeden Tag. Im gesamten Park gibt es verschiedene Plätze, an denen man sich ausruhen kann. -Alles für die Kinder-, das ist nicht nur ein Spruch, sondern wird hier auch in allem umgesetzt. So gilt zum Beispiel auf der gesamten Anlage ein Rauchverbot. Der Funpark ist ganzjährig geöffnet, jedoch, je nach Saison nur teilweise. So ist in den Wintermonaten das riesige HOB Center geöffnet, in welchem die Kinder das gesamte Sortiment durchspielen können. Jedes Jahr kommen neue Attraktionen hinzu. Im HOB- Center werden stets alle neuen Kollektionen zum Spielen zur Verfügung gestellt. Der Park ist aber nicht nur wegen seiner relativ niedrigen Eintrittspreise sehr zu empfehlen, sondern auch wegen seinen Zahlreichen Veranstaltungen die ganzjährig stattfinden. Diese und viele andere Informationen kann man auf der Homepage genau nachlesen. Der Park ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln, als auch mit dem Auto sehr gut zu erreichen. Für Autos gibt es ein riesiges Parkhaus.

Städtisches Museum

Das Bundesland Bayern ist nicht nur das wegen seiner einmaligen Landschaft und den vielfältigen Wintersportmöglichkeiten meist besuchteste Bundesland, sondern auch wegen dem in seinen in ihm beheimateten Stadte und Ortschaften und ihrer langen historischen Geschichte. Im mittelfränkischen Landkreis Fürth findet man die Kleinstadt Zirndorf am idyllischen Flusslauf der Bibert gelegen. Die Stadt mit ihrer fast 4000-jährigen Besiedlungsgeschichte, verkörpert diese in ihren vielen uns heute noch erhaltenen kulturhistorischen Denkmälern und Bauten. Einen sehr guten Überblick über die lange Geschichte der Stadt Zirndorf bekommen die Besucher und Touristen der Stadt im Städtischen Museum Zirndorf geboten. Diese museale Einrichtung befindet sich inmitten des alten historischen Zentrums der Stadt in einem aus der Mitte des 17. Jahrhunderts stammenden Fachwerkhaus. Neben den vielen historischen Ausstellungsobjekte von der frühen Zeit der Besiedelung der Stadt in der Bronzezeit, bis hin zur Neuzeit, erfährt der Besucher alles rund um die Stadtchronik und deren geschichtliche Entwicklung als Zentrum der Bayereisachen Spielzeugmanufaktur. Im sogenannten bayerischen Spielzeugdreieck mit seinen Eckpunkten Nürnberg und Fürth, ist die Entwicklung der Stadt eng mit der aufstrebenden Spielzeugindustrie in der Stadt ab dem 19.Jahrhundert verbunden. In Zülpich konzentrierte man sich auf die Herstellung der unterschiedlichsten Blechspielzeuge. Von der Trompete bis zum Kochgeschirr für Puppenhäuser wurde alles rund um die Thematik Blechspielzeug hergestellt. Die Spielzeugabteilung des Städtischen Museums umfasst eine Vielzahl liebevoll hergerichteter Schauvitrinen mit den unterschiedlichsten Ausststellungsexponaten der Blechspielzeugindustrie. Von der Blechminiatur bis zur kompakten Trommel, kann der Besucher die handwerklichen Leistungen der Spielzeugbauer bestaunen. Besonders die speziell für unsere Kleinsten durchgeführten thematischen und pädagogisch aufbereiteten Rundgänge, mache die Welt des Museums für jedes Kind leicht erlebbar. Ein Besuch des Zirndorfer Städtischen Museums sollte deshalb auf keiner Ausflugstour ausgelassen werden.

