Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Blaubeuren? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis







 

Sehenswürdigkeiten in Blaubeuren

Blautopf

In der Stadt Blaubeuren am Ostrand der Schäbischen Alb befindet sich ein Ort voller Sagen und Legenden: der Blautopf. Umgeben von uralten Blattwerk gleich neben dem zugehörigen Hammerwerk liegt der mit tiefblauem Wasser gefüllte Trichter. Wasser, das an anderer Stelle versickerte, bringt die Karstquelle Blautopf wieder an die Oberfläche. Der Wasserausstoß der Quelle hängt stark mit den Niederschlägen zusammen. Im Durchschnitt stößt der Blautopf ca. 2.300 Liter pro Sekunde aus. Neben der Aachtopfquelle ist der Blautopf bei der Stadt Blaubeuren damit die Quelle mit der zweithöchsten Wasserausschüttung in Deutschland. Der oberirdisch sichtbare Teil des Quelltopfes hat einen Umfang von 116,5 Metern. Von West nach Ost ist er ca. 35 Meter breit und von Nord nach Süd erstreckt er sich über 33 Meter. Der Wasserinhalt wird auf ca. 5500 bis 6000 cbm geschätzt. Erste Lotungen im Jahr 1718 brachten ein erstaunlich genaues Ergebnis der Wassertiefe. In 21 bis 22 Metern befindet sich der Grund der Quelle mit ihren Eingängen in ein weit verzweigtes Höhlensystem. Die Blautopfhöhle gehört zu dem größten Unterwasserhöhlensystem in Deutschland und ist auf eine Länge von 1250 Metern erforscht. Erst im Jahr 2006 entdeckten Taucher am Ende des 1200 Meter langen wassergefüllten Höhlensystems eine riesige Halle. Die so genannte Apokalypse ist nicht wassergeflutet und erinnert mit ihren 170 Metern Länge, 50 Metern Höhe und Breite an die Ausmaße einer mächtigen Kirche. Die Farbe des Wassers hängt mit der jeweiligen vorherrschenden Wetterlage zusammen. So kann sie zwischen tiefblau, aber auch hellgrün oder gar gelbbraun variieren. Grund für die meist tiefblaue Färbung ist die Kombination des klaren Wassers mit dem Sonnenlichteinfall sowie der anschließenden Reflektion der ausschließlich blauen Spektralfarbe. Der Blautopf versorgte früher nicht nur die Schwäbische Alb mit sauberem Quellwasser, sondern ist heute ein beliebter Ausflugsplatz für viele Tausend Besucher jährlich.

Wissenswertes

Im Alb-Donau-Kreis im Bundesland Baden-Württemberg stösst man auf die namhafte Stadt Blaubeuren. Die Schwäbische Alb liegt hier gleich vor den Toren der Stadt und so liegt Blaubeuren sehr ansprechend in der Nähe von Ulm.

Das Blau- und Aachtal beherbergt einige Höhlen mit archäologischen Fundstellen, die das Dasein eiszeitlicher Jäger und Sammler belegen. Besonders bekannt sind die Brillenhöhle und der Hohle Fels. Heute stehen diese altertümlichen Funde den Besuchern im Urgeschichtlichen Museum zur Besichtigung zur Verfügung. Diesen historischen Ausgrabungsergebnissen steht die moderne Kunst des 20. Jahrhunderts gegenüber. Ausserdem kann im Urgeschichtlichen Museum das älteste Musikinstrument der Welt bestaunt werden, eine Flöte aus Schwanenknochen.

Im Jahr 1085 wurde auf der Schwäbischen Alb ein Benediktinerkloster gegründet. Dies wurde bald an einen bereits bestehenden Ort am Blautopf verlegt, und so konnte die Entwicklung Blaubeurens seinen Lauf nehmen. In diesem Dorf "Beuren" war auch schon eine Kapelle präsent, die Johannes dem Täufer geweiht war. Im Zuge der Reformation im Jahr 1534 wurde das Kloster in eine evangelische Klosterschule umfunktioniert. Bis ins 19. Jahrhundert hinein begrenzte sich das Gebiet der Stadt auf die Fläche innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern. Erst danach begann die Stadt langsam über ihre Stadtgrenzen hinaus zuwachsen. Mit dem Anschluss an die Eisenbahn im Jahr 1868 und durch die Existenz der Zementindustrie in Blaubeuren konnte die Stadt erblühen.

Blaubeuren ist auch sehr beliebt durch seine Lage an der Hauptroute der Oberschwäbischen Barockstrasse. Auch der südliche Teil der Deutschen Fachwerkstrasse berührt die Stadt.

Überregional bekannt ist Blaubeuren durch seinen Blautopf. Aus dieser Karstquelle entspringt die Blau. Der Blautopf ist 21 Meter tief und zählt somit zu den grössten und tiefsten Quellen in ganz Deutschland.

Weitere beliebte Treffpunkte für Einheimische und Gäste sind der Hochaltar im Kloster und das Badhaus der Mönche, das bis aus dem 15. Jahrhundert zu erzählen weiss. Auch die mittelalterliche Innenstadt sollte auf jeden Fall besichtigt werden.



Verkaufsoffener Sonntag in Blaubeuren

Folgende Termine in Blaubeuren und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Blaubeuren nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Städte in der Nähe von Blaubeuren:
blaustein (8.5km), erbach-donau (10.9km), erbach (12.3km), ehingen (15.7km), laichingen (16.9km), laupheim (20.2km), ulm (21.9km), neu-ulm (23.4km), geislingen (24.6km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Blaubeuren zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):