Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Rheinberg? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis





.

 

Sehenswürdigkeiten in Rheinberg

Terra Zoo Rheinberg

In Rheinberg befindet sich der Terra Zoo. Er ist ein kleiner Zoo. Hier leben viele Arten an Reptilien, Amphibien und wirbellosen Tieren. Echsen, Schlangen, Schildkröten, Krokodile sind die Reptilienarten, die hier zu beobachten sind. Zu den Amphibien und wirbellosen Tieren, die hier beheimatet sind, zählen Kröten, Frösche, Spinnen und Insekten. Sie leben in Terrarien. Von 3 Seiten kann der Besucher in die Terrarien hineinsehen. Das ermöglicht eine gute Beobachtung. Der Besucher muss aber in manchen Terrarien schon intensiv hineinschauen, damit er die Bewohner entdeckt. Sie liegen tagsüber oft unter Blättern und Steinen und sind so schwer zu sehen. Wer sich über wechselwarme Tiere informieren will, ist in diesem Zoo genau an der richtigen Adresse. Reptilien, Amphibien und Insekten gehören zu den wechselwarmen Tieren. Der Unterschied zu Säugetieren ist, dass sie keine gleichmäßige Körpertemperatur haben. Sie passen sich ihrer Umgebung an und sind so warm wie die Gegend, in der sie leben. Bei Führungen haben die Besucher die Möglichkeit, die Tiere auch anzufassen. Klassen und Gruppen haben zudem die Möglichkeit, den Zoo bei einer Abendführung zu erkunden. Insbesondere setzt sich der Zoo für den Schutz der einheimischen Reptilien ein. Hunde dürfen in den Zoo nicht mitgenommen werden. In Deutschland gibt es mehr als 700 Zoos, Wildparks, Aquarien oder auch Schmetterlingshäuser. Hier werden meist exotische, wilde und selten gewordene Tiere einquartiert, die wir Menschen ansonsten nicht zu sehen bekommen. Früher waren die Käfige eng und klein und Tierschützer protestierten dagegen. Die Tiere wurden nicht artgerecht gehalten und wurden krank, manchmal auch aggressiv. Die heutigen Zoos und Tierparks versuchen eine möglichst naturnahe Umgebung für die Tiere zu schaffen. Zoos helfen, dass seltene Tiere überleben.

Historischer Stadtkern

Im Jahre 1233 bekam die Stadt Rheinberg die Stadt-, Markt- und Befestigungsrechte von dem Erzbischof Heinrich von Molenark verliehen. Erstmalig wurde sie im Jahre 1003 erwähnt. Sie war der äußerste kölnische Stützpunkt und musste sich gegen viele Angriffe der benachbarten Herzöge und Grafen von Kleve, Geldern und Moers wehren. Die Festung und Zollstation gehört zu den alten und oft umkämpften niederrheinischen Festungsstätten. Im historischen Zentrum Alt Rheinberg befindet sich die Kirche St. Peter und das Rathaus. Die Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und hat Schnitzaltäre aus dem Jahr 1500. Der Grundstein für das Rathaus wurde im Jahr 1449 gelegt. Im Jahr 1700 wurde es umgebaut. Heute ist es im gotischen Stil mit vierstöckigem Treppentürmchen und einer Zwiebelhaube. Die historische Marktglocke -Botter-Agnes- wurde in der Silvesternacht 1929 geläutet. Das war ein Jungenstreich. Sie hängt im Rathaus. Das Zentrum teilt sich den Fisch- und Holzmarkt vom Großen Markt. Die Reste des Pulverturms aus dem Jahre 1297 sind sehr sehenswert. Aber auch die gut erhaltenen Bürgerhäuser am Holzmarkt dürfen nicht vergessen werden. Das Haus am Großen Markt ist das einzige Barockhaus aus dem 17. Jahrhundert. Es hat einen wertvollen Küchenkamin in Delfter Kacheln. Zum Ortskern gehört auch die Alte Kellnerei. Sie ist das Wirtschafts- und Marstallgebäude des kurfürstlichen Schlosses. Das Schloss wurde 1598 zerstört. Hier wohnte der kurkölnische Amtmann und Kellner. Das Haus Cassel liegt in Richtung Rheinberg Budberg und ist ein klassizistischer Bau aus dem Jahr 1800. Von dem Professor Ernst Giese aus Dresden ist das Underberg Palais mit einem monumentale Eckturm. Er baute es in den Jahren 1869 bis 1874 für das Unternehmen Underberg. Seit 1884 wurde im großen Saal das -Underberg Geheimnis-, also die Zusammensetzung, Kräuteranteile und so weiter, von dem Vater an den Sohn weiter gegeben.