Stadtkirche St. Rochus

Die lange geschichtliche Entwicklung der Stadt Zirndorf wurde geprägt durch ihre Bevölkerung und ihren religiösen sakralen Bauwerken. Eines die Geschichte der Stadt und ihrer Einwohner verkörpernde Bauwerk, ist die St. Rochus Kirche. Diese in der historischen Altstadt Zirndorf in der Rote Straße/Ecke Kirchplatz erbaute Kirche wird erstmals in den Chroniken und historischen Urkunden aus den Jahren 1057 und 1075 im Zusammenhang mit Bischof Gundekar II. von Eichstätt erwähnt. Die im altromanischen Stil erbaute Kirche wurde mit den im Verlaufe der Zeit mehrfach Um-und Ausgebaut. Sie trägt in Verehrung zu dem Schutzheiligen Sankt Rochus, seinen Namen. Im frühen Mittelalter galt der Heilige St. Rochus als Pestheiliger und starb im Jahre 1327. Die Kirche St. Rochus gehört mithin zu den ältesten Kirchen der Stadt. Die uns noch bis heute erhalten gebliebene Kirche im Stil eines Langhauses, ist aus den Umbauten des ehemals romanischen Vorgängerbaues hervor gegangen. Die ehemals gotische Turmspitze wurde durch ein vom Blitzschlag ausgelöstes Feuer im Jahre1783 zerstört, worauf die Erneuerung der Turmspitze mit der zur Zeit des Barocks üblichen Daches in Form einer Welschen Haube beendet wurde. Im Kircheninneren kann der Besucher die vielfältigen Kunstwerke der Kirche bewundern. Besonders zu erwähnen ist die Skulptur von Johannes dem Täufer und der sich im Zentrum der Kirch befindliche prächtig ausgestattete Hochaltar aus dem Jahre 1726.

Wissenswertes

Zirndorf ist eine Kreistadt und gehört zum mittelfränkischen Landkreis Fürth.

Geografische Lage: Zirndorf liegt südlich von Fürth und westlich von der Stadt Nürnberg an dem Fluss Bibert, der seine Besonderheit in der naturnahen Kanalisation hat.

Die Nachbarstädte von Zirndorf sind Fürth und Nürnberg sowie Cadolzburg und Ammerndorf. Im Westen grenzt Roßtal und im Süden Oberasbach an.

Stadtgliederung: Zürndorf besteht neben dem Ortskern aus insgesamt 12 Stadtteilen: Anwanden Banderbach Bronnamberg Leichendorf Lind Weiherhof Winzierlein Wintersdorf.

Geschichte: In der Geschichte kann man lesen, dass Zirndorf das erste Mal am 9. September 1297 mit Urkunde genannt wurde. Die Burg und der Ort gelangen 1306 in den Besitz des Burggrafen von Nürnberg. Damals gab es neun Höfe, eine Schmiede, eine Mühle und ein Badehaus. Seine endgültige Fassung erhält Zirndorf 1580 durch den Markgrafen von Brandenburg in Form des Gemeinderechtes.

Patenschaft: Die erste Patenschaft erfolgte 1966 mit den einstigen Bewohnern der Kirchengemeide der Stadt Lichtenstadt im Egerland.

Kultur und Sehenswürdigkeiten: Das Städtische Museeum von Zirndorf befindet sich in der Spitalstraße 2 und ist in dem Mitte des 17. Jahrhunderts erbauten Fachwerkhaus im Zentrum der Stadt untergebracht. Im Erdgeschoss des Museums kann man die Geschichte und Entwicklung der Zirndorfer Spielzeugindustrie verfolgen. Neben den bekannten Spielzeugstädten Nürnberg und Fürth wurde seit der Mitte des 19. Jahrhunderts einfaches Blechspielzeug in Zirndorf hergestellt. Im Obergeschoss kann man sich die Geschichte von Zirndorf in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges anschauen. Hier wird erzählt, dass 1632 der Oberbefehlshaber Albrecht von Wallenstein in der Nähe der Alten Veste sein Lager errichtet hatte. Dort kam es zu einer kriegerischen Begegnung mit Gustav II. Adolf von Schweden. Das Lagerleben wird mit Dioramen und Modellen sowie zeitgenössischen Erzählungen beschrieben, sodass man einen Einblick der fränkischen Kriesgeschichte über das Schicksal der Soldaten sowie der Zivilbevölkerung bekommt. Es werden regelmäßige Sonderausstellungen über zeitgenössische Kunst und kulturhistorischen Themen im Dachsaal des Hauses veranstaltet. Das Museum bietet sowohl für Erwachsene als auch für Kinder spezielle Führungen an, in denen man die interessante Geschichte von Zirndorf erleben kann.

Verkaufsoffener Sonntag in Zirndorf

Folgende Termine in Zirndorf und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Zirndorf nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Städte in der Nähe von Zirndorf:
oberasbach (4.2km), rosstal (6.2km), stein (7.1km), fuerth (8.4km), cadolzburg (8.9km), schwabach (15.3km), herzogenaurach (15.5km), nuernberg (16.8km), langenzenn (18.9km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Zirndorf zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):