✅ Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Bitterfeld? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Wissenswertes

Im Bundesland Sachsen-Anhalt, genauer im Landkreis Bitterfeld, hat sich die Stadt Bitterfeld als Kreisstadt und Zentrum der chemischen Industrie einen Namen gemacht. Bitterfeld wird umrahmt vom Naturraum Bitterfelder Bergbaurevier. Im Jahr 2006 beherbergte Bitterfeld 15.709 Bewohner.

Die Kreisstadt ist mit den Orten Friedersdorf, Greppin, Holzweißig, Mühlbeck, Muldenstein, Pouch und Sandersdorf benachbart.

Zum ersten Mal schriftlich in Erscheinung trat Bitterfeld am 28. Juni 1224. Im Dreißigjährigen Krieg suchten schwedische Truppen die Stadt heim, um sie im Jahr 1637 auszuplündern. Seinen Aufschwung in der Zeit nach 1837 hat Bitterfeld dem Anschluss an das Eisenbahnnetz und der darauffolgenden Industrieansiedlung zu verdanken. In den Jahren 1974 bis 1993 wurde in Bitterfeld Bernstein-Tagebau betrieben. Erst seit dem Jahr 1976 wird die Arbeit durch eine Anlage erleichtert, musste doch zuvor der Bernstein noch von Hand abgebaut werden. Bis zum Zweiten Weltkrieg hatte sich die Stadt zu einem ansehnlichen Industriezentrum entwickelt. Während der Zeit der Deutschen Teilung sank das Ansehen der Stadt durch seine marode Ausstattung der Wirtschaft und starke Umweltverschmutzung. Erst nach der Wende wurde die Region um Bitterfeld wieder lebenswerter gemacht, obwohl viele Arbeitsplätze verloren gingen.

Mit dem Ort Marl im Bundesland Nordrhein-Westfalen ist Bitterfeld städtepartnerschaftlich verbunden. Auch mit den Orten Vierzon in Frankreich und Dzershinsk in Russland besteht ein partnerschaftliches Band.

Die evangelische Kirche St. Antonius ist geprägt von ihrem neugotischen Backsteinbau. Mit der Errichtung des Gotteshauses wurde im Jahr 1905 begonnen. Die Bauarbeiten dauerten fünf Jahre an.

Ebenfalls hinter einem neugotischen Backsteinbau verbirgt sich das Rathaus, das nach den Plänen von August Friedrich Ritter in den Jahren 1863 bis 1865 erbaut worden ist.

Auch die katholische Kirche Herz Jesu, der ihr gotischer Stil anzusehen ist, ist absolut sehenswert.

Die Parkanlage Binnengärten lädt Einheimische und Besucher ein, sich bei einem Spaziergang zu erholen und wieder neue Kraft für die Besichtigung weiterer Sehenswürdigkeiten zu schöpfen.





Verkaufsoffener Sonntag in Bitterfeld

Folgende Termine in Bitterfeld und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Bitterfeld gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Bitterfeld sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Vereins- und Familienfest 13:00 – 18:00 Uhr (06.06.2010)
In 6766 Bitterfeld-Wolfen-Bobbau ist Fest. 13.00 - 18.00 Uhr (07.04.2013)
Verkaufsoffener Sonntag (02.06.2013)
In 06749 Bitterfeld-Wolfen ist ein verkaufsoffener Sonntag (Vereins- und Familienfest) von 13.00 - 18.00 Uhr (01.06.2014)
Verkaufsoffener Sonntag (22.06.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in 06749 Bitterfeld-Wolfen 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Weihnachtsmarkt (20.12.2015)


Städte in der Nähe von Bitterfeld:
wolfen (7.2km), delitzsch (12.1km), dessau (16.3km), rosslau (24.3km), schkeuditz (26km), leipzig (32.2km), taucha (32.5km), eilenburg (38.6km), markranstaedt (39.7km),



Die letzten Suchanfragen für Bitterfeld:
verkaufsoffene Sonntage Bitterfeld, verkaufsoffen Bitterfeld, Sonntagsöffnung Bitterfeld, Sonntag Bitterfeld geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Bitterfeld, Verkaufsoffen 2019