Haus Ossenberg

Das Haus Ossenberg war früher Streitpunkt zwischen Kurköln und Moers. Die Burg Ossenberg liegt südwestlich von Barth. Erstmalig wird sie im 14. Jahrhundert erwähnt. Sie bestand aus einem Weiler und dem Schloss. Graf Truchseß von Waldburg ersetzte das alte Burghaus durch einen Neubau. Das war im Jahre 1721. Zum Teil wurde die Innenausstattung erst Mitte des 18. Jahrhunderts angeschafft. Es ist ein zweigeschossiger Putzbau von neun Achsen. Der klassizistisch anmutende Mittelrisalit stammt aus der Rokokozeit. Die Anlage bildet eine große geschlossene Viereckanlage mit drei Ecktürmen. Die Ecktürme sind alle viergeschossig. Im 2. Weltkrieg wurden etliche Teile der Anlage zerstört. Nach dem Krieg wurden sie wieder rekonstruiert. Der Torturm hat erst im Jahr 1963 seine ursprüngliche Form wieder erhalten. Nur noch 2 Räume sind nach den Kriegszerstörungen mit Rokokodekor erhalten geblieben beziehungsweise wurden wieder instand gesetzt. Die ehemalige Schlosskapelle stammt aus dem Jahre 1747. Sie ist ein einschiffiger Backsteinbau. Heute dient sie als evangelische Kirche. 1960 wurde sie renoviert und dabei wurde die einfache Rokoko Ausstattung in der alten Farbfassung freigelegt. Heute ist das Schloss im Besitz der herzoglichen Familie von Urach. Da es Privatbesitz ist, kann es nicht besichtigt werden. Führungen finden auch nicht statt. Sehenswert sind in Rheinberg auch das historische Zentrum mit dem Rathaus aus dem Jahre 1449 im gotischen Stil, der Große Markt, der Fisch- und der Holzmarkt und das Haus Großer Markt 8. Es ist ein Barockhaus aus dem 17 Jahrhundert und hat einen wertvollen Küchenkamin in Delfter Kacheln. Die Alte Kellnerei war früher Wirtschafts- und Marstallgebäude des 1598 zerstörten kurfürstlichen Schlosses. Heute befindet sich das Stadtarchiv und eine Musikschule in dem Gebäude. Die Spanier planten den Kanal als Verbindung zwischen Rhein und Maas während des Spanisch-Holländischen Krieges. 1626 begannen die Bauarbeiten. Jedoch wurde diese Verbindung nie vollendet. Zwischen Rheinberg und Kamp-Lintfort ist das gut erhaltene Kanalbett zu sehen. Ebenfalls ist ein Spaziergang durch Orsoy lohnenswert. Hier befinden sich eine Festung, Wallanlagen, Stadtmauer, Nikolauskirche, Marktplatz und der Schiffsanleger über die Rheinprommenade.

