Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Wesel? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis





.

 

Sehenswürdigkeiten in Wesel

Zitadelle

Eine Zitadelle ist eine Befestigungsanlage in einer Stadt. In der Zitadelle in Wesel wurde das Preußenmuseum eingerichtet. Es soll der Bogen von der ersten Erwerbung Brandenburgs im Rheinland und in Minden / Westfalen bis zur formellen Auflösung des Staates Preußen im Jahre 1947 gespannt werden. Die strategische Bedeutung der Burgen und Landesburgen ging bereits im 16 Jahrhundert auf die Festungen über. Die Überreste sind der preußischen Festungen sind heute noch sehr beeindruckend. Mit Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg begann die fast 300-jährige Festungszeit in Wesel. Nach neusten und modernsten Erkenntnissen der damaligen Zeit wurde die gesamte Stadt zu einer Festung umgebaut. Italienische Festungsbaumeister planten und bauten in Wesel. Ein System von Gräben und Bastionen schnürten die Stadt ein. Eine weitere räumliche Entwicklung verhinderten außerdem Gesetze. Das Museum für preußische Geschichte befindet sich im früheren Körnermagazin der preußischen Festungszitadelle. Sie wurde Ende des 17. bis in das 19. Jahrhundert erbaut. Im Kellergeschoß des Körnermagazins sind historische Räume mit Tonnengewölbe. Die Fenster- und Gesimsgliederung der Fassade hat ihr altes Aussehen zurück erhalten. Auch die westlichen Kasemattentore des erhaltenen Zitadellenwalls wurden in den Bau integriert. Das Preußenmuseum ist 1998 eröffnet worden. Sehenswert ist auch das Heimatmuseum Bislich. Inmitten eines Parks aus dem 14 Jahrhundert befindet sich Schloss Diersfordt. Es wurde mehrfach um- und zugebaut. 1928 brannte das zweigeschossige Herrenhaus ab. Ein völlig verändertes Aussehen erhielt es durch den Neubau. Die Schlosskapelle von 1775 im verspielten Rokokostil ist hier besonders sehenswert. Das heutige Hotel Haus Duden ist das Geburtshaus von Konrad Duden. Durch den Festungsgürtel zur Stadt führt das Berliner Tor. Es ist der ehemalige Hauptzugang zur Stadt. Das Schill-Denkmal erinnert an die in Wesel im Jahre 1809 standrechtlich erschossenen Offiziere des gleichnamigen Regiments. Es wurde 1835 nach Plänen von C. F. Schinkels erbaut.

Historischer Stadtkern

Im Jahre 1241 hat Wesel die Stadtrechte bekommen. Mitglied der Hanse wurde sie im Jahre 1350. Der Hafen am Rhein stammt aus dem Jahre 1407. Er ist einer der wichtigsten Häfen am Rhein. In der Nähe des Hauptbahnhofs befindet sich das Berliner Tor. Es wurde durch den Hofbaumeister Jean de Bodt als Teil der Stadtbefestigung in den Jahren 1718 bis 1722 erbaut. Es ist ein preußischer Barockbau und das Wahrzeichen der Stadt. Das historische Wasserwerk wurde in den Jahren 1886 bis 1903 errichtet. Es ist ein Industriedenkmal. Hier sind noch die Pumpen, die Dampfmaschinen, die Trafostation und die Motoren vorhanden. das Lutherhaus steht in der Korbmacherstraße und wurde in dem Jahr 1729 erbaut. Vom ehemaligen Clever Tor ist noch ein Fries erhalten. Heute ziert es das Rathaus. Der Willibrordi-Dom befindet sich am Marktplatz. Im Krieg wurde der Dom komplett zerstört, ist aber wieder aufgebaut worden. Errichtet wurde er in Form einer gotischen Basilika. Der erste Holzbau stand auf einem Gräberfeld. In den Jahren 1501 bis 1540 entstand eine fünfschiffige spätgotische Anlage. Der Friesenapostel Willibrord soll die erste Kapelle gegründet haben. Daher ist der Name des Doms abgeleitet. Der Große Markt ist seit mindestens 1.000 Jahre ein Teil der Stadt. Das wurde durch Grabungen für Bodendenkmalpflege bestätigt. Im Büro des Verkehrsvereins kann der Rest eines romanischen Kellers besichtigt werden. In Wesel befindet sich auch das Geburtshaus von Konrad Dudens. Er wurde 1829 hier geboren. Das Gebäude stammt aus dem Jahre 1767. Heute ist es ein Hotel. Eine Erinnerung an den Gründer von New York ist das Peter-Minuit-Denkmal. Es steht in der Moltkestraße. Er hat die Halbinsel Manhattan im Jahre 1626 von den Indianern gekauft. Wesel wurde komplett zu einer Festung umgebaut. die Festungszeit betrug fast 300 Jahre und begann mit dem Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. von Brandenburg.

