Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Schwalmtal (Niederrhein)? Alle Termine & Daten.

Inhaltsverzeichnis





 

Sehenswürdigkeiten in Schwalmtal (Niederrhein)

Historischer Ortskern Schwalmtal-Waldniel

Bei einer Fahrt durch das Gebiet des Niederrheins ist es immer empfehlenswert auch kleinere Ortschaften anzusteuern. Es gibt hier viele idyllische und romantische Orte, die in keinem Reiseführer aufgeführt sind. Dazu gehört auch Waldniel. Er ist ein Ortsteil der Gemeinde Schwalmtal. Zu Schwalmtal gehören auch die Ortsteile Amern und Dilkrath/Lüttelforst. Die Urnamen der Gemeinde waren Nyle, Niele oder Neil. Erstmalig wurde sie erwähnt im Jahre 1020. Üblich war der Name Waldniel aber erst um 1700. Die Ortsteile gehörten fast 500 Jahre zum Herzogtum Jülich. Nach der Besetzung durch französische Revolutionstruppen war die Region ab 1794 für mehr als 20 Jahre französisch. Ab 1816 war sie dann preußisch. Damals war der kleine Ort berühmt für seine Leinenweberei. Bis ins 20. Jahrhundert stand in fast jedem Haus ein Handwebstuhl. Teile der alten Wallanlagen sind heute noch zu sehen. Die katholische Pfarrkirche St. Michael ist dreischiffig mit hellen Tuffsteinbändern. Sie wurde im Jahre 1879 erbaut. Die älteste evangelische Kirche befindet sich im Umland und ist aus den Jahren 1665 bis 1667. Es ist eine sogenannte Hofkirche. Das älteste Haus in Waldniel steht am Markt und ist aus dem Jahre 1627. Auf dem Marktplatz steht auch ein Brunnen. Er erinnert an die Frauen, die hier das Leinen aus den Webereien gewaschen haben. Auf dem Markt befindet sich auch die Friedenseiche aus dem Jahr 1871. Darunter steht das Marktkreuz. Die 2 Pumpennachbauten erinnern an die frühere Wasserversorgung. Das Haus Clee steht etwas außerhalb. Es wurde im 14. Jahrhundert erstmalig erwähnt. Heute ist es ein Kinder- und Jugenddorf. 1870 bis 1874 wurde es komplett neu eingerichtet. Rundwanderwege befinden sich in Schwalmtal und im Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Die Heimatstube hat einen originalen und sogar noch funktionstüchtigen Handwebstuhl und Bilddokumente. Außerdem ist hier ein Wohnung aus dem Leben der Hausweber dargestellt.

Wissenswertes

Im Westen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen am Niederrhein liegt die Gemeinde Schwalmtal. Dabei ist die Gemeinde Schwalmtal eine kreisangehörige Gemeinde des Kreises Viersen im Regierungsbezirk Düsseldorf. Dabei ist Schwalmtal im östlichen Teil des Naturparks Maas-Schwalm-Nette gelegen. Die typisch niederrheinische Landschaft umgibt Schwalmtal. Der Fluss Schwalm ist der Namensgeber der Gemeinde Schwalmtal. Oftmals wird Schwalmtal auch als das Tal der Mühlen bezeichnet. Schwalmtal besteht aus den Ortsteilen Amern mit den Orten Amern, Dilkrath und Linde; Waldniel mit Lüttelforst (ein Waldhufendorf, das ca. 4 km parallel zur Schwalm verläuft und rund 620 Einwohner besitzt) und Ungerath sowie den Ortsteilen Linde mit etwa 200 Einwohnern, Schier mit etwa 300 Einwohnern, End mit etwa 125 Einwohnern, Fischeln mit etwa 130 Einwohnern, Hostert mit etwa 30 Einwohnern, Hehler mit etwa 500 Einwohnern, Hochfeld mit etwa 12 Einwohnern, Stöcken mit etwa 40 Einwohnern, Birgen mit etwa 60 Einwohnern, Eicken mit etwa 80 Einwohnern, Berg mit etwa 140 Einwohnern, Eschenratt mit etwa 90 Einwohnern, Naphausen mit etwa 120 Einwohnern sowie Leloh mit etwa 101 Einwohnern. Am 1.1.1970 entstand die Gemeinde Schwalmtal im Zuge der kommunalen Neugliederung. Deshalb ist die Gemeinde Schwalmtal auch noch recht jung. Im Zuge dieser Kommunalwahlneugliederung fusionierten die bis dato juristisch selbstständigen Gemeinden Amern und Waldniel zur Gemeinde Schwalmtal. Eine wesentlich ältere Geschichte lassen jedoch die gefundenen steinzeitlichen Siedlungsreste vermuten. Auf das Jahr 2000 v. Chr. werden die ältesten Funde datiert. Bis auf das Jahr 1020 für Waldniel und das 12. Jahrhundert für Amern gehen die urkundlichen Erwähnungen zurück. Im Jahr 1915 fusionierten die Gemeinden Lüttelforst, Kirspelwaldniel und Burgwaldniel zur späteren Gemeinde Waldniel. 1928 entstand die Gemeinde Amern aus der Zusammenlegung von Amern St. Georg und Dilkrath. Die Fusion von Unteramern und Oberamern erfolgte dann im Jahr 1936. Seit 1985 ist die Stadt Ganges in Südfrankreich, die circa 3600 Einwohner zählt, Partnerstadt von Schwalmtal. Deshalb findet jedes Jahr im Rahmen dieser Städtepartnerschaft ein Schüleraustausch statt.

Verkaufsoffener Sonntag in Schwalmtal (Niederrhein)

Folgende Termine in Schwalmtal (Niederrhein) und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Schwalmtal (Niederrhein) gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Schwalmtal sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Adventsshopping zum Weihnachtsmarkt (05.12.2010)
Erntedankfest - Verkaufsoffener Sonntag von 13-18 Uhr (04.10.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 41366 Schwalmtal 13-18 Uhr Grund: Weihnachtsmarkt (06.12.2015)


Städte in der Nähe von Schwalmtal (Niederrhein):
wegberg (7.1km), niederkruechten (11.5km), brueggen (11.7km), nettetal (12.8km), viersen (14.2km), erkelenz (16km), grefrath (16.2km), wassenberg (17.8km), hueckelhoven (18.8km),



Die letzten Suchanfragen für Schwalmtal (Niederrhein):
verkaufsoffene Sonntage Schwalmtal (Niederrhein), verkaufsoffen Schwalmtal (Niederrhein), Sonntagsöffnung Schwalmtal (Niederrhein), Sonntag Schwalmtal (Niederrhein) geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Schwalmtal (Niederrhein), Verkaufsoffen 2019


Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Schwalmtal (Niederrhein) zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):