Wissenswertes

Die Stadt Rheinberg liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen am unteren Niederrhein im Nordwesten des Ruhrgebiets und ist als Mittlerer kreisangehörige Stadt des Kreises Wesel im Regierungsbezirk Düsseldorf etabliert. Ferner ist die Stadt Rheinberg Mitglied der Euregio Rhein-Waal. Dabei ist die Stadt Rheinberg 11 km nördlich von Moers und 15 km südlich der Kreisstadt Wesel in der niederrheinischen Tiefebene gelegen. Der Rhein, durch den die Stadt Rheinberg im Nordosten begrenzt wird, bildet die Grundlage der Naturschutzgebiete Rheinvorland östlich von Wallach, Rheinvorland nördlich der Ossenberger Schleuse sowie Rheinvorland im Orsoyer Rheinbogen. Die Stadt Rheinberg wird in vier Stadtbezirke und 15 Wohnplätzen gegliedert. Dies sind die Stadtbezirke Borth, Budberg, Orsoy und Rheinberg sowie die Wohnplätze Alpsray, Annaberg, Borth, Budberg, Eversael, Millingen, Mühlenhof, Orsoy, Orsoyerberg, Ossenberg, Rheinberger Stadtkern mit Lützenhof, Vierbaum, Wallach, Winterswick und Xantener Straße mit Binnefeld. Die Stadt Rheinberg grenzt an die Nachbarstädte beziehungsweise Nachbargemeinden Gemeinde Alpen, Stadt Wesel, Stadt Voerde, Stadt Duisburg, Stadt Moers, Stadt Kamp-Linfort und Stadt Dinslaken. In der Zeit zwischen 1290 und 1359 ein Wallgraben erbaut, der zu 90% erhalten geblieben ist und von dem das Zentrum des Ortes immer noch umgeben wird. In seinem heutigen Aussehen ist der trockengelegte Wallgraben die einzig erhaltene Anlage dieser Art in Nordrhein-Westfalen. In vorrevolutionärer Zeit, also etwa seit dem Jahr 1100, gehörte Rheinberg zum kurkölnischen Amt Rheinberg. Dies wurde auf dem Wiener Kongress 1815 dem Königreich Preußen zugeschlagen. So kam er Rheinberg im Zuge der preußischen Verwaltungsorganisation ab dem 23. April 1816 zum Landkreis Rheinberg. Damit war Rheinberg einer von über 40 Landkreisen der Provinz Jülich-Kleve-Berg. Diese Provinz wurde die spätere Rheinprovinz, welche 1823 mit dem Landkreis Geldern fusionierte. 1857 wurde diese Vereinigung wieder rückgängig gemacht. Rheinberg gehörte von da ab zum Landkreis Moers. Im Rahmen des Zweiten Neugliederungsprogramms wurden am 1.1.1975 die bis dahin eigenständige Stadt Orsoy und die einst selbstständigen Gemeinden Budberg und Borth in die Stadt Rheinberg eingegliedert. Zum Kreis Wesel gehört Rheinberg seit 1.1.1975, da der frühere Kreis Moers im Kreis Wesel aufging.

Verkaufsoffener Sonntag in Rheinberg

Folgende Termine in Rheinberg und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Rheinberg nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Rheinberg sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:

2010, Sonntag 20. June


Datum: 20.06.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
Rheinberg Stadtfest



2010, Sonntag 01. August


Datum: 01.08.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
Kirmes mit verkaufsoffenen Sonntag



2010, Sonntag 10. Oktober


Datum: 10.10.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag wegen Kastanienfest



2013, Sonntag 15. Dezember


Datum: 15.12.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag



2015, Sonntag 11. Oktober


Datum: 11.10.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag in D-47495 Rheinberg von 13-18 Uhr Grund: Kastanienfest



2018, Sonntag 17. June


Datum: 17.06.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Stadtfest



2018, Sonntag 14. Oktober


Datum: 14.10.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Kastanienfest



2018, Sonntag 09. Dezember


Datum: 09.12.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Weihnachtsmarkt



2018, Sonntag 16. Dezember


Datum: 16.12.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Adventsmarkt um die Ev. Kirche



2019, Sonntag 13. Oktober


Datum: 13.10.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Kastanienfest



2019, Sonntag 08. Dezember


Datum: 08.12.
Ort: Rheinberg (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Weihnachtsmarkt in Orsoy





Städte in der Nähe von Rheinberg:
kamp-lintfort (10.7km), voerde (10.9km), moers (11.9km), wesel (12.6km), neukirchen-vluyn (12.7km), dinslaken (14.4km), alpen (14.6km), duisburg (18km), hamminkeln (20km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Rheinberg zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):