Preußen-Museum NRW

Das Preußen Museum in Wesel liegt in einem alten Getreidedepot der Weseler Festungszitadelle. Es ist ein sehr sehenswertes und auch informatives Museum. Das Depot wurde früher auch als Körnermagazin bezeichnet. Es ist rund 170 Jahre alt und hat noch historische Kellergewölbe. Die oberen Etagen wurden neu gestaltet und modernisiert. Interessantes findet der Besucher hier über die Preußen und die Geschichte des brandenburgisch-preußischen Rheinlandes. Es ist nicht eine Sammlung über geschichtliche Daten und kaum noch lesbaren Dokumenten, sondern hier wird das leben und der Einfluss der Preußen mit Inszenierungen und audio-visuellen Stationen präsentiert. In den Ausstellungsräumen findet der Besucher unterschiedliche Themen. Zu erwähnen wäre hier das Thema Staat, Regierung, Verwaltung oder Wirtschaft und Gesellschaft. Aber auch Kirche, Schule, Bildung und Militär sollten erwähnt werden. Am Ende des Rundgangs wird die Entwicklung und die Rolle Preußens während der Zeit des Nationalsozialismus dargestellt. Es ist nicht langweilig, sondern sehr spannend dargestellt. Auch wenn es sich zunächst sehr nüchtern anhört. Abgeschlossen wird des mit Nachkriegspreußen. Das Wirtschaftswunder der 50 er Jahre in der Sammlung des Weseler Pfarrers Abresch wird hier gezeigt. Es können Fernsehgeräte, Nierentische, Tütenlampen und Schallplattenschränke bewundert werden. Solche Stücke sind heute nirgendwo mehr zu sehen. Diese Dinge waren nach dem Krieg sehr begehrt. Sie waren in einem für damalige Zeiten modernen Haushalt der Standard. Für Kinder dürfte der Höhepunkt die Nachkriegs-Maus sein. Das ist ein Film aus der Sendung mit der Maus. Er wird hier gezeigt. Mit den Objekten der hiesigen Sammlung wurde er damals gedreht.

Wissenswertes

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen beherbergt im Landkreis Wesel die gleichnamige Stadt Wesel, die am unteren Niederrhein zu finden ist. Am Ende des Jahres 2006 bestand der Ort aus 64.224 Einwohnern.

Ein nachbarschaftliches Verhältnis pflegt Wesel mit den Orten Hamminkeln, Hünxe, Voerde, Rheinberg, Alpen, Xanten und Rees.

Funde lassen vermuten, dass das heutige Stadtgebiet bereits in der Bronze- und Eisenzeit Besiedlungen aufwies. Zu Beginn des 8. Jahrhunderts wurde der Ort in einer Urkundenabschrift des Klosters Echternach erstmals dokumentiert. Bis ins 12. Jahrhundert hinein war Wesel zu einem Warenumschlagsplatz herangewachsen. Im Jahr 1241 erhielt der Ort die Stadtrechte. Im 14. Jahrhundert erweiterte sich die Bandbreite der Handelsgüter immer mehr und die Stadt durchlebte eine wirtschaftliche Blütezeit. Bereits zu Ostern des Jahres 1540 galt die Einführung der Reformation in Wesel als abgeschlossen. Im Rahmen einer kommunalen Neuordnung wurde Wesel ab dem Jahr 1975 zur Kreisstadt erhoben.

