Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Heppenheim (Bergstraße)? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Heppenheim (Bergstraße)

Vogelpark

Am Südufer des Bruchsees bei Heppenheim befindet sich der Vogelpark. Hier gibt es Flamingos, schwarze Schwäne, Beos und viele andere exotische und einheimische Vögel. Auf dem Gelände befindet sich auch eine kleine Gaststätte mit einer Grillhütte, ein Spielplatz und die Möglichkeit, an der frischen Luft draußen die Umgebung zu genießen. Nach Anmeldung werden für Schulklassen fachkundige Führungen angeboten. Der Bruchsee ist ein Teil eines Naherholungsgebiet. Ein Spaziergang rund um den See ist empfehlenswert. Am Nordufer des Sees befindet sich ein Spielplatz. Hier im Vogelpark kann der Besucher die Tiere spielerisch kennen lernen. Der Park hat vom Frühjahr bis zum Herbst geöffnet. Es wohnen hier ca. 300 Vögel. Auf 7500 Quadratmeter sind ca. 65 Vogelarten. Die Tiere bieten viele reizvolle Fotomotive. Am Eingang befinden sich ausreichend Parkplätze. In den Gehegen befinden sich viele Grünpflanzen, so dass der Besucher teilweise die Tiere richtig suchen muss. Bei den Großpapageien sind dagegen weniger Pflanzen. Das liegt aber an den Tieren, da diese Vögel die Blätter fressen. Der Vogelpark wird von dem Verein Vogelwelt Heppenheim e.V. betreut. Der Ansprechpartner ist Herr Ralf Teckentrup. Fasane, Sittiche, Großpapageien, Perlhühner sind hier genauso zu finden wie die Emus in der Freianlage. Dem Vogelpark sind schon Zuchterfolge gelungen bei dem Gelbkehl-Frankolin, dem Rotflügelstar und dem Wiedehopf. Der Gelbkehl-Frankolin stammt aus Ostafrika. Er hat in der Haltung sehr selten Nachwuchs. Dieser Vogel gehört zur Gruppe der mittelgroßen Frankolinen. Er verträgt trockene Kälte. Es sollte aber ein warmes Schutzhaus vorhanden sein. 5-8 Eier sind üblicherweise in seinem Gelege. Er brütet die Eier dann 21 Tage lang. Der Vogel frisst Körner, Pellets und Grünfutter.

Starkenburg

Die Starkenburg liegt in Heppenheim. Der Marktplatz der Kreisstadt Heppenheim hat noch buckliges Kopfsteinpflaster. Das Rathaus der Stadt ist mit reichem Fachwerk, Erkern und einem Glockenspiel im Uhrturm ausgestattet. Daneben steht das eben so schöne Gasthaus zum Engel. Ihm gegenüber ist die alte Apotheke. Der Chemiker Justus Liebig war hier als Lehrjunge beschäftigt. Seine Ausbildung konnte er aber nicht zu Ende bringen, da er daheim experimentierte. Dabei brach ein Feuer aus und der halbe Dachstuhl brannte ab. Justus Liebig musste daraufhin Heppenheim verlassen. Heppenheim ist die südlichste Stadt an der Bergstraße. Im Sommer finden hier regelmäßig Festspiele statt. Der Ort wird erstmals mit einer Burg im Jahre 755 erwähnt. Karl der Große schenkte dem Kloster Lorsch das gesamte Gebiet. Stadtrechte wurden Heppenheim im Jahre um 1300 verliehen. Daraufhin wurde sie erweitert und mit Mauern umgeben. Schon von weitem ist die Starkenburg zu sehen. Sie thront auf einen Hügel umgeben von Weinbergen. Der Aufstieg zur Burg ist etwas mühsam, lohnt sich aber auf jeden Fall. Sie ist die älteste Höhenburg an der Bergstraße. Sie wurde von den Lorscher Äbten gegründet. Von der Burg soll ein geheimer Weg zur Stadt Lorsch geführt haben. Der Eingang zu dem Geheimgang war ein Brunnen. Dieser Brunnen ist noch heute im Hof zu sehen. Die Grundmauern der Burg sind aus dem Jahr 1065. Aus dem 12. Jahrhundert stammt der Kern der Anlage. Später wurde sie dann modernisiert und es kamen Schanzen und Bastionen dazu. Von den Amtmännern des Lorscher Stifts ist heute nicht mehr viel zu sehen. Aber die schöne Aussicht in die Rheinebene entschädigt vieles. In der Starkenburg befindet sich ein Schlossrestaurant und eine burgeigene Jugendherberge. Sie ist heute in den Räumen des früheren Palas. Die Zimmer im Aussichtsturm versprechen eine ganz besondere Aussicht, denn der Turm ist siebenstöckig.

