Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Melle? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis







 

Wissenswertes

In einem Tal zwischen dem Wiehengebirge und dem Teutoburger Wald ist im Landkreis Osnabrück die Stadt Melle beheimatet. Im Jahr 2006 wurden in der Stadt 46.830 Einwohner gezählt.

Die Orte Bad Essen, Preußisch Oldendorf, Rödinghausen, Bünde, Spenge, Werther, Borgholzhausen, Dissen am Teutoburger Wald, Hilter am Teutoburger Wald und Bissendorf sind mit der Stadt Melle benachbart.

Die acht Stadtteile Melle-Mitte, Buer, Bruchmühlen, Gesmold, Neuenkirchen, Oldendorf, Riemsloh und Wellingholzhausen komplettieren das Stadtpanorama.

Im Jahr 1169 wurde der Ort zum ersten Mal schriftlich dokumentiert. Der Osnabrücker Bischof bereicherte Melle im Jahr 1443 mit den Rechten eines so genannten Wigbolds, was soviel wie die Rechte eines Weichbilds, Flecken oder einer Halbstadt bedeutete. Im Jahr 1866 wurde der Ort Bestandteil des preußischen Besitzes. Zur Auflösung der früheren hannoverschen Kreise kam es im Jahr 1885. Hier entstand nun der preußische Kreis Melle. Im alten Landkreis Melle entstand am 1. Juli 1972 die Stadt Melle, indem die hier ansässigen 56 Gemeinden zur Stadt zusammengeschlossen wurden. In diesem Zuge wurde Melle in den Landkreis Osnabrück eingegliedert.

Melle hat seinen Einwohnern und Gästen auch einiges an Kultur zu bieten. So befindet sich in einem alten Steinbruch im Meller Berg die Freilichtbühne "Waldbühne Melle". Ebenso ist der Städtische Festsaal oft Treffpunkt für Veranstaltungen des Kulturringes Melle.

Nicht weit entfernt vom Bahnhof ist in den denkmalgeschützten Hallen einer alten Möbelfabrik das Automuseum beheimatet. Hier findet der Besucher ein Sortiment von 200 Fahrzeugen vor, wobei die Modelle von Zeit zu Zeit immer wieder wechseln.

Auch das Grönegaumuseum, das als klassisches Heimatmuseum im Grönenbergpark zu finden ist, darf hier nicht unerwähnt bleiben.

Zu den bedeutendsten Bauwerken, die Melle zu bieten hat, zählt wohl das Schloss Gesmold mit seiner bemerkenswerten Gartenanlage.

Neben vielen anderen interessanten Gotteshäusern, hebt sich auch die St. Petrus Kirche in Gesmold besonders hervor.

Empfehlenswert sind auch die Ölmühle Ostenwalde, Schloss Königsbrück, das Wasserschloss Sondermühlen, das Heimathaus Gesmold sowie Schloss Bruche.







Verkaufsoffener Sonntag in Melle

Folgende Termine in Melle und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Melle nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Städte in der Nähe von Melle:
bissendorf (15km), spenge (15.4km), halle-westfalen (15.9km), bad-essen (16.1km), werther (16.5km), roedinghausen (17.1km), hilter (20km), preussisch-oldendorf (21.6km), enger (23.9km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Melle zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):