Nicht weit vom Willibrordidom ist der Kornmakt zu finden. Es wird vermutet, dass die Geschichte der Stadt in diesem fränkischen Gutshof, der im 8. Jahrhundert entstand, ihren Ursprung hat. Gegenwärtig hat sich der Kornmarkt als Kneipenviertel von Wesel einen Namen gemacht.

Wer den evangelischen Willibrordi-Dom aufsucht, findet sich in einer Basilika in spätgotischer Bauweise mit fünf Kirchenschiffen wieder. Der Turm des Gotteshauses entstand im Jahr 1478.

Grosse Veranstaltungen finden meist auf dem Fusternberg statt, wo hierfür die "Niederrheinhalle" zur Verfügung steht. Unter anderem finden hier Messen und Tagungen einen Platz.

Des Weiteren hat Wesel das so genannte Städtische Bühnenhaus zu bieten. Hier werden die Besucher immer wieder mit Theatergastspielen, sowie Sinfonie- und Kammerkonzerten erfreut. Auch im Willibrordi-Dom und in der Musik- und Kunstschule erklingen oftmals Konzerte.

Ebenso freut sich das Städtische Museum mit seinen verschiedenen Abteilungen auf seine Besucher.

Als größte erhaltene Festungsanlage des Rheinlandes ist die Zitadelle Wesel bekannt. Ihre Entstehung geht auf das Jahr 1688 zurück.

Verkaufsoffener Sonntag in Wesel

Folgende Termine in Wesel und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Wesel nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Wesel sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:

2010, Sonntag 11. April


Datum: 11.04.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag mit Immobilia, Blumenmarkt, Kunst im Schaufenster 13:00 - 18:00



2010, Sonntag 30. Mai


Datum: 30.05.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Wesel erleben mit verkaufsoffenen Sonntag



2010, Sonntag 08. August


Datum: 08.08.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Wesel PPP-Stadtfest



2010, Sonntag 31. Oktober


Datum: 31.10.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Historisches Hansefest mit verkaufsoffenem Sonntag



2010, Sonntag 05. Dezember


Datum: 05.12.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Adventsshopping zum Weihnachtsmarkt



2013, Sonntag 27. Oktober


Datum: 27.10.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag



2013, Sonntag 08. Dezember


Datum: 08.12.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag



2014, Sonntag 06. April


Datum: 06.04.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag



2014, Sonntag 27. April


Datum: 27.04.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag



2014, Sonntag 25. Mai


Datum: 25.05.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
In 46483 Wesel ist von 13 - 18 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag (Wesel erleben)



2015, Sonntag 25. Oktober


Datum: 25.10.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag in D-46483 Wesel von 13-18 Uhr Grund: Hansefest



2015, Sonntag 06. Dezember


Datum: 06.12.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag in 46483 Wesel 13-18 Uhr Grund: Weihnachtsmarkt



2017, Sonntag 02. April


Datum: 02.04.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Frühlingsfest



2017, Sonntag 29. Oktober


Datum: 29.10.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
Verkaufsoffener Sonntag



2018, Sonntag 08. April


Datum: 08.04.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Frühlingsfest (Rund ums Grün, Immobilia und Fahrradaktionstag)



2018, Sonntag 27. Mai


Datum: 27.05.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Wesel erleben



2018, Sonntag 28. Oktober


Datum: 28.10.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Historisches Hansefest



2018, Sonntag 09. Dezember


Datum: 09.12.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Nikolausmarkt



2019, Sonntag 27. Oktober


Datum: 27.10.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Historisches Hansefest



2019, Sonntag 08. Dezember


Datum: 08.12.
Ort: Wesel (Nordrhein-Westfalen)
13-18 Uhr Nikolausmarkt





Städte in der Nähe von Wesel:
hamminkeln (7.5km), voerde (11.2km), rheinberg (12.6km), alpen (16.3km), dinslaken (17.6km), huenxe (17.8km), bocholt (18.2km), xanten (18.9km), kamp-lintfort (19.9km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Wesel zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):