Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Gemünden am Main? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis







 

Wissenswertes

Die Stadt Gemünden am Main gehört zum Landkreis Main-Spessart. Circa 40 Kilometer mainabwärts befindet sich Würzburg. Die Stadt ist an der Birkenhainer Landstraße gelegen. Diese ist ein uralter Handelsweg, welcher von Unterfranken zum heutigen Rhein-Main-Gebiet führt. Zu Gemünden gehören auch folgende Ortschaften: Adelsberg, Aschenroth, Harrbach, Hofstetten, Hohenroth, Kleinwernfeld, Langenprozelten, Neutzenbrunn, Reichenbuch, Schaippach, Schönau, Seifriedsburg, Wernfeld und Massenbuch. Die Sinn mündet in der Stadt in die Fränkische Saale, welche wiederum in den Main mündet. In Gemünden ändert der Main seine Richtung. Er fließt nun von Nordwest in Richtung Westen bis er beim Mainviereck bei Lohr übergeht. Gemünden unterhält mit der Stadt Nals im Südtirol, der Stadt Zella-Mehlis in Thüringen und der niederländischen Stadt Duiven eine Städtepartnerschaft.

Eine erste schriftliche Erwähnung in einer Urkunde fand Gemünden im Jahr 1243. Das antike Schriftstück war ein Vertrag zwischen der Gräfin Adelheid von Rieneck und dem Würzburger Bischof Hermann I. von Lobdeburg. Dennoch liegt die Vermutung nah, dass Gemünden schon lange Zeit vor 1243 von den Grafen von Rieneck zur Stadt erkoren wurde. Ab dem Jahr 1469 gehörte die Gemeinde dem Hochstift Würzburg. 1802 wurde sie von Bayern annektiert. Daraufhin wurde der Ort eine bayerische Kreisstadt. Im Jahr 1854 konnten sich die Gemündener über den Bahnanschluss an die Ludwigs-Westbahn freuen. Gemünden avancierte zum Eisenbahnknotenpunkt. Im Jahr 1872 eröffnete man die Strecke Gemünden - Elm, 1879 folgte die Strecke Gemünden - Schweinfurt und 1884 wurde die Saaletalbahn mit der Strecke Gemünden - Hammelburg eröffnet. Wegen dieser strategetisch ausgeklügelten Verkehrslage, zerstörte man im Zweiten Weltkrieg zwei Drittel der Stadt. Im Jahr 1972 löste man den Landkreis Gemünden auf. In den Jahren von 1971 bis 1978 wurden nach einander 14 neue Ortschaften eingemeindet. Daraufhin stieg die Einwohnerzahl auf ein Siebenfaches. Das Kloster Schönau gründete Philipp von Thüringen im Jahr 1189. Seit 1699 existiert das Minoritenkloster, welches als Kloster- und Wallfahrtskirche dient und von echten Mönchen betrieben wird.

Verkaufsoffener Sonntag in Gemünden am Main

Folgende Termine in Gemünden am Main und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Gemünden am Main nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Städte in der Nähe von Gemünden am Main:
karlstadt (11.1km), lohr (15.1km), hammelburg (19.9km), marktheidenfeld (27.5km), veitshoechheim (31.6km), wuerzburg (37.9km), schluechtern (38.2km), bad-orb (39.8km), werneck (43km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Gemünden am Main zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):