Dieser Sonntag: Verkaufsoffener Sonntag in Stade?





  Die Stadt Stade ist eine Hansestadt und Kreisstadt, die zwischen Cuxhaven und Hamburg in Niedersachsen im Landkreis Stade liegt. Dabei ist Stade unweit der Unterelbe zwischen dem Alten Land und Kehdigen am Fluss Schwinge gelegen. Das überwiegend flache Marschland prägt die umgebende Landschaft. Über die Marsch erhebt sich auf bis zu 14 m das in die Landschaft hineinragende Geestsporn, auf dem die Stadt Stade liegt. Neben dem eigentlichen Stadtgebiet besteht Stade aus den vier Ortschaften Bützfleth, Haddorf, Hagen und Wiepenkathen. Im Gegensatz zu anderen Teilen der Stadt verfügen diese vier Ortschaften über eigene kommunale Vertretungsorgane. Innerhalb der ehemaligen Wallanlagen befindet sich umgeben vom Burggraben auf der Schwingeinsel das historische Zentrum der Stadt Stade. Ende des 19. Jahrhunderts wuchs die Stadt an den Ausgangstraßen im Rahmen der Umwidmung der Stadtbefestigung zu Grünanlagen. Dadurch entstand in den 1960er Jahren das Altländer Viertel im Osten, die Schiffertors Vorstadt und der Stadtteil Kehdingertors Vorstadt im Norden. Ferner kam es zu Gründung der Stadtteile Hohenwedel im Westen, Hahle im Südwesten, Groß Thun, Klein Thun und Campe im Süden, welche auf ehemalige bäuerliche Dörfer zurückgehen. Auf dem Gelände der ehemaligen Stader Von-Goeben-Kaserne entstand Ende 1990er Jahre der Stadtteil Ottenbeck. Es wird angenommen, dass Stade die älteste Stadt in Norddeutschland ist. Bereits 1000 Jahre v. Chr. kamen die ersten Siedler in die Gegend um Stade. Eine erste wichtige Siedlung entstand mit Hafen im achten Jahrhundert v. Chr.. 994 wurde die Siedlung Stade durch die Plünderung von Wikingern erstmals erwähnt. Das Starecht wurde Stade 1209 von Kaiser Otto IV. verliehen. Bremen bestätigte das Stadtrecht 1259, hinzu kam die Befreiung von der Heerfahrt und das Stapelrecht. Außerdem wurde Stade Mitbegründerin der Hanse. Die Stader Statuten, eine erste eigene Verfassung des Bürgerrats, wurde 1279 ins Leben gerufen. Faktisch hatte Stade durch das Recht Bündnisse zu schließen den Status einer Freien Reichsstadt 1361. Die Von-Goeben-Kaserne, die 1994 aufgelöst wurde und aus dem Fliegerhorst Stade hervorging, prägte bis zur Ansiedlung der Großindustrie Anfang 1970er Jahre das soziale Leben in Stade als der Garnisons- und Verwaltungstadt. Im Jahre 2006 zählte Stade 46.820 Einwohner. Folgende Termine in Stade und Umgebung haben wir in unserer Datenbank gefunden:




Es wurden leider keine aktuellen Termine zu verkaufsoffenen Sonntagen in Stade gefunden.









Archiv

Nachfolgend sind noch einige ältere Einträge, um nachzuvollziehen, ob Stade sich an verkaufsoffenen Sonntagen beteiligt:
Große Verbrauchermesse im Stadeum für Wirtschaft, Soziales und Gesundheit mit verkaufsoffenem Sonntag. (10.04.2011)
37. Stader Altstadtfest (19.06.2011)
6. Stader Winzerfest (10.07.2011)
18. Stader Shantychor-Festival (16.10.2011)
Verkaufsoffener Sonntag 13:00 Uhr - 18:00 Uhr (26.08.2012)
In 21682 Stade-Altstadt ist Verkaufsoffener Sonntag (Zum verkaufsoffenen Sonntag haben die Geschäfte geöffnet 13 - 18 Uhr) (04.05.2014)
Verkaufsoffener Sonntag in 21682 Stade-Altstadt 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Fest (27.12.2015)
Verkaufsoffener Sonntag in 21684 Stade (nur Gewerbegebiet Am Steinkamp) 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Fest (03.01.2016)
Verkaufsoffener Sonntag in 21684 Stade (nur Gewerbegebiet Am Steinkamp) 13.00 - 18.00 Uhr Grund: Familienfest (06.03.2016)


Städte in der Nähe von Stade:
harsefeld (16km), drochtersen (16.4km), glueckstadt (22.1km), uetersen (22.4km), wedel (24.7km), elmshorn (26.5km), jork (26.5km), buxtehude (27.1km), tornesch (28.6km),



Die letzten Suchanfragen für Stade:
verkaufsoffene Sonntage Stade, verkaufsoffen Stade, Sonntagsöffnung Stade, Sonntag Stade geöffnet, Verkaufsoffene Sonntage Stade, Verkaufsoffen 2019