Heute geöffnet! Verkaufsoffener Sonntag in Sömmerda? Alle Termine & Daten.

Ist heute geöffnet?

Inhaltsverzeichnis







 

Wissenswertes

Die Stadt Sömmerda liegt in Thüringen und ist Kreisstadt des gleichnamigen Kreises Sömmerda. Sömmerda ist ein Mittelzentrum und Standort der Elektroindustrie (Fujitsu Siemens Computers) und liegt dabei etwa 20 km nördlich von der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Dabei ist Sömmerda an der mittleren Unstrut im Thüringer Becken gelegen. Sömmerda grenzt an die Gemeinden Griefstedt, Großneuhausen, Großrudestedt, Kleinneuhausen, Kölleda, Schillingstedt, Schloßvippach, Sprötau, Vogelsberg, Weißensee, Werningshausen und Wundersleben. Zusammen mit der Kernstadt Sömmerda besitzt Sömmerda 10 Stadtteile. Dies sind im einzelnen: Kernstadt Sömmerda mit 16.965 Einwohnern und 20,91 ha Größe, Frohndorf mit 484 Einwohnern und 8,2 ha Größe, Leubingen mit 954 Einwohnern und 14,49 ha Größe, Orlishausen mit 730 Einwohnern und 10,55 ha Größe, Rohrborn mit 145 Einwohnern und 3,47 ha Größe, Schallenburg mit 83 Einwohnern und 6,53 ha Größe, Stödten mit 99 Einwohnern, Tunzenhausen mit ihren 98 Einwohnern und 6,69 ha Größe und Wenigensömmern mit deiner 16 Einwohnern um 7,82 ha Größe. Summa summarum hatte die Stadt Sömmerda zum Stand des 31. Dezember 2006 insgesamt 20.571 Einwohner, die sich auf 80,7 ha verteilten. Erstmalig urkundlich erwähnt wurde Sömmerda im Jahre 876. Das Stadtrechte bekam Sömmerda im Jahre 1350. Die ältesten noch erhaltenen Bauwerke der Stadt stellen das 1395 erbaute Erfurter Tor und sechs Stadtmauertürme dar. Die Einwohnerzahl der Stadt Sömmerda sank während des dreißigjährigen Krieges aufgrund von Epidemien, Plünderungen und militärischen Aktivitäten. Sömmerda gehörte während des Mittelalters und der frühen Neuzeit politisch zu Erfurt, spricht zu Kurmainz. Nach dem in der Schlacht bei Jena und Auerstedt Preußen eine herbe Niederlage beigebracht wurde, fiel Sömmerda unter die Herrschaft Napoleons. 1813/14 vfel Sömmerda zurück an Preußen. Dort verblieb Sömmerda bis 1802. Im Zuge des Wiener Kongresses wurden in Preußen Landkreise geschaffen, unter anderem auch der Landkreis Weißensee, zu dem Sömmerda bis 1952 gehörte. Amerikanische Truppen besetzten Sömmerda am 11.4.1945. Nachdem danach Thüringen Teil der sowjetischen Besatzungszone wurde, wurde auch Sömmerda am 7.10.1949 Teil der neu gegründeten Deutschen Demokratischen Republik.

Verkaufsoffener Sonntag in Sömmerda

Folgende Termine in Sömmerda und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden aktuelle Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Sömmerda nicht gefunden. Termine in der Umgebung (nach Bundesland sortiert) findest hier.

Städte in der Nähe von Sömmerda:
erfurt (22.6km), sondershausen (33.2km), sangerhausen (37.8km), arnstadt (40.1km), apolda (46.6km), gotha (51.2km), nordhausen (51.5km), bad-langensalza (52.6km), rudolstadt (53.6km),





Umfrage: Bist du mit unserer Auflistung für Sömmerda zufrieden? Bitte vote (1 - unzufrieden, 5 - sehr zufrieden):