Wissenswertes

Die Stadt Heppenheim gehört zum Kreis Bergstraße und liegt am Rande des Odenwaldes. Die Stadt ist von Weinbergen umgeben. Unterhalb der Stadt befindet sich die romantische mittelalterliche Starkenburg. Neben der Burg gilt der St. Peter Dom ebenfalls als markantes Wahrzeichen. Der Dom wurde am 1. August 1904 eingeweiht und wird von den Einheimischen auch "Dom der Bergstraße" genannt. Über die Bundesstraßen 3 und 460 sowie den Autobahnen 5 und 67 gelangt man in den Ort. Heppenheim liegt etwa auf halber Strecke von Darmstadt und Heidelberg. Die Stadt ist die südlichste im Bundesland Hessen und befindet sich direkt an der Grenze zu Baden-Württemberg. Die angrenzenden Nachbargemeinden sind Bensheim, Lautertal, Fürth, Rimbach, Laudenbach und Lorsch. Heppenheim ist in folgende Stadtteile gegliedert: Kernstadt, Unter- und Oberhambach, Erbach, Wald-Erlenbach, Ober-Laudenbach, Kirschhausen mit dem Ortsteil Igelsbach, Sonderbach und Mittershausen-Scheuerberg. Diese Ortschaften wurden am 1. Januar 1972 infolge der hessischen Verwaltungsgebietsreform zu Heppenheim eingemeindet. Heute zählt die Gemeinde rund 25.500 Einwohner.

Im Stadtrat ist die CDU führend. Sie ist mit insgesamt 15 Sitzen vertreten. Danach folgt die SPD mit 13 Sitzen. Die FDP und die Grüne Liste Heppenheim teilen sich jeweils drei Sitze. Die Freien Wähler Heppenheim konnten zwei Sitze ergattern. Das Schlusslicht bildet die WASG mit einem Sitz. Diese Zahlen basieren auf der Kommunalwahl vom 26. März 2006. Der derzeitige amtierende Bürgermeister ist Gerhard Herbert von der SPD. Er trat sein Amt am 1. September 2005 an. Seit dem 18. September 1971 pflegt Heppenheim eine Städtepartnerschaft mit der Stadt Kaltern in Südtirol. Seit dem 12. April 1975 besteht eine Partnerschaft mit der Stadt Le Chesnay in Frankreich und seit dem 19. Juni 2004 mit der Kleinstadt West Bend in den USA.

Für Besucher hat Heppenheim auch einige Sehenswürdigkeiten und kulturelle Veranstaltungen zu bieten. Sehenswert ist der Marktplatz mit Rathaus, seinen Fachwerkhäusern und den Marienbrunnen. Wunderschön anzusehen ist die Starkenburg auf dem Schlossberg. Ebenfalls sehenswert ist die katholische Pfarrkirche St. Peter und der Kurmainzer Amtshof. Jedes Jahr gegen Ende Juni findet der Bergsträßer Weinmarkt statt.

Verkaufsoffener Sonntag in Heppenheim (Bergstraße)

Folgende Termine in Heppenheim (Bergstraße) und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Heppenheim (Bergstraße) gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Heppenheim sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Halloween in Heppenheim (24.10.2010)
Verkaufsoffener Sonntag in Heppenheim im Rahmen der Autoschau von 13-18 Uhr (10.04.2011)
Halloween in Heppenheim mit verkaufsoffenem Sonntag von 13 - 18 Uhr (30.10.2011)
In 64646 Heppenheim ist Autoschau von 13.00 - 18.00 Uhr (17.03.2013)
Einkaufssonntag (27.10.2013)


Städte in der Nähe von Heppenheim (Bergstraße):
hemsbach (5.1km), bensheim (5.3km), lorsch (7.7km), viernheim (11.1km), weinheim (12.6km), moerlenbach (12.6km), seeheim-jugenheim (12.7km), birkenau (13.5km), heddesheim (13.5km),



Die letzten Suchanfragen für Heppenheim (Bergstraße):
verkaufsoffene Sonntage Heppenheim (Bergstraße), verkaufsoffen Heppenheim (Bergstraße), Sonntagsöffnung Heppenheim (Bergstraße), Sonntag Heppenheim (Bergstraße) geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Heppenheim (Bergstraße), Verkaufsoffen 2019