Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Schönebeck (Elbe)? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Wissenswertes

Die Kreisstadt Schönebeck liegt an der Elbe im Landkreis Schönebeck in Sachsen-Anhalt. Dabei ist die Stadt Schönebeck etwa 50 km südlich von der Landeshauptstadt Magdeburg gelegen. Nachbargemeinden beziehungsweise Nachbarstädte der Stadt Schönebeck sind Magdeburg, Gommern, Plötzky, Pretzien, Ranies, Pömmelte, Gnadau, Kleinmühlingen, Großmühlingen, Eggersdorf, Biere und Welsleben. Die Stadt Schönebeck besitzt mit Altstadt, Bad Salzelmen, Elbenau, Felgeleben, Frohse, Grünewalde, Neustadt und Sachsenland acht Ortsteile. Dabei wurde der Ortsteile Frohse bereits im Jahr 936 urkundlich erwähnt. Somit ist diese Ortsteile der älteste Teil der heutigen Stadt Schönebeck. Im Jahre 1020 wurde der Flusslauf der Elbe durch eine Überschwemmung verändert. Seitdem führt die Elbe nämlich ein Schönebeck vorbei. So fand im Jahre 1170 Elmen als Siedlung am Ulmenbach erstmals Erwähnung in einer Schenkungsurkunde des Magdeburger Erzbischofs Wichmann. 1223 wurde Schönebeck dann mit seinem ursprünglichen Namen "Sconebeke", was Siedlung am schmalen Bach heißt, zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt. Schönebeck war zwischen 1576 und 1664 ein Epizentrum der Hexenprozesse. In diesem Zeitraum werden durch die umfangreichsten Aktenbestände des Landes Sachsen-Anhalt im Stadtarchiv Schönebeck über 30 Hinrichtungen protokolliert. Besonders in den Jahren 1619 bis 1655 wurden viele Frauen als Hexen verurteilt, weil sie angeblich magische Kräfte besaßen. Nach der Verurteilung wurden sie dann auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Unter französischer Besetzung geriet Schönebeck am 21. Oktober 1806. Am 29. Juni 1839 nahm die erste Eisenbahn zwischen Magdeburg und Schönebeck ihren Betrieb auf. Am 1. April 1913 wurden Elbenau und Grünewalde nach Schönberg eingemeindet. Dies war die Voraussetzung für die Genehmigung zum Bau der Elbrücke. Bad Salzelmen ehemals Groß Salze, Frohse und Schönebeck vereinigten sich am 1. Februar 1932 zu Schönebeck-Bad Salzelmen. Zur kreisfreien Stadt wurde Schönebeck am 1. Februar 1946 erklärt und somit aus dem Kreis Calbe (Saale) herausgelöst. Nach vier Jahren musste Schönebeck diesen Titel allerdings wieder abgeben, da am 1. Juli 1950 eine Neugründung des Kreises Schönebeck zur Kreisstadt Schönebeck (Elbe) erfolgte. Den Status des Heilbades erhielt der Stadtteil Bad Salzelmen am 13. April 2005.

Verkaufsoffener Sonntag in Schönebeck (Elbe)

Folgende Termine in Schönebeck (Elbe) und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Schönebeck (Elbe) gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Keine vergangenen verkaufsoffenen Sonntage für Schönebeck im Archiv gefunden

Städte in der Nähe von Schönebeck (Elbe):
gommern (9.5km), calbe (13.2km), magdeburg (16.5km), stassfurt (23.8km), bernburg (23.9km), wolmirstedt (28.1km), burg (34.2km), koethen (39.2km), zerbst (40.7km),



Die letzten Suchanfragen für Schönebeck (Elbe):
verkaufsoffene Sonntage Schönebeck (Elbe), verkaufsoffen Schönebeck (Elbe), Sonntagsöffnung Schönebeck (Elbe), Sonntag Schönebeck (Elbe) geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Schönebeck (Elbe), Verkaufsoffen 2019