Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Hildburghausen?





  Als ehemalige Residenzstadt des Fürsten- und Herzogtums Sachsen-Hildburghausen ist Hildburghausen noch heute eine Stadt, die ihre historische Vergangenheit nicht verbergen kann. Vom Residenzschloss ist nach den Zerstörungen in 1945 allerdings nur noch der Schlosskeller und der weitläufige Schlosspark erhalten. Die Kreisstadt liegt im idyllischen Tal der Werra, zwischen Thüringer Wald und Grabfeld, am Rand des Buntsandsteinlandes. Tiefe Wälder, bis zu 550 Meter hohe Hügel und fruchtbare Auen bestimmen daher das landschaftliche Bild rund um Hildburghausen, das bereits seit 900 als fränkische Siedlung bekannt ist. Über den Radwanderweg Werratal lässt sich die Region optimal erkunden. Hildburghausen hat mit 2200 Hektar Wald den größten Bestand in kommunaler Hand in ganz Thüringen aufzuweisen. Viele Häuser der Altstadt sind im barocken Stil gebaut, die 1710 gegründete Neustadt wurde Anfang des 18. Jahrhunderts von Hugenotten bevölkert. Die Religionsflüchtlinge aus Frankreich brachten aus ihrer alten Heimat die Woll- und Strumpfwirkereien mit. Hildburghausen war vor Leipzig Standort für Meyers Bibliographisches Institut und ist daher in vielen lexikalischen Werken wie dem Konservationslexikon von 1824 bis 1874 im Impressum genannt. Unter Joseph Meyers Sohn Herrmann sind auch die ersten Ausgaben von "Brehms Tierleben" in Hildburghausen erschienen. Hildburghausen hat neben dem Bismarckturm einige weitere Sehenswürdigkeiten wie etwa das Rathaus zu bieten. Ein Kuriosum ist allerdings das Grab der Dunkelgräfin. Diese geheimnisvolle Dame stieg am 7. Februar 1807 im Gasthaus zum Englischen Hof ab. Sie war zwar angekündigt worden, aber niemand sollte den Namen der tief verschleierten feinen Dame erfahren. Bis 1810 lebte sie in Hildburghausen, dann zog sie ins nahe Eishausen. Sie verstarb 1837, also 30 Jahre nach ihrer Ankunft, ohne dass jemand ihren Namen erfahren hätte. Ihr Grab befindet sich am Stadtberg in Hildburghausen. Noch heute ist ihre Herkunft nicht aufgeklärt worden. Vermutungen gehen aber dorthin, dass es sich wohl um Marie Thérèse Charlotte de Bourbon, einer Tochter des Königs Ludwig XVI. und Marie Antoinettes, handelte. Folgende Termine in Hildburghausen und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Hildburghausen gefunden.









Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Hildburghausen sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Verkaufsoffener Sonntag – Michaelismarkt (29.09.2013)
Verkaufsoffener Sonntag in D-98646 Hildburghausen von 12-18 Uhr Grund: Michaelismarkt (27.09.2015)
In 98646 Hildburghausen gibt es einen verkaufsoffenen Sonntag. Grund der Sonntagsöffnung: Glühweinmarkt - 13-18 Uhr (29.11.2015)


Städte in der Nähe von Hildburghausen:
suhl (18.9km), zella-mehlis (26.7km), coburg (30.9km), ilmenau (35.1km), roedental (35.6km), meiningen (38.5km), schmalkalden (43.8km), neustadt-bei-coburg (44.4km), lichtenfels (44.5km),



Die letzten Suchanfragen für Hildburghausen:
verkaufsoffene Sonntage Hildburghausen, verkaufsoffen Hildburghausen, Sonntagsöffnung Hildburghausen, Sonntag Hildburghausen geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Hildburghausen, Verkaufsoffen 2019