Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Ihlow (Ostfriesland)? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Wissenswertes

Im ostfriesischen Landkreis Aurich liegt die 12.500 Einwohner zählende Stadt Ihlow. Ihlow liegt im Westen der ostfriesischen Halbinsel im Zentrum der Städten Aurich, Emden und Leer. In dem sonst eher waldarmen Gebiet der norddeutschen Fehn-Landschaft mit ihren Moorgebieten zeichnet sich das Stadtgebiet durch den Ihlower Forst aus, der der Stadt seinen Namen gab: Y-lo, gleichbedeutend mit Eichenwald. Die Stadt entstand um das Zisterzienserkloster Ihlow herum, das in den Jahren von 1228 bis 1529 existierte. Es entwickelte sich zu einem der bedeutendsten Klöster Ostfrieslands und die Ihlower Mönche galten als besonders erfindungsreich, wenn es um neue Techniken in der Landwirtschaft und im Wasserbau, in Architektur und Handwerk ging. Das Kloster wurde Mitte des 16. Jahrhunderts abgerissen, die Steine abgetragen. Derzeit finden archäologische Grabungen statt, um den alten Gebäudegrundriss wieder freizulegen. 1972 entstand die heutige Gemeinde Ihlow aus den Ortsteilen Bangstede, Barstede, Ihlowerfehn, Ihlowerhörn, Ludwigsdorf, Ochtelbur, Ostersander, Simonswolde, Riepe, Riepsterhammrich, Westerende-Holzloog und Westerende-Kirchloog, die zum Teil ihre Selbstständigkeit als Gemeinde im Zuge der kommunalen Neugliederung aufgaben. Verwaltungsstandort und Sitz des Rathauses ist der Ortsteil Ihlowerfehn. In Ihlowerfehn befindet sich auch das "Grootschen Hus". Das liebevoll restaurierte Fehnhaus zeigt die alte Handwerkskunst und den Wohnstil der Menschen, die an und im Moor lebten. Die Moorsiedlung Ihlowerfehn entstand um 1780. Schon 50 Jahre später soll die Torfstecherei jedoch wieder eingestellt worden sein, da nicht mehr genügend Torfschichten zu finden waren. Geblieben sind weiterhin die großen Torfschiffe, die in der Binnenschiffahrt eingesetzt wurden und die Werfte, die bis 1816 im Ihlower Land ansässig waren. Sehenswert sind neben den Fehnhäusern auch die beiden Wassermühlen der Gemeinde, die Fluttermühle in Riepe und die Kokermühle in Riepe-Leegmoor. Beide Mühlen sind originalgetreu nachgebaut oder vollständig restauriert worden, die 300 Jahre alte Kokermühle ist als Wasserschöpfmühle seit 1984 wieder in Funktion zu sehen. Ein Kuriosum im Ortsteil Barstede ist das Schatthaus, ein markantes Hofgebäude, das ehemals zur 1790 abgerissenen Burg gehörte.

Verkaufsoffener Sonntag in Ihlow (Ostfriesland)

Folgende Termine in Ihlow (Ostfriesland) und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Ihlow (Ostfriesland) gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Keine vergangenen verkaufsoffenen Sonntage für Ihlow im Archiv gefunden

Städte in der Nähe von Ihlow (Ostfriesland):
suedbrookmerland (8.7km), aurich (13.3km), moormerland (14.3km), leer (19.6km), emden (20.2km), grossefehn (25.2km), weener (29.3km), westoverledingen (29.4km), krummhoern (30.9km),



Die letzten Suchanfragen für Ihlow (Ostfriesland):
verkaufsoffene Sonntage Ihlow (Ostfriesland), verkaufsoffen Ihlow (Ostfriesland), Sonntagsöffnung Ihlow (Ostfriesland), Sonntag Ihlow (Ostfriesland) geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Ihlow (Ostfriesland), Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Ihlow (Ostfriesland) zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):